TC Diedenbergen

Die Damen 50 trotzen allen Problemen

  • schließen

Die Tennis-Damen 50 des TC Diedenbergen steigen erneut in die Verbandsliga auf.

Nach vielen Jahren in der Verbandsliga sorgte Personalknappheit dafür, dass die Tennis-Damen 50 des TC Diedenbergen eine Vierer-Mannschaft meldeten, nachdem sie in der Saison zuvor Vierte geworden waren. Verletzungen, Umbesetzungen in die Damen 60 für die Hessenliga und der Abgang einer Spielerin sorgten für diesen Schritt. Die Enttäuschung war groß, als der Hessische Tennis-Verband Diedenbergen in die Gruppenliga zurückstufte.

Nachdem eine weitere Spielerin krankheitsbedingt ausfiel, schätzte das Team die Aussichten auf den Klassenverbleib sehr gering ein. Doch ein Neuzugang aus Kriftel sowie die Unterstützung aus den Damen 40 mit Dr. Angela Noah und Sabine Mayer-Neuser gaben Grund zur Hoffnung. Die Saison startete vielversprechend mit einem 6:0 gegen Tuspo Guxhagen. Die nächsten beiden Spiele endeten unentschieden, alle drei weiteren Spiele gewann Diedenbergen klar mit 5:1. Das Team lag bis zum vorletzten Spieltag knapp hinter Baunatal auf dem zweiten Platz. Durch das Unentschieden des Tabellenführers gegen Guxhagen rutschten die Diedenbergener auf Platz eins. Die Vorfreude war groß, die Mannschaft entschlossen. Ein Sieg beim TC 88 Sachsenhausen musste her, um den Aufstieg klar zu machen. Die Mannschaft reiste am Vortag ins Waldecker Land nördlich des Edersees an, um nicht morgens früh die Anreise von zweieinhalb Stunden zu haben. Bei schlappen sieben bis elf Grad, Nieselregen und Sturmböen starteten sie auf drei Plätzen mit den Einzeln. Nachdem Dr. Angela Noah, Sabine Mayer-Neuser und Monika Reimer souverän gewonnen haben, musste Gaby Mündemann als Letzte antreten. Die Aufregung war groß, denn es fehlte nur noch ein Sieg, um den Aufstieg perfekt zu machen. Nachdem sie den zweiten Matchball verwandelt hatte, war der Jubel groß. Die darauf folgenden Doppel waren nur noch Formsache.

Nach toller Bewirtung beim Gastgeber und einer langen Heimfahrt kamen die Siegerinnen im TC Diedenbergen an, wo sie freudestrahlend von Mannschaftsspielerin Wilhelmine Borner mit einer Flasche Sekt empfangen wurden. Für die kommende Saison 2019 in der Verbandsliga erwartet Mannschaftsführerin Monika Reimer Verstärkung aus den Reihen der Damen 40 und sieht der Saison positiv entgegen.

(vho)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare