1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Experten sind sich einig: „Der SV Mengerskirchen wird Meister“

Erstellt:

Kommentare

Gelten mit dem SV Mengerskirchen als heißer Titel-Kandidat: die Neuzugänge Maxi Lotz, Christopher Strauch, René Bargenda sowie Bernhard Müller (Co.-Trainer).
Gelten als heißer Titel-Kandidat: Trainer Tobias Schätzle (von links) mit den Neuzugängen Maxi Lotz, Christopher Strauch, René Bargenda sowie Bernhard Müller (Co.-Trainer) und Marius Wolf (Spielausschuss) vom SV Mengerskirchen. © Verein

Wenn am kommenden Donnerstag (4. August) die vom 4. Spieltag vorgezogene Partie zwischen der TSG Oberbrechen und der SG Oberlahn angepfiffen wird, startet die Fußball-Kreisoberliga Limburg-Weilburg in eine ihrer wohl ausgeglichensten Spielzeiten überhaupt. Favoriten auf den Aufstieg gibt es einige, wobei der SV Mengerskirchen der Top-Favorit zu sein scheint.

VON PATRICK JAHN

Da gestaltet sich die Suche nach möglichen Abstiegskandidaten schon deutlich schwieriger. Es ist nicht auszuschließen, dass es einen Verein treffen könnte, der aktuell noch nicht damit rechnet. Mit der SG Ahlbach/Oberweyer, dem TuS Waldernbach und Neuling SG Nord geben im Übrigen nur drei Teams das Ziel „Klassenerhalt“ aus – das gab es noch nie.

Für die meisten steht fest: Der SV Mengerskirchen ist der absolute Top-Favorit auf Meisterschaft und Aufstieg. Gleich elf Clubs trauen der Elf von Spielertrainer Tobias Schätzle den großen Wurf zu. Nach dem überragenden Jahr 2022 und der Tatsache, dass mit Christopher Strauch ein Hessenliga-Keeper im Tor stehen wird, kommt diese Einschätzung nicht von ungefähr. Wichtig wird aber sein, dass der SVM – anders als in vielen anderen Jahren zuvor – den Saisonstart nicht in den Sand setzt. Doch selbst wenn, wird die Saison alles andere als ein Selbstläufer, denn die Konkurrenz ist stark.

Die TSG Oberbrechen (sechs Stimmen), der TuS Frickhofen (sechs), und der RSV Würges (vier Stimmen) dürften ebenfalls gute Karten haben, ein gewichtiges Wort mitzusprechen. Bei der homogenen und eingespielten Mannschaft von Alexander Schraut wird vieles davon abhängen, wie der Verlust von Mohammed al Mohammad (RSV Weyer) aufgefangen wird. Gut verstärkt hat sich – wie in jedem Sommer – der TuS Frickhofen, der allerdings auch den einen oder anderen Stammspieler verloren hat. Metin Kilic & Co. werden voraussichtlich oben mit dabeisein, ob es aber für den Titel reichen wird, bleibt abzuwarten. Auch wenn es meist nur Nuancen sind, die dem TuS fehlen – sie fehlen nun mal in jeder Saison, und daran gilt es, zu arbeiten.

Gruppenliga-Absteiger RSV Würges zeigt ein etwas verändertes Gesicht, sollte aber in der Lage sein, wieder um den Aufstieg mitzuspielen. Etwas überraschend: Nur ein Verein traut dem anderen Gruppenliga-Absteiger, SG Selters, die Meisterschaft zu. Bei den „Wassermännern“, die sicherlich Erfahrungswerte aus der Gruppenliga mitgebracht haben, wird die Platzierung aber auch davon abhängen, ob der ohnehin kleine Kader von Verletzungen verschont bleibt. Dann, und nur dann, könnte auch die SGS oben mitmischen. Ebenfalls einmal getippt wurde die runderneuerte SG Ahlbach/Oberweyer (13 Neuzugänge, fünf Abgänge), die sich selbst wünscht, frühzeitig den Klassenerhalt in trockene Tücher zu bringen. Vermutlich wird die Wahrheit bei der „Meil-Elf“ irgendwo in der Mitte liegen.

Im erweiterten Favoritenkreis sehen sich der SC Offheim und der TuS Dietkirchen 2, was realistisch erscheint. Zwar haben die „Bären“ einige wichtigen Spieler verloren, dafür aber junge, hungrige Akteuren hinzubekommen. Für die Reserve aus Dietkirchen muss angesichts des Verlusts einiger Stammspieler aus dem Hessenliga-Kader der eine oder andere Akteur aushelfen, um die gesteckten Ziele zu erreichen.

Fünf Vereine wollen einstellig landen

Weitere fünf Vereine geben als Saisonziel einen einstelligen Tabellenplatz aus: SG Oberlahn, SG Kirberg/Ohren, SG Niedershausen/Obershausen, SG Taunus und FC Waldbrunn 2. Das klingt hier und dort durchaus selbstbewusst, sicherlich aber nicht unrealistisch. Klar ist auch, dass nicht jeder dieses Ziel erreichen kann. Möglichst nichts mit dem Abstieg zu tun habe möchten der FCA Niederbrechen und der SV Elz, die dieses Ziel auch im Normalfall packen sollten. Dass die SG Nord als Neuling erst einmal tiefstapelt, ist wichtig und richtig. Gleiches dürfte für den TuS Waldernbach gelten, auch wenn er vor allem seine Offensive verstärkt hat.

Die 17 Kader

SG Ahlbach/Oberweyer

Zugänge: Filipe Alves (FC Steinbach), David Häuser (FC Steinbach), Tim Heep (FC Steinbach), Deyan Manchev (FC Steinbach), Alex Düzel (SV Elz), Jannis Horn (JFV Dietkirchen), Simon Brendel (FC Steinbach), Noah Tritschler (JFV Dietkirchen), Theo Stahl (FC Steinbach), Steffen Huttarsch (SG Niedershausen/ Obershausen), Fabio Gentile (SV Elz), Basti Laux (SG Taunus), Musa Ölmez (SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim).

Abgänge: Abu Tekdas (TuS Frickhofen), Justin Diehl (TuS Obertiefenbach), Mert Cetin (TuS Staffel), Vedat Altuntas (TuS Frickhofen), Younes Zouaoui (SV Elz).

KADER: Tor: Steffen Huttarsch, Marc-Pierre Jung, Marco Michalski, Torben Weiss.

Defensiv: Daniel Alves, David Häuser, Filipe Alves, Max Klingebiel, Max Knopp, Nico Reitz, Nico Schmidt, Niklas Seitner, Niki Pirzkall, Noah Tritschler, Steffen Schäfer, Simon Brendel.

Offensiv: Bünyamin Yildirim, Benjamin Kretschmer, Bastian Laux, Alex Düzel, Davide Lobacarro, Deyan Manchev, Fabio Gentile, Indrit Qehaja, Jan Schierloh, Jannis Horn, Joshua Gabb, Musa Ölmez, Theo Stahl, Tim Heep.

Trainer: Daniel Alves.

Co.-Trainer: Benjamin Kretschmer.

Torwarttrainer: Wolfgang Wüst.

Saisonziel: Klassenerhalt so schnell wie möglich sichern.

Meister-Tipp: RSV Würges, SV Mengerskirchen.

TuS Dietkirchen 2

Zugänge: Yannick Wenig (VfL Holzappel), Fabio Voss (eigene Jugend), Elias Datum (reaktiviert).

Abgänge: Noah Schäfer, David Blecher, Aaron Meuser (alle RSV Weyer), Lucas da Fonseca (TuS Frickhofen).

KADER: Tor: Sebastian Bouillon.

Defensive: Noah Franz, Patrick Schmitt, Leon Schnee, Fabrice Stutzer, Enrique Vicente Breser, Fabio Voss, Niklas Zimmer.

Offensive: Simon Balmert, Nick Bernhardt, Elias Datum, Mario Dietrich, Paul Fuchs, Julian Graf, Nicola Meloni, Noel Scherer, Lukas Schmidt, Paul Steinhauer, Manuel Thaler, Nico Voss, Jonathan Waibel, Louis Zabel, Luke Zuckrigl.

Trainer: Patrick Schmitt.

Co.-Trainer: Mark Kilbinger.

Saisonziel: oberes Mittelfeld.

Meister-Tipp: SV Mengerskirchen.

SV Elz

Zugänge: Robin Eisinger, Roman Frackowiak (beide SV Thalheim), Younes Zouaoui (SG Ahlbach/Oberweyer), Sebastian Wolf (FC Dorndorf), Sefa Tural (SG Hangenmeiligen/Niederzeuzheim), Daniel Hofmann (reaktiviert).

Abgänge: Robin Jeuck (Spielbetrieb eingestellt), Fabio Gentile (unbekannt), Izzet Ekin (WGB Weilburg).

KADER: Tor: Kim Schmitt, Tobias Jakob.

Defensiv: Louis Bay, Hendrik Brötz, Max Häckel, Max Liebermann, Bastian Neis, Christian Peters, Marcel Sommer, Roman Frackowiak, Robin Eisinger, Arbunit Bungi, Louis Schmidt, Timo Schlag, Marcus Balmert, Daniel Hofmann.

Offensiv: Moritz Born, Adrien Born, Nicolai Campana, Mehmet Dragusha, Luis Englisch, Hyusein Filipov, Serdar Kocakaya, Mustafa Günes, Robin Nels, Julian Reichwein, Louis Schenk, Jonathan Kunz, Younes Zouaoui, Sebastian Wolf, Sefa Tural.

Trainer: Mehmet Dragusha.

Co.-Trainer: Kim Schmitt, Mustafa Günes.

Torwarttrainer: Alexander Schenk.

Saisonziel: gesichertes Mittelfeld.

Meister-Tipp: TSG Oberbrechen.

TuS Frickhofen

Zugänge: Vedat Altuntas (von SG Ahlbach/Oberweyer zurück), Abdullah Tekdas (SG Ahlbach/Oberweyer), Artur Landeis (TuS Breithardt), Taha Erol (FC Dorndorf), Lukas da Fonseca da Silva (von Dietkirchen II zurück), Lukas Steinebach (von SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim zurück), Harun Yildirim (reaktiviert).

Abgänge: Timo Dietz (SG Hundsangen/Steinefrenz/Weroth), Niklas Rhein (SG Ahrbach), Philipp Görg (TuS Niederahr), Utku Kaya (FC Rojkurd Limburg), Melikhan Gültekin (Osmanischer SV Limburg).

KADER: Tor: Cem Ertogrul, Artur Landeis, Lukas Steinebach.

Defensiv: Florian Groß, Ramazan Arazay, Vedat Altuntas, Lukas da Fonseca da Silva, Can Cakal.

Offensiv: Christian Gehdt, Tom Brand, Veysel Altuntas, Taha Erol, Abdullah Tekdas, Mert Korkmaz, Leon Hanis, Philipp Röder, Louis Schwarz, Ervant Jragazpanian, Dennis Orentsis, Harun Yildirim.

Trainer: Metin Kilic.

Co.-Trainer: Florian Groß.

Torwarttrainer: Bernd Steinebach.

Saisonziel: vorne mitspielen.

Meister-Tipp: RSV Würges, SV Mengerskirchen.

SG Kirberg/Ohren

Zugänge: Noel Baumann (SG Taunus), Jerome Petak (TuS Hahnstätten), Thomas Riedel (eigene Jugend), Sertac Suleymanoglu, Ümmet Erdogan (beide OSV Limburg), Daut Retkoceri (VfL Eschhofen), Serdar Yilmaz (VfR Limburg 07).

Abgänge: Tom Schöttl (SV RW Hadamar), Andreas Großmann (FSG Dauborn/Neesbach).

KADER: Tor: Yannik Großmann, Johannes Gärtner, Marco di Stefano, Alex Zimmermann.

Defensiv: Jerome Pollak, Daniel Dylong, Dustin Butzbach, Lukas Scheu, Elias Stephan, Lukas Reusch, Oliver Schulz, Daniel Kraft (beide Standby).

Offensiv: Björn Enderich, Robin Butzbach, Jannik Hummer, Mika Kurz, Maximilian Paulus, Noah Schrot, Max Gärtner, Julian Fries, Noel Baumann, Jerome Petak, Joshua Schrot, David Seibel.

Trainer: Daniel Dylong, David Seibel.

Torwarttrainer: Alexander Zimmermann.

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Meister-Tipp: TSG Oberbrechen, TuS Frickhofen, SG Selters.

SV Mengerskirchen

Zugänge: Christopher Strauch (SV RW Hadamar), Rene Bargenda (FC Naurod), Jonathan Meuser (Jugend), Maxi Lotz (Jugend).

Abgänge: Kevin Kühmichel (SG Oberlahn), Emil Drmaku (TuS Löhnberg).

KADER: Tor: Christopher Strauch, Felix Schermuly, Michael Oster, Christopher Werminghaus.

Defensiv: Ugur Zenbil, Waldemar Hölzer, Angelo Silva, Tobias Schätzle, Claudio Silva, Maurizio Silva, Rene Bargenda, Max Henkes.

Offensiv: Alexander Fröhlich, Ricardo Silva, Chira Kaubrügge, Maxim Schreiner, Benny Müller, Jonathan Meuser, Maxi Lotz, Rezan Capli.

Trainer: Tobias Schätzle.

Co.-Trainer: Bernhard Müller.

Torwarttrainer: Michael Oster.

Saisonziel: Platz 1 bis 4.

Meister-Tipp: TSG Oberbrechen.

FCA Niederbrechen

Zugänge: Jascha Eisenbach, Rouven Hennecker, Tobias Geis, Richard Probst (alle eigene Jugend).

Abgänge: Jonas Schröder (RSV Weyer), Janik Flögel (SG Selters).

KADER: Tor: Lennart Niggemann, Yannik Schneider, Tobias Kasteleiner, Noah-Rafael Schmidt.

Defensiv: Benjamin Born, Noah Breser, Felix Dreier, Niklas Eggert, Jonas Eufinger, Sami Eisenbach, Sebastian Flügel, Johannes Frei, Tobias Geis, Luca Günther, Stephan Huber, Marius Kremer, Jens Ludwig, Mestapaha El Maknasy, Konstantin Mehnert, Jonathan Reusch, Elias Reusch, Mario Rosbach, Jonas Roth, Jonas Roth, Sebastian Schmid, Simon Schmid, Simon Schneider, Lukas Stillger, Lars Willems, Daniel Zenz.

Offensiv: Yannik Bausch, Henri Breser, Bastian Bretz, Max Eichwald, Darius Eisenbach, Jascha Eisenbach, Aljosha Fähtz, Gian-Luca Frank, Dominic Gerlach, Maximilian Görke, Dominik Gross, Rouven Hennecker, Hannes Hildebrandt, Daniel Hilfrich, Niclas Hütter, Lukas Jung, Kevin Kasteleiner, Christian Königstein, Moritz Königstein, Samir Königstein, Philipp Kremer, Louis Lasser, Pascal Litzinger, Max Neu, Richard Probst, Florian Ratschker, Carsten Ringelstein, Felix Russwurm, Jacob Schermuly, Noah Schmidt, Florian Schneider, Jeremias Schneider, Johannes Schneider Marius Schneider, Quintus Schneider, Thomas Schneider, Tim Schneider, Tobias Schneider, Eric Schütz, Patrick Schwarz, Lars Niklas Stein, Nick Steiner, Tim Steiner.

Trainer: Bernd Schröder.

Torwarttrainer: Adam Wiacek.

Saisonziel: gesichertes Mittelfeld.

Meister-Tipp: SV Mengerskirchen.

SG Niedershausen/Obershausen

Abgänge: David Fischer, Nicolai von Heynitz (beide SG Winkels/ Probbach/ Dillhausen), Sebastian Steckenmesser, Patrick Störzel (beide SG Oberlahn), Steffen Huttarsch (SG Ahlbach/ Oberweyer), Steven Gossmann (SG Weilmünster Laubuseschbach), Ismet Drmaku (TuS Löhnberg), Sven Bischoff (Karriereende), Sergej Dishlanyan (inaktiv).

Zugänge: Marvin Kretschmann, Leon Kissel, Dominik Gröger (alle RSV Weyer), Omar Jamac (WGB Weilburg), Yannick Müller (SG Merenberg), Tristan Frühwirth (FSG Gräveneck/ Seelbach), Aaron Schäfer (TuS Waldernbach), Jannik Peckert, Robin Schneider, Tom Hölzer, Bastian Immel (alle eigene Jugend).

KADER: Tor: Yannick Müller, Dominik Gröger, Joel Vorländer.

Defensiv: Jan Rathschlag, Jan Zwitkowics, Pascal Fröhlich, Manuel Bruns, Tim Brückner, Yannik Leiner, Omar Jamac, Tim Müller, Louis Weis, Gabriel Kissel.

Offensiv: Marcel Becker, Marvin Kretschmann, Leon Kissel, Robin Schaffarz, Felix Klaner, Florian Klaner, Aaron Jacobs, Moritz Zipp, Tristan Frühwirth, Benjamin Sauer, Berkay Yidirim, Nico Kaiser.

Trainer: Fatih Yildirim.

Co.-Trainer: Michael Schock.

Torwarttrainer: Christopher Lenz.

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Meister-Tipp: SV Mengerskirchen.

SG Nord

Zugänge: Martin Funk (VfB Offenbach), Robin Traudt (FC Waldbrunn), Tim Prohaska (JSG Weidenheim/Wackenheim).

Abgänge: Robin Fischer (unbekannt).

KADER: Tor: Martin Funk, Johannes Gernandt, Halgurd Taha.

Defensiv: Alex Hen, Ercan Gencer, Florian Orschel, Markus Stähler, Nico Schlimm, Moritz Jung, Philip Fröhlich, Marvin Rademacher.

Offensiv: Andrei Moise, Christoph Eberlein, Tobias Schuth, Davide Cicero, Javad Tajik, Daniele Cicero, Niklas Schneider, Noah Hannappel, Matthias Trinz, Robin Traudt, Julian Haake, Tim Prohaska David Busch.

Trainer: Marvin Rademacher.

Co.-Trainer: Tobias Schuth.

Torwarttrainer: Johannes Gernandt.

Saisonziel: Klassenerhalt.

Meister-Tipp: SV Mengerskirchen.

TSG Oberbrechen

Zugänge: Paul Schmidt (JFV Dietkirchen/Offheim).

Abgänge: Mohammed Amin al Mohammad (RSV Weyer).

KADER: Tor: Tristan Wagner, Florian Münkel.

Defensiv: Alexander Schraut, Niklas Blecker, Nicolas Gebhardt, Quentin Wagner, Kevin Kremer, Paul Schneider, Paul Schmidt, Martin Rudloff, Leon Brössel, Tobias Kremer.

Offensiv: Oskar Heldt, Jonas Kremer, Pascal Schmitt, Vincent Metternich, Finn Schumacher, Til Eckert, Onur Sentürk, Viktor Martin, Simon Leimpek, Steve Hönscher.

Trainer: Alexander Schraut.

Co.-Trainer: Niklas Blecker.

Torwarttrainer: Sascha Lanzel.

Saisonziel: Aufstieg.

Meister-Tipp: SV Mengerskirchen.

SG Oberlahn

Abgänge: Tobias Keller (Karriereende), Tarek Ibrahim, Claudio Orbita und Inanc Kaya (WGB Weilburg), Ilhan Toprak (SG Bissenberg/Leun/Tiefenbach.

Zugänge: Jannik Jakobi, Marlon Feick, Niklas Graf, Christopher Giese, Laurin Ketter, Tom Schwender, Max Pfeffer, Colin Bleech (alle eigene Jugend), Patrick Störzel und Sebastian Steckenmesser (SG Niedershausen/Obershausen), Kevin Kühmichel (SV Mengerskirchen), Mohammad El-Sharafi (FNC Kiew).

KADER: Tor: Björn Zimmermann, Niklas Graf.

Defensiv: Patrick Störzel, Simon Schäl, Marco Ketter, Adrian Dombach, Leon Klapper, Felix Umlauf, Thorsten Hardt, Christian Hardt.

Offensiv: Christian Kopp, Marco Cromm, Sebastian Steckenmesser, Daniel Heimann, Loris Ketter, Laurin Ketter, Christopher Giese, Max Pfeffer, Leon Bangert.

Trainer: Thorsten Hardt.

Co.-Trainer: Marco Cromm.

Torwarttrainer: Rokas Kazdailis, Ralf Eiffler.

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Meister-Tipp: TuS Frickhofen, SV Mengerskirchen, TSG Oberbrechen.

SC Offheim

Abgänge: Christian Groß (SG Holzappel), Mario Erbach (TuS Waldernbach), Ibrahim Aoulad (RSV Würges).

Zugänge: Thomas Koch, Taha Hashemi, Vincent Supf, Leonardo Weiss (JFV Dietkirchen-Offheim), Maximilian Pitsch (TuS Seelbach).

KADER: Tor: Vincent Supf, Tom Schücker, Timo Ibel.

Defensiv: Luca Müller, Lukas Bünning, Vladimir Iscenko, Pascal Gerner, Aaron Terpini, Nico Roth, Maximilian Pitsch, Daniel Hoferichter.

Offensiv: Leonardo Weiss, Tobias Breidenbach, Tom Reichwein, Dominik Schwertel, Kevin Jung, Merlin Belz, Daniel Klaus, Robin Müller, David Schlitt, Merlin Frink, Mariusz Komorek, Thomas Koch, Taha Hashemi.

Trainer: Dirk Hannappel.

Co.-Trainer: Tilman Heidenreich.

Torwarttrainer: Peter Schwertel.

Saisonziel: oberes Drittel der Tabelle.

Meister-Tipp: SV Mengerskirchen; weitere Favoriten: TuS Frickhofen und TSG Oberbrechen

SG Selters

Zugänge: Janik Flögel (FCA Niederbrechen).

Abgänge: Oliver Tausch (SC Dombach).

KADER: Tor: Niklas Muth, Nicolas Keim.

Defensiv: Fabian Fuchs, Benjamin Maurer, Richard Müller, Marvin Schmidt, Maximilian Stähler, Samuel Stähler, Nils Toffeleit.

Offensiv: Marvin Annecke Petri, Luis da Conceiçao, Mark Freihube, Philipp Freppon, Luca Jeck, Jan Hendrik Pabst, Tom Rieth, Justin Wolter, Yannik Walli.

Trainer: Benjamin Maurer, Stefan Rieth.

Torwarttrainer: Lars Gendritzki.

Saisonziel: Platz 1 bis 5.

Meister-Tipp: TSG Oberbrechen.

SG Taunus

Zugänge: Younes Nasri, Selim Öztürk, Lucas Ferreira, Davin Dzaka (alle TSG Mainz-Kastel), Erkan Demirtas, Milan Koleda (beide FC Aksu-Diyar Mainz).

Abgänge: Alexander Hilt (SV RW Hadamar), Mathis Misia (RSV Weyer), Noel Bauman (TSV Kirberg), Maximilian Meuth (FSV Würges), Bastian Laux (SV Oberweyer).

KADER: Tor: Tobias Kaiser, Lucas Ferreira.

Defensiv: Jakob Böhme, David Brandenburger, Maximilian Decker, Erkan Demirtas, Robin Gautsch, Milan Koleda, Felix Horz, Sebastian Lipinski, Niklas Thiel.

Offensiv: José Ferreira, Marcel Jung, Youssef Nair, Thilo Süssmann, Lennart Reichwein, Younes Nasri, Selim Öztürk, Davin Dzaka.

Trainer: José Ferreira.

Co.-Trainer: Giuliano Kaiser.

Torwarttrainer: Jürgen Dufner.

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Meister-Tipp: SV Mengerskirchen, RSV Würges, TuS Frickhofen.

FC Waldbrunn 2

Zugänge: Vlad Moise (SG Nord), Henry Brenda (FC Steinbach), Pekins Fung (FC Weißkirchen), Jason Stöhr (VfR Limburg 07), Christian Herrstell (VfR Limburg 07), Silas Hofmann, Felix Ramich, Erik Schanz (eigene Jugend).

Abgänge: Robin Traut (SG Nord), Joel Quast (SG Rennerod), Sven Bosnjak (Berod/Lautzert).

KADER: Tor: Robin Form, Meister Niklas, Christian Seelbach.

Defensiv: Jannis Türk, Nico Hölzer, Yannic Schäfer, Lukas Tomas, Stefan Weber, Pascal Gross, Simon Reitz, Alexander Schlapp, Mario Kurzweil, Yannik Hölzer, Marvin Nied,, Andre Schardt, Robin Wetter, Tim Dickopf, Daniel Dapprich, Marcel Mester, Michele Stähler, Henry Brenda, Silas Hofmann, Felix Ramich.

Offensiv: Bastian Ortseifen, Luca Metternich, Tobias Rösler, Luca Mühl, Fabian Gjini, Noah Guckelsberger, Marius Mühl, Patrick Lehmann, Christopher Stähler, Christopher Krahl, Sebastian Rösler, Jan Dickopf, Rusty Gröschen, Steffen Borbonus, Marcel Kugler, Jason Stöhr, Christian Herrstell, Pekins Fung, Erik Schanz, Vlad Moise.

Trainer: Tobias Rösler.

Torwarttrainer: Jens Brühl.

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Meister-Tipp: SV Mengerskirchen, TuS Frickhofen.

TuS Waldernbach

Zugänge: Rodrigo Pacheco (FV Delkenheim), Mario Erbach (SC Offheim), Cihan Yilmaz (FC Steinbach), Gian-Luca Müller (SG Merenberg), Marcel Schmidt (FV Biberach), Juri Jusmann (SG Merenberg), Richard Sartison (SV Mengerskirchen).

Abgänge: Willi Scharf (SSV Medenbach), Kevin Kunz (SF Schönstein), Aaron Schäfer (SG Niederhausen/Obershausen), Denis Islami (SG Langenhahn/Rothenbach).

KADER: Tor: Robin Beck, Jan-Philipp Beck, Joschua Beck, Marius Schäfer, Juri Jusmann.

Defensiv: Slawa Aksenjuk, Eugen Allerdings, Benjamin Blumtritt, Florian Dempewolf, Nicolai Eckert, Jan Niclas Friedenberger, Elias Frink, Henrik Halle, Florian Jäger, Edwin Masan, Rodrigo Alejandro Pacheco Carcamo, Dimitri Wagner, Niklas Zeiser, Selahattin Zenbil.

Offensiv: Waldemar Berger, Eugen Betke, Max Dos Santos Silva, Valerij Elcov, Mario Erbach, Stefan Gerdt, Johann Götz, Sven Granja, Florian Grod, Sascha Grod, Niklas Halle, Niklas Heep, Adrian Jukovic, Harry Kimmerle, Viktor Krutsch, Gian-Luca Müller, Keanu Müller, Kristijan Pranjic, Kilian Ruch, Igor Rutz, Dominik Scharf, Roman Schmung, Albert Schneidmüller, Leon Seitz, Marcel Schmidt, Alen Skrijelj, Bastian Vorländer, Dominik Wagner, Cihan Yilmaz.

Trainer: Florian Dempewolf.

Torwarttrainer: Patrick Weißer.

Saisonziel: Klassenerhalt.

Meister-Tipp: TuS Frickhofen, RSV Würges, SV Mengerskirchen.

RSV Würges

Zugänge: Calvin Endler (FSG Dauborn/Neesbach), Philipp Gering (JFV Dietkirchen/Offheim), Julian Zampach (SV Niedernhausen), Ivan Beskic (JFV Dietkirchen/Offheim), Emre Can (FSV Würges), Tim Schäfer (JFV Dietkirchen/Offheim), Youness Lmadaghri (A-Junioren SF Eisbachtal), Arnel Kapic (FSV Würges), Ibrahim Aoulad (SC Offheim), Nico Brands (JFV Dietkirchen/Offheim).

Abgänge: Hajrullah Azemi (VfR Limburg 07), Serkan Kahraman (TuS Niederjosbach), Jens Rock (SV Wallrabenstein), Ali-Reza Kazerooni (Osmanischer SV Limburg), Miguel Chaparro (FC Freudenberg), Takumi Sugihara (SG Nassau Diedenbergen), Ruyusei Kodaira (Spvgg. Eltville), Jean-Pierre Chaparro (Ziel unbekannt), Tobias Uran (Ziel unbekannt).

KADER: Tor: Leon Kröller, Calvin Endler.

Defensiv: Zubair Ud Din, Niklas Hecht, Gordon Haeder, Ilias Abarkan, Nico Brands, Ivan Beskic, Emre Can, Tim Schäfer, Youness Lmadaghri.

Offensiv: Jermaine Pedraza, Alen Nukovic, Lars Klippel, Chakil Aaki, Philipp Gering, Julian Zampach, Miguel Granja, Arnel Kapic, Ibrahim Aoulad.

Trainer: Hussen Harmouch.

Co.-Trainer: Serkan Akcakaya.

Saisonziel: oben mitspielen.

Meister-Tipp: SG Ahlbach/Oberweyer.

Auch interessant

Kommentare