+
Lächelt wieder: Dietkirchens Trainer Thorsten Wörsdörfer.

Fußball-Hessenliga-Aufstiegsrunde

Das Dietkircher Wunder

  • schließen

Der TuS Dietkirchen hat das nahezu Unmögliche möglich gemacht und sich mit dem 3:1-Sieg beim 1. Hanauer FC wieder ins Geschäft um den Aufstieg in die Fußball-Hessenliga gebracht.

1. Hanauer FC – TuS Dietkirchen 1:3 (0:2). Nach dem Motto „Alles oder Nichts“ überraschte das Team von Thorsten Wörsdörfer den haushohen Favoriten eiskalt. Der TuS war förmlich „auf Angriff gebürstet“. Das Rezept ging vollends auf. Moses Nickmanns Flanke erreichte Max Zuckrigl mit dem Kopf, der machte den Ball gegen die Laufrichtung von Torwart Brab rein. 0:1 (10.). Besser konnte es nicht losgehen. Dietkirchen war präsent, störte, spielte schnell – halt so, wie man es sich am letzten Donnerstag im Auftaktspiel gegen Neuhof erhofft hatte. Diesmal klappte es wie gewünscht. Die Reckenforstler zwangen das FC-Star-Ensemble ständig zu Fehlern. Freistoß von Kevin Kratz aus 30 Metern von rechts auf Dennis Leukel, der nur den Fuß hinhalten muss – 0:2 (39.). Kurz vor der Pause hatte Hanau die erste nennenswerte Aktion, aber Raphael Laux klärte im Liegen.

Eine Sekunde nicht aufgepasst, da hieß es nach einer Ecke nur noch 1:2 durch Christoph Prümm (48.). Die Dietkircher gaben prompt die passende Antwort: Jason Schäfer tankte sich durch die gesamte FC-Abwehr und überwand im Querlaufen den Keeper zum 1:3 (52.). Die Hanauer Elite-Truppe wirkte ratlos: „Was ist hier nur los?“, schien sie sich zu fragen. Jetzt wurden die Vorstöße des 1. FC wütender. Raphael Laux musste sich ganz lang machen bei einem Flugball. Dann krachte es – aber nur ans Lattenkreuz, das Suljic getroffen hatte.

Es war vollbracht. Jetzt kann der TuS beim Duell zwischen Neuhof und Hanau nur zuschauen, abwarten und hoffen.

mor

Hanau: Brab, Kohl, Ries, Prümm, Bicakci, Damar (67. Suljic), Valemir, Amani, Gischewski, Gschwender, Fließ –Dietkirchen: Laux, Nickmann, N. Schmitt, Müller (87. Dietrich), Hautzel, Kratz, Leukel (80. P. Schmitt), Dankof, Schäfer, Wenig – SR: Rübe (OSC Vellmar) –Tore: 0:1 Max Zuckrigl (10.), 0:2 Dennis Leukel (39.), 1:2 Christoph Prümm (48.), 1:3 Jason Schäfer (52.) – Gelb-Rot: Kevin Kratz (76./Ballwegtreten) –Zuschauer: 600 – Tabelle:

1. SV Neuhof

1 2:0 3

2. TuS Dietkirchen

2 3:3 3

3. 1. Hanauer FC

1 1:3 0

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare