+
Manfred Dörr (rechts) überreicht Pascal Litzinger (Mitte) und Klaus Stillger (links) den DFB-Ehrenamtspreis. 

FCA Niederbrechen

DFB-Ehrenamtspreis für Klaus Stillger und Pascal Litzinger

Klaus Stillger und Pascal Litzinger vom FCA Niederbrechen wurden für ihr herausragendes Engagement im Verein mit dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet.

Freiwilliges Engagement bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Vereinsarbeit. Aus diesem Grund sollte der freiwillige Einsatz für einen Verein stets respektiert, aber auch ab und an gewürdigt werden. Auch der FCA Niederbrechen lebt von der volontären Arbeit einiger seiner Mitglieder. In den letzten Monaten und Jahren haben sich bei den Alemannen mit dem Vorsitzenden Klaus Stillger und Jugendleiter Pascal Litzinger zwei Menschen dabei besonders hervorgetan. Aus diesem Grund wurde ihnen von Manfred Dörr, dem Ehrenamtsbeauftragten des Kreisfußballausschusses Limburg-Weilburg, der „DFB-Ehrenamtspreis“ überreicht.

Im Rahmen der Übergabe des Preises wurden Klaus Stillger und Pascal Litzinger für ihr vielfältiges Engagement im Verein geehrt. So ist Klaus Stillger seit 2001 in ehrenamtlicher Funktion hauptverantwortlich für den geschäftsführenden Vorstand des Vereins und organisiert in einem Turnus von fünf Jahren die Niederbrecher Kirmes. Dabei gilt es, über drei Tage lang 150 Helfer zu koordinieren.

Daneben hilft Klaus Stillger auch noch regelmäßig in den Fußball-Seniorenmannschaften und dem Wirtschaftsbetrieb des FCA Niederbrechen aus und zeigte sich 2012 hauptverantwortlich für den Bau der neuen Sportanlage und des neuen Vereinsheims in Niederbrechen.

Pascal Litzinger tat sich mit seinem langjährigen Engagement als Jugendtrainer der U17 und Leiter der Jugendfußballabteilung des Vereins hervor. Darüber hinaus hat sich Pascal Litzinger mit hervorragenden Charaktereigenschaften wie Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit ausgezeichnet, die er jederzeit und in jeder Situation dem Verein uneigennützig zur Verfügung stellt.

„Aufgrund dieser so herausragenden ehrenamtlichen Anstrengungen bleibt zu hoffen, dass die beiden Geehrten ihr freiwilliges Engagement auch noch die nächsten Jahre dem Verein zur Verfügung stellen und mit ihren Tätigkeiten andere Vereinsmitglieder für das Ehrenamt motivieren werden“, spricht Pressewart Tim Schneider den FCA-Mitgliedern aus der Seele. ts

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare