+
Enttäuscht und konsequent: Torsten Kierdorf. 

Fußball-Hessenliga

"Erdbeben" bei Rot-Weiß Hadamar: Trainer Kierdorf tritt zurück

Das ist ein ebenso überraschender wie heftiger Schlag für den Fußball-Hessenligisten SV Rot-Weiß Hadamar: Trainer Torsten Kierdorf hat am Dienstagabend seiner Mannschaft in einer Sitzung vor dem Training mitgeteilt, dass er mit sofortiger Wirkung zurücktritt.

Das kommt einem sportlichen Erdbeben gleich: Fußball-Hessenligist SV Rot-Weiß Hadamar muss sich nicht nur für die neue Saison, sondern auch für die restlichen beiden Saisonspiele einen neuen Übungsleiter suchen. Trainer Torsten Kierdorf verkündete seiner Mannschaft am Dienstagabend seinen Rücktritt. Was ist denn da nur passiert? 

Der Verein steht in der Fußball-Hessenliga auf Rang vier trotz eines miserablen Saisonstarts und spielt – abgesehen vom Kreispokal-Aus beim TuS Dietkirchen – eine nahezu perfekte Runde. Das Team wirkt gefestigt, hält zusammen, die Stimmung ist gut. Und nun das. Was ist in den letzten Wochen passiert? Was veranlasst Torsten Kierdorf zu einem solch drastischen und überraschenden Schritt? 

Trainer des SV Rot-Weiß Hadamar: "Habe das Vertrauen zur sportlichen Leitung und zum Präsidium verloren"

„Ich habe das Vertrauen zur sportlichen Leitung und zu Teilen des Präsidiums verloren. Es sind Sachen vorgefallen, die nicht im Einklang mit meinem Charakter als Mensch und Trainer stehen. Ich kann mir nun mal nicht alles gefallen lassen“, meint der enttäuschte Torsten Kierdorf. Der Wahl-Oberzeuzheimer bemängelt vor allem den menschlichen Umgang mit ihm. „Natürlich bin ich nicht einfach als Trainer, das ist mir bewusst. Ich muss aber morgens nach dem Aufstehen noch in den Spiegel schauen können. Und genau das war zuletzt nicht mehr der Fall, deshalb musste ich diese Entscheidung treffen.“ 

Natürlich ist Torsten Kierdorf, der die Mannschaft Anfang 2018 von Florian Dempewolf übernommen hatte, dieser Schritt alles andere als leicht gefallen. Vor allem für seine Mannschaft tut es ihm leid: „Ich bin stolz, dass ich diese Jungs trainieren durfte. Alle waren super Kerle. Ich wünsche allen das Beste, zumal ich mir sicher bin, dass es sehr schwierig sein wird, noch einmal eine Mannschaft zusammenzustellen, die so intakt ist und zusammenhält.“ 

Blitz-Abgang von Torsten Kierdorf: Wie reagieren die Offiziellen vom SV Rot-Weiß Hadamar?

Außerdem möchte Torsten Kierdorf die Gelegenheit nutzen, sich bei einigen anderen Personen aus seinem Umfeld zu bedanken: „Mit Ralf Schuchardt habe ich als Co.-Trainer einen weiteren Freund gewonnen, dem ich immer vertrauen kann. Auch Mario Stenger oder Mario Verazzo sind tolle Typen, auf die ich mich immer verlassen konnte. Jutta Zimmermann möchte ich für ihre unglaubliche Unterstützung danken.“ Last but not least weiß Torsten Kierdorf zu schätzen, wie viele Leute immer hinter ihm standen und bei jedem Spiel dabei waren, selbst, als der sportliche Erfolg zu Beginn der Saison ausgeblieben war. 

Bleibt abzuwarten, wie die Offiziellen und Vorstandsmitglieder des SV Rot-Weiß Hadamar Torsten Kierdorfs Blitz-Abgang am Tag danach bewerten werden. Für sie beginnt nun jedenfalls die Suche nach einem neuen Trainer. Dass Heiko Weidenfeller, bisher Trainer der 2. Mannschaft in der Gruppenliga Wiesbaden, die Verantwortung für die verbleibenden Spiele übernimmt, gilt zumindest als nicht unwahrscheinlich.

Von Patrick Jahn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare