+
Die jungen Kunstturnerinnen des TV Elz mit ihren Trainerinnen.

Kunstturnen

TV Elz: Nach Schrecksekunde brandet Jubel auf

Mit zwei Mannschaften war der TV Elz bei den Hessischen Nachwuchsmannschaftsmeisterschaften der Kunstturnerinnen in Florstadt am Start. In der Altersklasse 9 bis 11 wurde das Team des TV Elz völlig verdient Hessischer Vizemannschaftsmeister.

Die Jüngsten in der Altersklasse 7 bis 8 Jahre turnten auf den fünften Rang in Florstadt. Zunächst fälschlicherweise aufgrund eines Auswertungsfehlers als Drittplatzierte hinter der KTV Wetzlar und dem TSV Heusenstamm geehrt, hieß es am Ende nach erfolgter Fehlerkorrektur völlig verdient: Platz zwei und die Silbermedaille für Sophie Michel, Matilda Messer, Mia Löbach und Lisa Hofmann vom TV Elz; Rang 3 für die KTV Wetzlar. Dieser Erfolg ist umso höher zu bewerten, als die Mannschaft des siegreichen TSV Heusenstamm im Gegensatz zu den Mädchen aus dem Leistungszentrum Limburg/TV Elz nicht nur mit „eigenen Turnerinnen“ ins Rennen gegangen war, sondern sich mit zwei Athletinnen aus Wiesbaden verstärkt hatte, um eine Riege zu bilden.

Am stärksten präsentierte sich der TV Elz am Barren, wo die Turnerinnen mit 42,80 und mehr als vier Punkten Vorsprung das beste Mannschaftsergebnis einfuhren. Mit 18,80 am Sprung turnte Sophie Michel zudem die höchste Wertung des gesamten Wettkampfes, während Matilda Messer (14,80) am Balken die meisten Punkte zum Teamergebnis beisteuerte. Mit hervorragenden 62,95 (Sophie Michel) und 60,10 (Matilda Messer), knackten beide erstmals die 60-Punkte-Marke in einem Wettkampf und dürfen sich mit dieser Saisonbestleistung im letzten Wettkampf dieses Jahres berechtigterweise Hoffnungen auf eine Nominierung für den hessischen Landeskader machen.

Nach kleineren Verletzungsproblemen bei den Hessischen Einzelmeisterschaften nicht am Start, turnte Lisa Hofmann mit 16,10 am Sprung und 13,30 am Boden wichtige Punkte für ihr Team. Mia Löbach präsentierte sich vor allem am Barren (11,90) und Balken (11,55), wo sie erstmals den Menicelli zeigte und sicher stand, von ihrer besten Seite.

Bei den Jüngsten in der Altersklasse 7/8 gelang Hannah Sturm, Maja Trinker, Shirin Wolaschka, Phéline Walker, Jolina Lühs, Mila Damm sowie Emma Schmidt der starke fünfte Rang. Da außer Hannah Sturm alle Turnerinnen dem jüngeren Jahrgang angehörten, war dies eine bemerkenswerte Leistung.

Mit 40,10 Punkten gelang de Elzerinnen das drittbeste Ergebnis aller Mannschaften am Barren. Während Maja Trinker (52,20) und Shirin Wolaschka (51,75) erneut an allen vier Geräten tolle Leistungen zeigten, vermochte sich Phéline Walker im Vergleich zu den Hessischen Einzelmeisterschaften um mehr als fünf Zähler zu steigern und erzielte 51,05. Hannah Sturm überzeugte vor allem mit einer sauberen Übung am Boden, während Jolina Lühs erneut ihre Sprungstärke bewies. Mila Damm und Emma Schmidt komplettierten vor allem am Balken und Barren das Team mit sicheren Vorträgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare