Nach der Europameisterschaft im Juni hat sich Eileen Aranas-Roth jetzt auch den Deutschen Meistertitel der Damen 30 geholt. In vier Wochen tritt sie bei den Weltmeisterschaften an.
+
Nach der Europameisterschaft im Juni hat sich Eileen Aranas-Roth jetzt auch den Deutschen Meistertitel der Damen 30 geholt. In vier Wochen tritt sie bei den Weltmeisterschaften an.

Tennis

Eileen Aranas-Roth: Als Deutsche Meisterin zur WM

  • Marion Morello
    VonMarion Morello
    schließen

Eileen Aranas-Roth hat im wahrsten Sinne des Wortes wieder „zugeschlagen“. Das Tennis-Ass hat sich mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft der Damen 30 bestens auf die bevorstehenden Weltmeisterschaften im kroatischen Umag vorbereitet.

Bei den nationalen Titelkämpfen hatte Eileen Aranas-Roth in Worms auf dem Court gestanden. An eins gesetzt, war sie eine von insgesamt acht Starterinnen bei den Damen 30. Ein kleines Feld; allerdings mussten einige Spitzenspielerinnen zeitgleich in der Medenrunde ans Netz. In der ersten Runde traf die Oberbrecherin auf Alexandra Filipov (Regionalliga/Heidelberg) und gewann den ersten Satz 6:0. Ihre Gegnerin war daraufhin so frustriert, dass sie aufgab und den zweiten Satz schenkte. In der nächsten Runde war Sarah Blum (Oberliga/Saarland) ihre Kontrahentin. Sie spielte zwar stärker als Filipov, musste sich aber dennoch Eileen Aranas-Roth mit 4:6, 2:6 geschlagen geben. Im Finale wartete mit Lauren Wagenaar vom Tennisverband Niederrhein ein wirklich harter Brocken. Nach drei Stunden Spielzeit ging der DM-Titel schließlich nach dem 6:4, 6:3 an Eileen Aranas-Roth. „Meine Gegnerin hat an diesem Tag fehlerfrei gespielt. Es war sehr anstrengend, einen Punkt zu machen, und ich musste läuferisch alles geben“, sagte sie anschließend. Es war der vierte Deutsche-Meister-Titel für Eileen Aranas-Roth.

Fünf Stunden nach dem Einzel „und noch in den verschwitzten Sachen“ stand die Siegerehrung auf dem Programm, durchgeführt vom Deutschen Tennisbund und dem Veranstalter. Familie und Freunde feierten anschließend den Sieg ausgiebig. Der Titel zählt für die deutsche Rangliste, die Eileen Aranas-Roth in ihrer Altersklasse anführt. Am 18. September steht der eigentliche Saisonhöhepunkt an: die Weltmeisterschaften im Einzel, Doppel und Mixed der Altersklassen in Kroatien. KLAUS-DIETER HÄRING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare