+
War einer der besseren Eddersheimer: Deniz Topcu machte im Mittelfeld ein gutes Spiel und bereitete auch den zwischenzeitlichen Ausgleich seiner Mannschaft vor.

Fußball

Eddersheim investiert zu wenig

  • schließen

In der Fußball-Hessenliga musste der FC Eddersheim am Samstag seinen ersten Dämpfer hinnehmen.

Der Aufsteiger unterlag dem Team des SC Waldgirmes, der damit nach Punkten mit Eddersheim gleichzog, auf eigenem Platz mit 1:2.

Die Gäste erwiesen sich als die kompaktere Mannschaft, agierten zielstrebiger und begingen sowohl in der Abwehr als auch im Spielaufbau insgesamt weniger Fehler als die Eddersheimer, die mit zunehmender Spieldauer immer mehr ihre Linie verloren. Somit war der Waldgirmeser Sieg als verdient zu bezeichnen.

Schon nach wenigen Minuten hätten die Gastgeber allerdings führen können. Deniz Topcu hatte Anthony Wade in halblinker Position freigespielt. Wade nahm den Ball mit, brachte ihn aber nicht an Fabian Grutza vorbei, da er dies mit einem halbhohen Heber versuchte. Der Ball landete daher an den Händen des herauslaufenden Torwarts. Auf der Gegenseite unterlief Leo Bianco wenig später ein Abspielfehler, der Schuss von Tolga Duran klatschte an die Latte. Die nächste Gefahr vor den Toren entstand durch Freistöße. Zunächst wurde der Schuss von Turgay Akbulut von der Gästemauer zur Ecke abgefälscht, dann traf Duran den Kopf eines in der Mauer stehenden Eddersheimer Abwehrspielers. Mit seinem nächsten Versuch hatte Duran in der 30. Minute aber Erfolg. Aus halbrechter Position zirkelte er den Ball an der Mauer vorbei – es stand 1:0 für die Gäste. Doch da der Ball keineswegs fest als Aufsetzer ins Netz flog, schien dieser Treffer durchaus haltbar. Die Gastgeber antworteten mit einem Schuss von Bianco mitten auf Torwart Grutza sowie dem Ausgleich kurz vor der Pause. Topcu hatte durch frühes Pressing den Ball erobert, lupfte ihn über die Abwehr zu Akbulut, der sicher zum 1:1 vollstreckte.

Dies war allerdings die letzte Aktion des Torjägers, denn nach Wiederbeginn kam für ihn Hendrik Dechert. Auch dann hatte Eddersheim wieder die erste Chance, doch Bianco sprang nach Hereingabe von Topcu der Ball zu weit vom Fuß. In der Folge lagen dann aber die Vorteile wieder bei den Gästen. Der eingewechselte Lucas Hartmann scheiterte an Torwart Pero Miletic, Kouami Dalmeida köpfte daneben. Nach 63 Minuten setzte sich Duran links durch, Dalmeida schoss seine Hereingabe zum 2:1 ins Netz.

Obwohl beim Gastgeber danach Marco Silveira zum Gewinnen von Kopfballduellen nach vorne beordert wurde, und der Angreifer Ivan Rebic neu ins Spiel kam, hatten die Gastgeber kaum eine Möglichkeit zum Ausgleich. Waldgirmes stand weiterhin in der Defensive sehr sicher, nach Kontern wären Duran und auch dem nach vorne geeilten Nicolas Strack fast noch weitere Treffer gelungen.

Eddersheim: Miletic – Felix Rottenau, Mus, Silveira, Krippner – Topcu, Phillips (60. Ohishi), Hilser, Wade (80. Rebic) – Bianco, Akbulut (46. Dechert). Waldgirmes: Grutza – Strack, Schmidt, Geller, Öztürk – Golafra, Azizi, Schneider (60. Hartmann), Siegel – Duran (80. Helm), Dalmeida. Schiedsrichter: Heß (Heppenheim). Zuschauer: 250. Tore: 0:1 Duran (30.), 1:1 Akbulut (45.), 1:2 Dalmeida (63.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare