+
Die "tolle Truppe" des TuS Dietkirchen geht auf Reisen.

Fußball-Hessenliga

TuS Dietkirchen: Mit mutigem Auftritt zum nächsten Erfolg?

In der Fußball-Hessenliga tritt der TuS Dietkirchen am Samstag die Reise zu Türk Gücü Friedberg an. Anstoß in Ober-Rosbach ist um 15 Uhr.

VON PATRICK JAHN

Zwei Spiele, vier Punkte. Die Ausbeute für Aufsteiger TuS Dietkirchen in der Fußball-Hessenliga könnte besser kaum sein. Am morgigen Samstag führt die Reise der Jungs vom Reckenforst zu Türk Gücü Friedberg (Anstoß: 15 Uhr). Auf dem Rasenplatz in Ober-Rosbach hofft TuS-Trainer Thorsten Wörsdörfer auf weitere Konstanz in seiner Mannschaft. Die Kirmes ist überstanden, vier Punkte in der Hessenliga auf der Habenseite – in Dietkirchen herrscht derzeit eitel Sonnenschein. 

„Wer hätte das gedacht, wo uns doch fast alle als Absteiger Nummer eins genannt haben?“, fragt Thorsten Wörsdörfer. Vermutlich niemand. Dennoch hebt der Coach den warnenden Finger: „Bis zum Ziel ist es noch ein sehr weiter Weg. Und gerade das Tempo und vor allem die Zweikampfhärte gilt es für uns anzunehmen. Auch die Erkenntnis, dass Fehler sofort bestraft werden, haben wir am letzten Freitag gespürt.“ Bei Türk Gücü Friedberg verliefen die ersten beiden Spiele alles andere als erfolgreich. Gegen den KSV Baunatal setzte es eine 0:1-Niederlage, beim KSV Hessen Kassel nach allerdings sehr ordentlicher Leistung ein 2:4.

 Dennoch ist sich Thorsten Wörsdörfer sicher, dass es der Gegner in sich hat: „Sie verfügen über eine erfahrene Mannschaft und haben beim Top-Team in Kassel gezeigt, zu was sie im Stande sind. Ich denke, dass vieles von der Tagesform abhängen wird, und davon, welche Mannschaft es schafft, Fehler zu vermeiden.“ Damit es auch im zweiten Auswärtsspiel der Saison (bestenfalls) einen Sieg gibt, erwartet „Wörsi“ von seiner Truppe „Mut von der ersten Minute an“. Und weiter: „Unsere erste Prämisse ist es, ohne Gegentor zu bleiben. In den ersten beiden Spielen hat sich meine Mannschaft kämpferisch und spielerisch sehr gut präsentiert. Da wollen wir weiter an unserer Konstanz arbeiten.“ 

Lediglich der Einsatz von Lukas Hautzel steht auf der Kippe. Einige andere Akteure hatten beim Spiel der zweiten Mannschaft am gestrigen Donnerstag Einsatzzeiten bekommen. Ansonsten wirken die Rot-Schwarzen hungrig auf weitere Punkte. Thorsten Wörsdörfer lobt diesbezüglich vor allem die Einstellung seiner Mannschaft: „Das macht Hoffnung auf unser großes Ziel.“ Bei Türk Gücü will der TuS Dietkirchen dafür den nächsten Schritt gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare