1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Das einzige Gegentor schießt der Wind

Erstellt:

Von: Marion Morello

Kommentare

Bester Laune: die Frauen des VfR 07 Limburg nach ihrem Auswärtssieg in Neuhof.
Bester Laune: die Frauen des VfR 07 Limburg nach ihrem Auswärtssieg in Neuhof. © Verein

Der 1. FFC Runkel setzte seinen Siegeszug in der Frauenfußball-Gruppenliga Wiesbaden mit einem Kantersieg gegen den SSV Hattenheim ungebremst fort und bleibt Spitzenreiter. In der Kreisoberliga Wiesbaden, Gruppe 2, verkürzte der VfR 07 Limburg seinen Rückstand auf Tabellenführer RSV Würges auf vier Punkte, allerdings mit einem Spiel mehr auf der Abrechnung. mor

Frauenfußball-Gruppenliga Wiesbaden

1. FFC Runkel – SSV Hattenheim 8:1 (3:0). Hattenheim schaffte es aufgrund des starken Gegenwinds kaum, den Ball aus der eigenen Hälfte zu bugsieren, Runkel tat sich mit dem Rückenwind schwer, und zahlreiche lange Bälle gingen ins Aus. Nach der zerfahrenen Anfangsphase setzte die Heimelf vermehrt auf ihr Kurzpassspiel und ging nach zwei schönen Ballstafetten durch Franziska Falk (20.) und Larissa Schmidt (21.) mit 2:0 in Führung. Larissa Schmidt erhöhte nach einer Ecke von Sophie-Marie Weil noch vor der Pause per Kopf auf 3:0 (32.). Im zweiten Durchgang spielte Runkel mit Gegenwind, was der Heimelf deutlich besser entgegenkam. Der FFC schraubte den Spielstand durch Amnore Loshaj (50., 58.) und Sophie-Marie Weil (62.) auf 6:0 in die Höhe. Die Szene des Tages gehörte allerdings SSV-Torfrau Anja Schmidt: Ihr langer Abschlag flog, begünstigt durch den Wind, tief in die Runkeler Hälfte und rollte an der verdutzten FFC-Keeperin Saskia Glaab vorbei ins Tor zum 6:1 (65.). Nach diesem kuriosen Gegentreffer schaltete Runkel einen Gang höher und kam durch zwei weitere Treffer von Larissa Schmidt (72., 76.) zum 8:1-Endstand. In Erinnerung bleiben wird aber vor allem der Gegentreffer, den auf Spielerinnen- und Zuschauerseite viele laut eigener Aussage „in 30 Jahren so noch nicht erlebt“ haben. – Tore: Franziska Falk (20.), Larissa Schmidt (21., 32., 72., 76.), Amnore Loshaj (50., 58.), Sophie-Marie Weil (62.)

Frauenfußball-Kreisoberliga, Gruppe 2

SV Neuhof – VfR 07 Limburg 1:2 (1:1). Mit dem letzten Aufgebot fuhren die Frauen vom Stephanshügel zum schweren Auswärtsspiel. Neuhof setzte die VfR-Hintermannschaft um Andjelina Biskic gehörig unter Druck und ging folgerichtig in der 5. Minute durch einen Handelfmeter die Führung. Davon wachgerüttelt, fanden auch die 07erinnen um Coach Oli Roos ins Spiel. Scheiterte Mareike Meurer noch an der Torfrau, so machte es Lena Schaaf besser. Fenja Streim setzte sich im Strafraum durch, legte quer zu Lena Schaaf, die zum Ausgleich traf. Wiederum Lena Schaaf, Sina Zimmermann und Aylin Akdeniz hatten die Führung auf dem Fuß, scheiterten aber am Pfosten oder verzogen knapp. Nach dem Pausenpfiff waren die Limburgerinnen weiter spielbestimmend und gingen (67.) in Führung: Mareike Meurer schickte Aylin Akdeniz steil, die legte quer auf Lena Schaaf, Lena Schaaf wiederum auf Mareike Meurer, und ihr verdeckter Schuss von der Strafraumkrenze schlug im rechten unteren Toreck ein. – Tore: 1:0 (5.), 1:1 (15.) beide Lena Schaaf, 1:2 ( 67.) Mareike Meurer.

Frauen Gruppenliga West

1. FFC Runkel - SSV Hattenheim 8:1

Diedenbergen - SV Heftrich 4:3

Geisenheim - MFFC Wiesbad. 2 2:3

Niederhöchstadt - SW Wiesbaden 2:4

1. (1) 1. FFC Runkel 10 9 0 1 45:12 27

2. (3) SW Wiesbaden 9 8 0 1 29:10 24

3. (2) Geisenheim 10 8 0 2 21:11 24

4. (5) MFFC Wiesbad. 2 10 5 1 4 30:16 16

5. (4) Niederhöchstadt 10 5 0 5 34:26 15

6. (6) SSV Hattenheim 10 4 0 6 29:38 12

7. (7) Diedenbergen 10 2 1 7 10:30 7

8. (8) SV Heftrich 10 1 0 9 11:47 3

9. (9) Oberbrech./Selters z.g. 9 1 0 8 0:0 0

Frauen-Kreisoberliga 2

SV Neuhof - VfR 07 Limburg 1:2

1. (1) RSV Würges 7 7 0 0 47:3 21

2. (2) VfR 07 Limburg 8 5 2 1 24:13 17

3. (3) SV Neuhof 8 3 2 3 20:15 11

4. (4) TuS Kubach 7 3 2 2 14:23 11

5. (5) Merenb./Obertief. 7 3 0 4 14:15 9

6. (6) 1. FFC Runkel 2 6 0 1 5 3:26 1

7. (7) Thalheim/Wilsenr. 7 0 1 6 4:31 1

Auch interessant

Kommentare