+

Fußball-Verbandsliga Mitte

Dorf gegen Landeshauptstadt

Zwei der drei Teams aus dem NNP-Land sind am Wochenende in der Fußball-Verbandsliga Mitte im Einsatz. Nach dem Höhenflug gegen Spitzenreiter FSV Fernwald will sich der FC Waldbrunn am Samstag,

Zwei der drei Teams aus dem NNP-Land sind am Wochenende in der Fußball-Verbandsliga Mitte im Einsatz. Nach dem Höhenflug gegen Spitzenreiter FSV Fernwald will sich der FC Waldbrunn am Samstag, 16 Uhr, beim VfB Marburg beweisen und für die hohe Hinspiel-Niederlage (3:7) rehabilitieren. Der FC Dorndorf steht am Sonntag, 15 Uhr, im Heimspiel gegen den FV Biebrich heftigst unter Zugzwang (Hinspiel: 0:0).

85 Minuten lang hatte beim Auswärtsspiel in Kinzenbach (2.) die Null gestanden, dann fuhren die Dorndorfer dennoch mit einer 0:2-Niederlage heim. Trotz personeller Notlage war der FCD nicht chancenlos gewesen. Im letzten Heimspiel des Jahres hat das Team im Oiwernpark die Möglichkeit, einen Platz nach oben zu klettern.

Die Biebricher waren als Geheim- oder zumindest Mitfavorit in die Runde gestartet, liegen aber nach einigen ernüchternden Resultaten auf dem mittelprächtigen 7. Platz. Mit Orkun Zer haben die die Wiesbadener einen echten Torjäger in ihren Reihen, der schon 16 „Buden“ gemacht hat. Ihn unter Kontrolle zu halten, ist eine der vielen Aufgaben der Schilling-Truppe, die möglichst lang die Null halten will und endlich aus den vielen Torchancen, die sich eigentlich immer bieten, Zählbares herausholen will. „Dorf gegen Landeshauptstadt“, heißt es jedenfalls am Sonntag. „Und im Dorf weiß man besonders gut: Kleinvieh macht auch Mist“, orakelt Lukas Lahnstein aus der FCD-Pressestelle.

Nach dem Spitzenreiter hat der FC Waldbrunn am Samstagnachmittag mit dem Tabellensechsten, VfB Marburg, das nächste Schwergewicht vor der Brust. Man könnte sagen: Wundertüte trifft auf Wundertüte, denn bei beiden Teams weiß man nie, was rauskommt. Nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen fahren die Westerwälder jedenfalls einigermaßen entspannt zur Elf von Harald Preuß. Das Team von Steffen Moritz und Christian Mehr – beide Spielertrainer fallen im Übrigen für das Marburg-Spiel verletzt aus – darf sich immerhin nach den Siegen gegen Wörsdorf und Fernwald Rückrundentabellenführer nennen.

Mit Mustafa Metovic und Arne Breuer kehren zwei erfahrene Spieler in die Mannschaft der „Blauen“ zurück. Trotz des Mini-Laufs sehnt der FC Waldbrunn jetzt die Winterpause herbei.

Samstag:

FSV Fernwald - DJK Flörsheim 16.00

VfB Marburg - FC Waldbrunn 16.00

Sonntag:

FC Dorndorf - FV Biebrich 15.00

FV Breidenbach - SG Kinzenbach 15.00

SSV Langenaubach - SV Bauerbach 15.00

Germ. Schwanheim - FC Gießen 2 15.00

SV Zeilsheim - SF/BG Marburg 15.00

TSV Bicken - TSG Wörsdorf 16.00

(mor)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare