+
Das Objekt der Begierde: der Kreispokal.

Fußball-Kreispokal Limburg-Weilburg

Der TuS Dietkirchen komplettiert die 2. Runde

  • schließen

Erwartungsgemäß ist Hessenligist TuS Dietkirchen am Dienstagabend als letztes Team in die 2. Runde des Fußball-Kreispokal-Wettbewerbs eingezogen. A-Ligist SG Heringen/Mensfelden hatte gut dagegengehalten.

SG Heringen/Mensfelden – TuS Dietkirchen 0:4 (0:1). Der „Underdog“ hielt lange die Null; exakt bis zur 5. Minute der Nachspielzeit. Dann nämlich ging der turmhohe Favorit durch Marvin Heibel in Führung. Zuvor hatte der TuS bereits einen Lattentreffer zu verzeichnen gehabt. Aber auch die emsige SG machte auf sich aufmerksam und mischte ganz gut mit: Sascha Bremenkamp prüfte mit seinem Freistoß Keeper Raphael Laux. Im Gegenzug blieb Jens Lendle Sieger gegen Moritz Königstein. 

Nach der Pause tat Miguel Granja das, was er am besten kann: einen Freistoß zum 0:2 in die Maschen jagen (60.). Dann nahm das Schicksal seinen Lauf. Sascha Bremenkamp lag kurz vor Schluss das 1:4 auf dem Fuß; frei vor Raphael Laux spielten ihm jedoch die Nerven einen Streich. Die Reckenforstler rüsten sich nun für das Hessenliga-Rück-Derby gegen den SV RW Hadamar am Samstag, 15 Uhr. 

Heringen/Mensfelden: Lendle, Seliger, Meister, S. Bremenkamp, Morina, Doogs, Luksch, Hofmann, Czaika, Becker, Kremer (Jochum, Schmid, D. Bremenkamp, Rischling, Schäfer, Gärtner, Schwenk) – Dietkirchen: Laux, N. Schmitt, Stahl, Kratz, Leukel, Zuckrigl, Heibel, P. Schmitt, Königstein, Granja, Böcher (Nickmann, Hautzel, Müller, Schäfer, Bergs, Noll) – SR: Burkardt (FSV Hangenmeilingen) – Tore: 0:1 Marvin Heibel (45.+5.), 0:2 Miguel Granja (60.), 0:3 Jason Schäfer (66.), 0:4 Miguel Granja (72.) – Zuschauer: 80.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare