+
Machte mit seinem Treffer zum 0:2 den Einzug in die zweite Hessenpokal-Runde klar: Kevin Kratz.

Fußball-Hessenpokal

TuS Dietkirchen spaziert in die zweite Runde

  • schließen

Nach dem 1:0-Bravourstück des TuS Dietkirchen zum Hessenliga-Auftakt beim SV Rot-Weiß Hadamar geriet der 2:0-Erfolg bei der SG Orlen in Runde eins des Fußball-Hessenpokal-Wettbewerbs zu einem lockeren Auslaufen.

Fußball-Hessenpokal, 1. Runde:

SG Orlen – TuS Dietkirchen 0:2 (0:2). Von dem Rheingau-Taunus-Kreisoberligisten hätte man zumindest ein bisschen Gegenwehr erwarten dürfen. So setzten die Spieler von Trainer Thorsten Wörsdörfer die von ihm vorgegebene Taktik eins zu eins um, legten schnell eine klare Führung vor, um diese anschließend in den sicheren Hafen zu schaukeln.

Die Orlener hatten sich gerade einigermaßen sortiert, da setzte Youngster Oskar Stahl schon zu einem satten 16-Meter-Flachschuss an, der nach neun Minuten links unten zum 0:1 im Netz zappelte. Nach dem Motto: den Gegner ja nicht durchatmen lassen, legte Kevin Kratz fünf Minuten später mit dem 0:2 nach: Sein Freistoß aus 25 Metern landete unten rechts vom Innenpfosten aus im Tor – unerreichbar für den SGO-Keeper, der sich lang und länger gemacht hatte. Der quirlige Heibel hätte (42.) für die Entscheidung sorgen können, doch er fand aus vollem Lauf aus kurzer Distanz seinen Meister im Torwart. Orlen hatte bis dahin keinen einzigen Torversuch zu verzeichnen.

Es ging gemütlich zu im Rheingau-Taunus, bis Lorenz Menges einen hohen Ball im TuS-Strafraum erlief, aber nicht mit dem Reflex von „Katze“ Raphael Laux gerechnet hatte (80.). Mehr gab’s nicht zu sehen in Orlen. Dietkirchen spazierte gemütlich in Runde zwei.

Dietkirchen: Laux, Hölzenbein, Stahl, Granja, Hautzel, Kratz, Heibel, Dietrich, P. Schmitt, Königstein, Böcher (N. Schmitt, Müller, Zuckrigl, Schäfer, Mink, Bergs, Kuczok) – SR: Mustafa (Wiesbaden) – Tore: 0:1 Oskar Stahl (9.), 0:2 Kevin Kratz (14.) – Zuschauer: 250.

Weiter spielten:

SSC Juno Burg – FV Breidenbach

2:1

Schwalmstadt – Weidenhausen

3:4 n. E.

SG Festspielst. – Freiensteinau

2:4

Hellas Schierstein – SF Friedrichsdorf

3:5

SV Lörzenbach – Rai-Breitenbach

2:3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare