+
Symbolbild

Handball

HSG Dreieich hält eine Halbzeit mit

  • schließen

Die Handballerinnen der HSG Dreieich boten dem Titelanwärter der Bezirks-Oberliga Offenbach/Hanau am 14. Spieltag zumindest 30 Minuten lang Paroli.

Die Handballerinnen der HSG Dreieich boten dem Titelanwärter der Bezirks-Oberliga Offenbach/Hanau am 14. Spieltag zumindest 30 Minuten lang Paroli. Am Ende mussten sie sich aber mit 18:27 in eigener Halle der HSG Hanau geschlagen geben.

Im ersten Abschnitt erspielte sich Dreieich sogar eine 4:1-Führung, ehe Hanau zum 7:7 egalisierte und mit einem zwei Tore Vorsprung (11:9) in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel baute der Spitzenreiter seine Führung dann sukzessive aus, da sich bei den Gastgeberinnen viele technische Fehler einschlichen und diese zugleich gute Torchancen nicht nutzen konnten. Für Dreieich trafen: Oliger (6), Kühn (4), Stimpel, von Gaisberg (je 2), Weil (2/2), Jacob und Ruhl.

(vk)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare