+
Die Eisbachtaler um Eito Nakai (Mitte) schenkten der FCK-Reserve auf dem Feld zwar nichts, doch Mohamed Morabet (links) machte mit seinen zwei Treffer am Ende den Unterschied aus.

Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Die "Eisbären" belohnen sich schon wieder nicht

Am 5. Spieltag der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar fuhren die Sportfreunde den herbeigesehnten ersten Saisonsieg wieder nicht ein. 1:2 (1:2) hieß es im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern 2.

Es war ein Spiegelbild der bisherigen Saison der Eisbachtaler Sportfreunde in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, als Hans Werner Moser, Trainer der Lauterer U21, bei der Pressekonferenz das Wort ergriff. „Der Gegner hat ein klasse Spiel gemacht“, lobte der Ex-Bundesliga-Profi und -Trainer das Spiel der Eisbachtaler. So hatten auch schon an den vier Spieltagen zuvor die gegnerischen Trainer immer wieder lobende Worte für die Leistung der Westerwälder parat. Doch letztlich blieb auch dieses Mal alles beim Alten: Am 5. Spieltag konnten die Sportfreunde den herbeigesehnten ersten Saisonsieg wieder nicht einfahren. 1:2 (1:2) hieß es am Ende im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern 2. Der Nachwuchs der „Roten Teufel“ zeigte technisch hochwertigen Fußball, während die „Eisbären“ einige Augenblicke brauchten, um in die Begegnung zu kommen, was spätestens nach dem frühen 0:1 durch den überragenden Mohamed Morabet (8.) der Fall war. Die Sportfreunde zeigten sich hiervon nicht lange geschockt, sondern glichen fünf Minuten später aus: Nach einer Ecke fiel ein abgefälschter Kopfball von Eisbachtals Kapitän Andreas Hundhammer Steffen Meuer vor die Füße, der den Ball ins Netz setzte. Hiernach übernahmen die Westerwälder für rund 20 Minuten optisch das Übergewicht, es mangelte allerdings an zwingenden Torchancen. Meuers Schuss an das Gestänge aus spitzem Winkel war da noch die beste Möglichkeit (31.). Wie es besser geht, bewies auf der Gegenseite erneut Morabet: Die Eisbachtaler bekamen einen Angriff der Lauterer nicht entscheidend geklärt, wofür sich der plötzlich freistehende FCK-Mittelfeldmann im Strafraum artig mit einem Gegentor bedankte (33.). Ein zu unpräziser Abschluss von Luca Jensen (35.) und ein wachsamer Niklas Kremer im Eisbachtaler Tor (39.) verhinderten Schlimmeres. Nach der Pause mussten die „Eisbären“ allerdings auf der Torwartposition wechseln, da sich Kremer einen Wirbel ausgerenkt hatte. So kam A-Jugend-Keeper Luka Tom Schuhmacher zu seinem Senioren-Debüt und holte sich prompt ein Sonderlob von Trainer Marco Reifenscheidt ab: „Er hat seine Sache sehr stark gemacht.“ Im Mittelpunkt der zweiten Halbzeit stand allerdings Schuhmachers Konterpart im FCK-Tor, Matheo Raab. Der Ex-Sportfreund aus Wolfenhausen hütete überraschend den Kasten der Lauterer und raubte vor allem in einer nervenaufreibenden Schlussphase seinem Jugendverein die Hoffnung auf einen Punktgewinn. So lenkte Raab mit einer sehenswerten Flugparade einen Schuss von Steffen Meuer an die Querlatte (85.), ehe der eingewechselte Robin Stahlhofen im direkten Duell mit Raab das Nachsehen hatte (89.). Dass es überhaupt noch einmal spannend wurde, hatten die Eisbachtaler der fahrlässigen Chancenverwertung der „Roten Teufel“ zu verdanken. Jonas Singer köpfte freistehend an den Pfosten (67.), während Mohamed Morabet am langen Pfosten einen Schuss meterweit über das leere Tore setzte (68.). Letztlich schafften es die Lauterer allerdings, die Partie, trotz einer Gelb-Roten Karte gegen Morabet, über die Zeit zu bringen. „Wir haben noch 29 Spiele vor uns und lassen uns da auch nicht aus der Ruhe bringen. Wir spielen guten Fußball, aber wir müssen uns auch einfach belohnen“, sagte Trainer Marco Reifenscheidt. Eisbachtal: Kremer (46. Schuhmacher) – Ushiyama, Hundhammer, Kleinmann (83. Quandel), Julian Hannappel – Jost, Nakai, Meuer, Jonas Hannappel – Reitz (63. Stahlhofen), Manchev – Kaiserslautern: Raab – Jensen (74. Held), K. Klein, Scholz, Botiseriu – J. Klein, Bakhat (86. Fath), Morabet, Löschner – Singer (79. Portmann), Gözütok – SR: Schilirò (Wadgassen) – Zuschauer: 350 – Tore: 0:1 Mohamed Morabet (8.), 1:1 Steffen Meuer (13.), 1:2 Mohamed Morabet (33.) – Gelb-Rot: Mohamed Morabet (FCK/90.+2/Foulspiel und Unsportlichkeit).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare