Volleyball

Mit einer Hand am Hessenpokal

Fast hätten sie es gepackt, die U-16 -Volleyballmädchen der HTG Bad Homburg . Erst im Finale des

Fast hätten sie es gepackt, die U-16 -Volleyballmädchen der HTG Bad Homburg . Erst im Finale des Hessenjugendpokals mussten sich die letztmals von Torsten Spiller trainierten Mädels geschlagen geben und dem TuS Kriftel zu einem 2:1-Sieg gratulieren. Vorausgegangen waren im achtstündigen Turnier, das in der Turnhalle am Gluckensteinweg abgewickelt wurde, Siege über SC Königstein II (Platz neun), TG Bad Soden, TV Auerbach und Biedenkopf-Wetter-Volleys. Für Sophia Schröder, Alina Arhelger, Katharina Mayer, Mia Parker, Ilana Katz, Johanna Koberg, Alexandra Tiedemann, Imke Hoyndorf, Silja Keßler, Estella Orginsky und Noemie Klein sollte dann Kriftel im Finale einen Tick zu stark sein. Das hatte zuvor den von Oliver Käsebrink trainierten SC Königstein I (5.) ausgeschaltet.

Auf einem zweiten Platz landeten auch die Mädchen des SC Königstein im Rahmen des vom TV Bommersheim ausgerichteten U-14 -Hessenjugendpokals. Im alles entscheidenden Netzduell zogen sie gegen Eintracht Frankfurt mit 0:2 den Kürzeren. Für TV Bommersheims Spielerinnen Giulia Valente, Adriana Kleweinghaus, Kaja Onnen, Pauline Kempas und Luisa Alpermann reichte es am Ende zu Rang sieben. Nach Auftaktniederlagen gegen den TV Weiterode und Königstein gab es im Kampf um die Plätze sieben bis neun dann ein versöhnliches Ende für das Team von Trainer Rainer Müller: 2:0 gegen Königstein II, 2:1 gegen den SV Balhorn.

Ebenfalls aufs Podest schafften es die U-20 -Spielerinnen des SC Königstein , für die es in Rüsselsheim um den hessischen Pokal ging. Das von Jens Völkel trainierte und durch Martina Becker betreute SCK-Team gab sich in den beiden Finalspielen gegen Turniersieger TV Waldgirmes und TG Rüsselsheim erst im Tiebreak geschlagen. Rang neun belegte die HTG Bad Homburg . Knapp am Treppchen vorbei geschmettert haben die U13 -Mädchen des SC Königstein , die ihren Saisonabschluss bei den Hessenmeisterschaften in Taunusstein-Bleidenstadt bestritten. Im Finalturnier musste sich das von Martina Becker trainierte Team lediglich Branchenprimus 1. VC Wiesbaden und dem späteren Dritten SSC Vellmar geschlagen geben. Das Ergebnis ist für Königstein trotzdem ein großer Erfolg. Der TV Bommersheim belegte beim hochklassigsten Wettbewerb auf Landesebene Rang sechs. gg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare