+
Sind auch 2021/22 ein Team (von links):  Markus Bozan (Trainer der A-Liga-Mannschaft), Dr. Sebastian Blanck (Vorsitzender des RSV Dauborn) sowie Fabian Hohly (Trainer der B-Liga-Mannschaft).

Fußball-Kreisliga A Limburg-Weilburg

FSG Dauborn/Neesbach und die Trainer Bozan und Hohly bleiben ein Team

  • Marion Morello
    vonMarion Morello
    schließen

Die FSG Dauborn/Neesbach hat die Verträge mit dem kompletten Trainerteam um ein weiteres Jahr verlängert.

Neustart, Re-Start – oder einfach: „Wann geht es wieder los?“ Das fragen sich momentan viele Amateurvereine nicht nur im Fußballkreis Limburg-Weilburg. Alle scharren mit den Hufen und warten auf eine positive Nachricht. Alle halten sich irgendwie fit für den Tag X.

So auch bei der FSG Dauborn/Neesbach. Bereits vor dem Lockdown war man sich von  Vereinsseite sicher, dass man die Verträge mit den Trainerteams verlängern möchte, "da die Kombination von fachlicher und menschlicher Kombination zu 100 Prozent passt und in dieser Form nicht oft zu finden ist", so die Verantwortlichen der FSG. So "trafen" sich jetzt die Beteiligten corona-konform in einer Videokonferenz und verlängerten kurzerhand mit dem kompletten Trainerteam: mit Markus Bozan (1. Mannschaft/A-Liga) und Fabian Hohly (2. Mannschaft/B2). Auch Co.-Trainer Sargon Odisho und Torwarttrainer Lars Ziemer bleiben eine weitere Saison. "Gerade in dieser wirtschaftlich angespannten Lage, konnte man sich schnell auf einen gemeinsamen Weg einigen. Auch nicht immer selbstverständlich", so Pressesprecher Dieter Bäbler.

Die Weiterentwicklung der Mannschaft sei noch lange nicht abgeschlossen und die Integration der jungen Spieler hervorragend gelungen. Der Kader werde sich zur neuen Saison mit weiteren Talenten aus der Jugend in Breite und Qualität noch erhöhen, so dass man sehr optimistisch in die Zukunft blicke, erklärten die Vorstände und der Spielausschuss der Spielgemeinschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare