+
Wieder weg: Kelvin Lima.

Fußball-Verbandsliga Mitte

FC Dorndorf muss improvisieren

Auch Fußball-Verbandsligist FC Dorndorf kämpft mit den winterlichen Witterungsbedingungen.

Nachdem das für Sonntag vorgesehene Testspiel beim Gruppenligisten SV Niedernhausen witterungsbedingt hatte abgesagt werden müssen, konzentrieren sich die Spieler um Trainer Jürgen Bach nun auf die weiteren Vorbereitungsspiele. Zunächst tritt die Mannschaft am Samstag, 9. Februar, 14.30 Uhr, beim Rheinland-Bezirksligisten TuS Burgschwalbach an. Am Samstag, 16. Februar, 15 Uhr, ist der FCD zu Gast beim Gruppenligisten RSV Würges, und am Mittwoch, 27. Februar, 19.30 Uhr, begrüßen die Schwarz-Weißen im heimischen Oiwernpark die SG Müschenbach/Hachenburg.

Aus der Dorndorfer Presse-Stelle heißt es weiter: „Nachdem Kelvin Lima, Florian Schick und Masaki Fujita den Verein verlassen haben beziehungsweise aus anderen Gründen nicht mehr mitwirken, haben sich in der Winterpause folgende Spieler dem Verbandsliga-Kader des FCD angeschlossen: Johannes Neumann ist vom brandenburgischen Oberligisten FSV Luckenwalde zu uns gestoßen, wird aber aller Voraussicht nach ausbildungs- und urlaubsbedingt nur zu einem oder zwei Einsätzen kommen. Dann hat unser ehemaliger Spieler Thomas Weinand wieder zu uns gefunden, der aus Mülheim-Kärlich zurückkehrt ist und versuchen wird, das Unternehmen ,Klassenerhalt’ anzugehen.“

Erstmals spielberechtigt wird auch der Neuzugang vom SV Rot-Weiß Hadamar vom vergangenen Jahr, Sascha Merfels, sein. Auf der Suche nach einem zweiten Torwart sei man indes noch nicht fündig geworden. Lucas Limburger musste bekanntlich bereits früh in der Saison verletzungsbedingt ausscheiden. David Ries stehe zwar „Gewehr bei Fuß“, werde aber aus beruflichen Gründen nur sporadisch eingesetzt werden können.lah/red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare