+
Torschütze für den TuS Dietkirchen: Mario Dietrich. Foto: Bude

Fußball-Verbandsliga Mitte

TuS Dietkirchen ist bereit für den SV RW Hadamar

TuS Dietkirchen – FSV Braunfels 4:0 (3:0). Vor allem die Offensivabteilung um Robin Dankof und Maximilian Zuckrigl zeigt sich weiterhin besonders torhungrig. So eröffnete Dankof bereits nach neun Minuten den Torreigen und brachte seine Farben früh auf die Siegesstraße. Bis zur Pause hatten sein Pendant Max Zuckrigl (16.) und erneut Robin Dankof (36.) bereits für die Vorentscheidung gesorgt. Nach der Pause schalteten die Männer vom Reckenforst einige Gänge zurück – auch im Hinblick auf den Pokal-Halbfinal-Kracher gegen Hessenligist SV Rot-Weiß Hadamar am Dienstag, 1. Mai, 16 Uhr. Kurz zuvor eingewechselt, stellte Mario Dietrich das Endergebnis her und machte damit einen Strich unter den ungefährdeten Heimsieg der Wörsdörfer-Elf (63.). „Am Dienstag freut sich der TuS also auf ein ganz anderes Kaliber. Für das ewig junge Duell mit dem Hessenligisten aus der Fürstenstadt  wird die Reckenforst-Elf alles in die Waagschale werfen, um ins Finale gegen den FC Waldbrunn einzuziehen“, war es aus Dietkirchen zu hören.    wey Dietkirchen: Laux, N. Schmitt, Rademacher, Bergs, Lorkowski, Hautzel, Kratz (64. Müller), Leukel (57. Dietrich), Zuckrigl (57. P. Schmitt), Stahl, Dankof –   Braunfels: Engelhard, Desch, Sidorenko, Brück, Fabrizio, Jung, Schug, Guht, Arslan (73. Kaya), Caglar, Dongies (53. Binz) – Tore: 1:0 Robin Dankof (9.), 2:0 Maximilian Zuckrigl (16.), 3:0 Robin Dankof (36.), 4:0 Mario Dietrich (63.) – Zuschauer: 100.

TuS Dietkirchen – FSV Braunfels 4:0 (3:0).Vor allem die Offensivabteilung um Robin Dankof und Maximilian Zuckrigl zeigt sich weiterhin besonders torhungrig. So eröffnete Dankof bereits nach neun Minuten den Torreigen und brachte seine Farben früh auf die Siegesstraße. Bis zur Pause hatten sein Pendant Max Zuckrigl (16.) und erneut Robin Dankof (36.) bereits für die Vorentscheidung gesorgt. Nach der Pause schalteten die Männer vom Reckenforst einige Gänge zurück – auch im Hinblick auf den Pokal-Halbfinal-Kracher gegen Hessenligist SV Rot-Weiß Hadamar am Dienstag, 1. Mai, 16 Uhr. Kurz zuvor eingewechselt, stellte Mario Dietrich das Endergebnis her und machte damit einen Strich unter den ungefährdeten Heimsieg der Wörsdörfer-Elf (63.). „Am Dienstag freut sich der TuS also auf ein ganz anderes Kaliber. Für das ewig junge Duell mit dem Hessenligisten aus der Fürstenstadt  wird die Reckenforst-Elf alles in die Waagschale werfen, um ins Finale gegen den FC Waldbrunn einzuziehen“, war es aus Dietkirchen zu hören.    wey Dietkirchen: Laux, N. Schmitt, Rademacher, Bergs, Lorkowski, Hautzel, Kratz (64. Müller), Leukel (57. Dietrich), Zuckrigl (57. P. Schmitt), Stahl, Dankof –   Braunfels: Engelhard, Desch, Sidorenko, Brück, Fabrizio, Jung, Schug, Guht, Arslan (73. Kaya), Caglar, Dongies (53. Binz) – Tore: 1:0 Robin Dankof (9.), 2:0 Maximilian Zuckrigl (16.), 3:0 Robin Dankof (36.), 4:0 Mario Dietrich (63.) – Zuschauer: 100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare