Hessenmeisterschaften

Drei Titel: Junge Taunus-Turner beschenken sich schon vor Heiligabend

Wer noch einen Beweis für die vorzügliche Nachwuchsarbeit im Turngau benötigt, erhält ihn bei den Team-Titelkämpfen in Melsungen. Der stärkste Turner kommt aus Wehrheim.

Die Nachwuchsriegen aus dem Turngau Feldberg haben die weihnachtliche Bescherung vorgezogen: Bei den hessischen Mannschaftsmeisterschaften für den männlichen Bereich in Melsungen haben sie mit drei Titeln mächtig abgeräumt. Dabei sicherte sich der TV Weißkirchen (270,65 Punkte) den Sieg in der Altersklasse U 15 vor der TG Unterliederbach (265,65) und dem TV Hersfeld (259,20). Erfolgreich waren im Sechskampf P 5 – P 8 die Kirdorfer Marlon Urban (96,25), Patrick Ohl (94,15) und David Thrun (80,25).

Hessentitel Nummer zwei sprang für den TVW beim letzten Auftritt des Jahres in der Altersklasse U 13 heraus. In der Wettkampfklasse P 5 – P 7 turnten die Talente ebenfalls einen Sechskampf. Mit 66,20 Punkten ließen das Trio Mika Blohsfeld (89,30), Moritz Hinrichsen (89,20) und Jakob Jung (87,70) sämtliche acht Konkurrenten hinter sich, die sich für die Hessenmeisterschaften qualifiziert hatten. Darunter auch den Hochtaunus-Rivalen SGK Bad Homburg, der mit Julian Rettig (91,25) den besten Einzelturner in diesem Wettkampf stellte und mit 251,10 Zählern Platz sechs erreichte. Außer Rettig gingen David Zimmermann, Stelios Tsakalidis, Philipp Röder, Marlon von Schüssler und Fabian Pawlytta für die Kirdorfer an die Geräte.

Auch die gute Nachwuchsarbeit der SGK Bad ist in Melsungen mit einer Landesmeisterschaft belohnt worden. Die Schützlinge von Trainer Ralf Schwabe haben sich den Titel in der U 11 geholt. Im Pflicht-Wettkampf P 4 – P 6 setzten sich die Buben aus dem Bad Homburger Stadtteil mit 255,10 Punkten klar vor dem TV Großen-Linden (247,45) und dem TV Eschborn (246,50) sowie elf weiteren Riegen durch. Der Nachwuchs des TV Weißkirchen belegte in der Formation Laurens Urban, Lars Borngräber, Anton Hinrichsen, Orlando Du Bois und Rudi Schallmayer mit 243,95 Punkten Platz fünf. Entscheidenden Anteil am Erfolg der SGK hatte der Wehrheimer Ben Walter, der mit 85,70 Punkten das beste Ergebnisse sämtlicher 78 Turner erreichte. Zum Gewinn des Hessentitels trugen außerdem Jaron Rüenbrink (84,10), Otto Luz (83,80), Ben Rossbach (78,95) und Rouven von Schüssler (59,85/nur fünf Geräte) ihren Teil bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare