Das Duell Lukas Reitz (links) gegen den Wirgeser Schlussmann Deniz Sakalakoglu (rechts) gab es gleich mehrfach im Westerwaldderby. In diesem Fall trifft der Eisbären-Stürmer wenige Sekunden später zum 2:0 für seine Sportfreunde. Foto: SF Eisbachtal

Fußball-Rheinlandliga

Eisbachtaler Revanche geglückt

Die Eisbachtaler Sportfreunde haben in der Fußball-Rheinlandliga das Derby bei der EGC Wirges mit 5:0 (4:0) gewonnen und sich damit für die 1:2-Hinspielniederlage revanchiert.

Die Partie vor rund 300 Zuschauern zeigte, wohin die Reise für beide Teams in dieser Saison wohl noch gehen wird. Auf der einen Seite die „Eisbären“, die ihren Anspruch als Spitzenmannschaft weiter untermauerten. Die Elf von Trainer Marco Reifenscheidt setzte die Wirgeser Defensive mit Pressing unter Druck und legte ein hohes Lauftempo vor. Lukas Reitz hatte die Eisbachtaler nach 13 Minuten schon mit 2:0 in Front geschossen (6., 13.), der Staffeler Marc Tautz ließ gleich zwei Hundertprozentige ungenutzt (8., 22.). Auf Wirgeser Seite landete eine Bogenlampe von Steffen Klöckner an der Latte, doch nur 20 Sekunden später erhöhte Maximilian Hannappel auf 3:0 (32.). Steffen Meuer erzielte den vierten Treffer zu erzielen und entschied die Partie vor der Halbzeit (38.). „Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, waren aggressiv in den Zweikämpfen und haben gepresst“, resümierte SFE-Trainer Marco Reifenscheidt. In Abschnitt zwei schalteten die „Eisbären“ einen Gang zurück. Doch einzig David Röhrig mit einem Schuss aus der Drehung (58.) und eine missglückte Flanke, die Sportfreunde-Torwart Daniel Erbse mit einer Flugparade zur Ecke klären musste (67.), waren die besten Möglichkeiten der Wirgeser, die sich selbst dezimierten: Pascal Romes rannte Daniele Parisi um, wofür er Rot sah (61.). Parisi staubte nach einem Pass von Maximilian Hannappel zum 5:0 ab (74.). Wirges: Sakalakoglu, Schwarz, Haas, Romes, Schmidt, Sturm, Severin, Hatoum, Simon (18. Gombert), Klöckner, Röhrig – Eisbachtal: Erbse, Müller, Hundhammer, Kleinmann, Ju. Hannappel, Olbrich, Omotezako, Tautz (78. Heibel), M. Hannappel, Meuer (60. Parisi), Reitz (64. Hasegawa) – SR: Schlosser (Montabaur) – Zuschauer: 300 – Tore: 0:1 (6.), 0:2 (13.) beide Lukas Reitz, 0:3 Maximilian Hannappel (32.), 0:4 Steffen Meuer (38.), 0:5 Daniele Parisi (74.) – Rot: Pascal Romes (W./61./Notbremse).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare