Inline-Hockey

Das DM-Endspiel ist greifbar nahe

Die „Patriotinnen“ haben die Tür zum Finale weit aufgestoßen: Im Heimspiel am Samstag (17.30 Uhr) in Assenheim (Nieder-Wollstädter Straße) kann

Die „Patriotinnen“ haben die Tür zum Finale weit aufgestoßen: Im Heimspiel am Samstag (17.30 Uhr) in Assenheim (Nieder-Wollstädter Straße) kann der Einzug ins Endspiel um die Deutsche Meisterschaft schon perfekt gemacht werden.

Beim Deutschen Meister Langenfeld Devils gelang den Bundesliga-Damen der Rhein-Main Patriots die Überraschung: Sie gewannen das erste Halbfinalspiel der „Best-Of-Three“-Serie mit 4:3 nach Penaltyschießen.

Die Patriots-Damen begannen die Partie höchst konzentriert und zeigten von Anfang an, dass sie den Willen hatten es dem großen Titelfavoriten alles andere als einfach zu machen. So gelang es in der 20. Minute Elisa Thoms den Ball nach einer Unsicherheit der Langenfelder Torhüterin zum 1:0 hinter die Linie zu drücken.

Mit diesem knappen Vorsprung ging es in den mittleren Spielabschnitt, doch umgehend erzielten die Devils den Ausgleich und gingen dann auch in Führung (29.). Die Gäste aus Assenheim brachte dies jedoch nicht aus dem Rhythmus. Sie hielten weiter dagegen und kamen auch zu Chancen, die sie aber nicht zu nutzen wussten. Die „Teufelinnen“ wiederum, in dieser Saison bis dahin noch ungeschlagen, scheiterten auf der anderen Seite mehrfach an Patriots-Torhüterin Anna Boss, die somit das Spiel offen hielt. Vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit gelang dann Dominic Napravnik tatsächlich noch den Ausgleich.

In der Verlängerung gingen die Gäste durch Shirley Merkentrup sogar wieder in Führung (66.). Die Devils schlugen zu Beginn der zweiten Hälfte der Verlängerung aber noch einmal zurück und nutzten eine Überzahlsituation eiskalt zum 3:3. So musste im Penaltyschießen die Entscheidung fallen. Hier erwies sich Anna Boss als unüberwindbar. Fünf Mal hielt sie gegen die anlaufende Langenfelderin, ehe die fünfte Schützin der Patriots, Shirley Merkentrup, die Devils-Torfrau überwand. Der war nur noch Jubel und Freude pur bei den Patriots-Spielerinnen.

Patriots: Anna Boss – Sabrina Richmond, Dominic Napravnik, Shirley Merkentrup, Elisa Thoms, Melanie Mell, Daniela Viel, Rebecca Kliem und Sandra Vallerien.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare