+
Bad Homburgs sechsfacher Torschütze Mohamed Elmahaoui (DJK II, links), hängt Abouzaho Kone (1. FC Oberursel) ab.

Fußball, Kreisliga A Hochtaunus

Elmahaoui "unhaltbar": Sechs Tore beim 13:4 der DJK Bad Homburg II

  • schließen

Der spielfreie Spitzenreiter Sportfreunde Friedrichsdorf II ist der große Gewinner des 14. Spieltages in der Fußball-Kreisliga A Hochtaunus. Verfolger FC Mammolshain leistet sich einen Ausrutscher gegen die Usinger TSG II. Ein ungewöhnliches Ergebnis gibt es am Kirdorfer Wiesenborn: Die Reserve der DJK Bad Homburg gewinnt den 1. FC 04 Oberursel mit 13:4.

DJK Bad Homburg II - 1. FC Oberursel 13:4 (2:3): Nach diesem Ergebnis hatte es auf dem Kunstrasenplatz zur Pause noch nicht ausgesehen, denn die Gäste - nach einem Spielabbruch zu Wochenbeginn waren vier Spieler suspendiert worden - hatten einen 0:2-Rückstand in eine 3:2-Führung gedreht. Nach dem Seitenwechsel brachen dann jedoch beim Gast alle "Abwehrdämme". Ein direkt verwandelter Eckball von Enrico Pannunzio leitete die "Torlawine" ein. In der 90. Minute parierte Oberursels Keeper Kay-Uwe Faas einen von Kapitän Agostino Pannunzio geschossenen Handelfmeter und verhinderte so den 14. Gegentreffer.

Tore: 1:0 Berkay Karasu (3.), 2:0 Mohamed Elmahaoui (14.), 2:1, 2:2 Ahzeen Ayub (25., 27.), 2:3 Abouzaho Kone (38.), 3:3 Enrico Pannunzio (48.), 4:3, 5:3, 6:3 Mohamed Elmahaoui (51., 57./FE, 58.), 7:3, 8:3 Nahserudin Nasiri (60., 62.), 9:3 Berkay Karasu (65.), 9:4 Ahzeen Ayub (73.), 10:4 Mohamed Elmahaoui (80.), 11:4 Agostino Pannunzio (81.), 12:4 Mohamed Elmahaoui (83.), 13:4 Berkay Karasu (88.).

FC Mammolshain - Usinger TSG II 2:3 (0:2): "Wir haben wie vorher besprochen sehr klug agiert und unsere Chancen besser genutzt als zuletzt", erklärte Usingens Trainer Rainer Birkenfeld das Erfolgsrezept seiner Mannschaft am Hasensprung. Durch diesen Sieg ist die UTSG-Reserve bis auf einen Punkt an den FCM herangerückt. Nach einen Doppelschlag von Abbas Hashemi (17.) und Adrian Veli (19.) lagen die Gäste bereits früh mit 2:0 vorn und erhöhten durch einen Freistoßtreffer von René Sachs in der 57. Minute auf 3:0. Dem 1:3 durch Fannel Kaleab (60.) folgte in der Nachspielzeit nur noch das 2:3 durch Amin Gannoukh.

FSV Friedrichsdorf II - FV Stierstadt II 5:4 (0:1): "Das war unterstes B-Liga-Niveau" fand Stierstadts FV-Coach Markus Klatt harte Worte für den Auftritt beider Mannschaften und wurde von seinem FSV-Kollegen Bastian Schwarzer in dieser Meinung verstärkt. Neben den neun Toren erlebten die Zuschauer im Sportpark noch Gelb-Rot für Stierstadts Robin Lindert (90. + 2).

Tore: 0:1 Ali Jamshedi (7.), 1:1 Steffen Fuchs (51.), 2:1 Florian Fuchs (57.), 3:1 Holger Nickel (77./ET), 3:2 Nico Müller (82.), 4:3 Steffen Fuchs (87.), 5:3 Luis Miguel Lopes (90. + 2), 5:4 Nico Müller (90. + 3).

FSV Steinbach - SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II 5:1 (2:0): Die wegen der Personalnöte im KOL-Team erneut stark ersatzgeschwächt angetretene SG-Reserve ist im Waldstadion deutlich unter Wert geschlagen worden. Das fand auch FSV-Spielausschussvorsitzender Frank Hochgesand, der die Gäste für ihren Einsatzwillen lobte.

Tore: 1:0 Patrick Giessen (14.), 2:0 Cem Bektas (29.), 3:0 Aristote Matondo (60.), 3:1 Timo Knaack (70.), 4:1 Mohamed Naoir (84.), 5:1 Diogo Miguel Freitas Barbosa (89.).

SG Blau-Weiß Schneidhain - SG Hundstadt 0:4 (0:1): Sieh an - die SGH. Mit dem vierten Sieg in Serie haben die Gäste den dritten Tabellenplatz gefestigt und spielen die stärkste Saison seit langem. "Das war eine geschlossen starke Mannschaftsleistung", war Spielertrainer Simon Bartsch zufrieden mit dem Auftritt seines Teams. Zur Pause führte es durch einen Treffer von Patrick Hammen (17.) mit 1:0, ehe Torjäger Pascal Humml (75., 85.) und Tim Schmidt (90.) für den Endstand sorgten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare