+
Mega-stolz zeigt Elke Leimpek auf ihren Namen auf der Tafel der Finisher.

Triathlon-Ironman auf Hawaii

"Elke, you are an Ironman!"

Elke Leimpek von der VLG Eisenbach hat geschafft, was für viele Triathleten für immer ein Traum bleiben wird: Sie hat den Ironman auf Hawaii gemeistert.

Selters/Hawaii.Kailua-Kona, Hawaii, 12. Oktober 2019. Es ist 4 Uhr morgens, und die ersten Triathleten sammeln sich bereits in der Wechselzone in der Bucht von Kailua-Kona auf Big Island (Hawaii) für den härtesten und längsten Tag des Jahres. Eine unter ihnen: Elke Leimpek (VLG Eisenbach), die sich im Juli diesen Jahres beim Ironman Austria in Klagenfurt für die Ironman-Weltmeisterschaft qualifiziert hatte. Um 6.25 Uhr ist es so weit: Die ersten Profi-Triathleten starten auf die 3,8 km lange Schwimmstrecke im aufgewühlten Pazifik. Erstmalig gab es keinen Massenstart, sondern die Altersgruppen gingen getrennt ins Rennen.

Elke Leimpek entstieg nach starken 1:22:37 Stunden dem Meer und bereitete sich auf die 180-km-Radstrecke vor. Diese galt als besonders herausfordernd, da hier nicht nur 1772 Höhenmeter bewältigt werden mussten, sondern auch starke Windböen auf die Athleten prallten. Nach einem Radfinish von 6:26:38 Stunden galt es für Elke Leimpek, die letzte Distanz zu bewältigen - den Marathon über die klassischen 42,195 km. Mentale Stärke war gefragt. Die Bedingungen verlangen den Sportlern alles ab: Hitze, pralle Sonne sowie Einsamkeit auf großen Teilen der Laufstrecke machten für Elke Leimpek die letzte Disziplin zu einem Höllenritt. Zusätzlich begleitet von Magenkrämpfen, war es für die Ausdauersportlerin nicht möglich, sich auf der Strecke gut und ausreichend zu verpflegen. Mit letzten Kräften finishte die Triathletin aus Bad Camberg den Marathon in 5:25:42 Stunden und überquerte die Ziellinie in einer Endzeit von 13:25:58 Stunden als zweite deutsche Athletin in der Altersklasse W55. Im Ziel warteten schon voller Stolz die mitgereiste Familie, die die Sportlerin während des Rennens an der Strecke begeistert angefeuert hatten.

Für Elke Leimpek hatte sich durch die Teilnahme an der Ironman-WM auf Hawaii der Traum eines jeden Triathleten erfüllt: "Der magische Zieleinlauf hat mich während des ganzen Rennens immer wieder darin bestärkt, nicht aufzugeben und zu kämpfen." Diese vorbildliche Einstellung belohnte auch der Moderator im Ziel mit den Worten: "Elke, you are an Ironman!" el

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare