+
Ein Team: TuS Dietkirchen. Foto: Tom Klein

Fußball-Verbandsliga Mitte

TuS Dietkirchen: Dennis Leukels Flughafen-Gala

DJK Flörsheim – TuS Dietkirchen 0:3 (0:1). Wenn die drittstärkste Heim- gegen die viertschlechteste Auswärtsmannschaft der Liga antritt, sind die Vorzeichen eigentlich klar. Nicht aber gestern Abend in Flörsheim unter dem donnernden Dauerlärm der startenden und landenden Flieger. Marco Müller zog einen Freistoß unter himmlischer Dauerbeschallung in die DJK-Gefahrenzone, Max Zuckrigl verlängerte per Kopf: 0:1 durch Dennis Leukel (17.).

DJK Flörsheim – TuS Dietkirchen 0:3 (0:1).Wenn die drittstärkste Heim- gegen die viertschlechteste Auswärtsmannschaft der Liga antritt, sind die Vorzeichen eigentlich klar. Nicht aber gestern Abend in Flörsheim unter dem donnernden Dauerlärm der startenden und landenden Flieger. Marco Müller zog einen Freistoß unter himmlischer Dauerbeschallung in die DJK-Gefahrenzone, Max Zuckrigl verlängerte per Kopf: 0:1 durch Dennis Leukel (17.).

So hatte sich das die Elf von Trainer Kristian Maslanka eher nicht vorgestellt; seine Jungs wurden stärker. Aber der TuS hat nicht von ungefähr die beste Defensive der Liga, und daran bissen sich die Flörsheimer fortan die Zähne aus. Nach der Pause hatte sich dann tatsächlich Pierre Massfeller durchgeschlängelt, fand aber seinen Meister in Raphael Laux, der ihm kurzerhand das Spielgerät vom Fuß nahm.

Jetzt wurde es den Reckenforstlern zu bunt. Energisch setzten sie nach, wollten unbedingt die Vorentscheidung. Gesagt, getan. Jason Schäfers Zuckerpass erreichte Dennis Leukel am Fünfer, der fackelte nicht lange: 0:2 (58.). Das hatte gesessen. Bei den „abgewatschten“ Flörsheimern schwanden die physischen wie die psychischen Kräfte. Nicht so bei den Jungs von Thorsten Wörsdörfer. Das war „Jugend forscht“ auf allerhöchstem Niveau. Robin Dankof in Kombination mit Jason Schäfer: 0:3 (76.). Einziger Schönheitsfleck war die Rote Karte gegen Oskar Stahl nach einer Notbremse. Man wird’s verschmerzen . . . pb

Flörsheim: Wagner, Müller, Turan, Ergül (62. Pagliaro), El Ouardani, Kara (66. Kniss), D. Massfeller, Bouchen, Kohl, P. Massfeller, Hertlein – Dietkirchen: Laux, Nickmann, N. Schmitt (46. Stahl), Rademacher, Müller (76. Mink), Hautzel, J. Schäfer, Leukel, Dankof, Zuckrigl (76. Dietrich), Bergs – SR: Koc (SV Steinau) – Tore: 0:1 Dennis Leukel (17.), 0:2 Dennis Leukel (58.), 0:3 Jason Schäfer (76.) – Rot: Oskar Stahl (84./Notbremse).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare