+
Sehen wieder einen Silberstreif am Horizont: die Spieler des RSV Weyer.

Fußball-Verbandsliga Mitte

Elfmeter-Festival auf dem Weilersberg zum Weyerer Sieg

Der RSV Weyer hat das vorgezogene Flutlichtspiel gegen den SSV Langenaubach am Freitagabend auf dem Weilersberg mit 2:1 gewonnen. Die Tore fielen ausschließlich per Elfmeter.

Durchatmen beim RSV Weyer. Das Team von Trainer Frank Wissenbach hat das wichtige „Sechs-Punkte-Spiel“ im Abstiegskampf gegen den SSV Langenaubach knapp für sich entschieden und verließ zumindest über Nacht den letzten Tabellenrang in der Fußball-Verbandsliga Mitte. mor

RSV Weyer – SSV Langenaubach 2:1 (0:0). Nach der anfänglichen Abtastphase waren es die Langenaubacher, die nach rund einer Viertelstunde den ersten Akzent setzten; dem Kopfballtreffer von Kapitän Marvin Hartmann wurde allerdings die Anerkennung wegen Abseits aberkannt. Keine Minute später bewies sich der Weyerer Torwart Marc Kohlhepp als Meister seines Fachs und blieb im Eins-gegen-Eins Sieger gegen den heranstürmenden Tim Klingelhöfer. Ansonsten passierte beiderseits nicht wirklich viel in Strafraumnähe, stattdessen wurden viele kleine Fouls im Mittelfeld und lange, im Niemandsland verpuffende, Bälle geboten.

Hälfte zwei begann ähnlich ereignislos. Weyer war aber wesentlich besser im Spiel als noch im ersten Durchgang. Zählbares sprang jedoch nicht heraus. Da aus dem Spiel heraus keine Chancen erspielt wurden, musste schließlich ein Strafstoß zur Langenaubacher Führung herhalten, nachdem einem RSV-Spieler der Ball an die Hand gesprungen war. Im direkten Gegenzug hätte Maximilian Kettenbach um ein Haar den Ausgleich erzielt, doch sein Schuss strich am Winkel vorbei.

Eine Viertelstunde vor Schluss egalisierten die Grün-Weißen ebenfalls vom Punkt. Der eingewechselte Timo Wind war vom SSV-Keeper von den Beinen geholt, dieser erahnte die richtige Ecke, aber David Seibels Ausführung war zu platziert. Gute fünf Minuten später konnte Timo Wind wieder nur per Foulspiel gestoppt werden, und David Seibel brachte die Weilersberger im Nachschuss zu einem enorm wichtigen Sieg.

rbr

Weyer: Kohlhepp, Kettenbach (75. Roth), Uran, T. Sawall, M. Sawall, Din, L Seibel (80. Hertling), Schmidt, D. Seibel, Kolodziejczyk (58. Wind), Petri – Langenaubach: Fünfsinn, Hartmann, Schmitt, Klingelhöfer, Kunz, Schwarz, May, Eleuch, Zeller, Düzenli, Göbel – Tore: 0:1 Michael May (64./Handelfmeter), 1:1 David Seibel (75./Foulelfmeter), 2:1 David Seibel (81./Foulelfmeter) – SR: Haustein (Buseck) – Zuschauer: 70.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare