Triathlon

Der erste Schritt zum Klassenverbleib

Beim traditionellen Woogsprint in Darmstadt war die TG Tria Rüsselsheim mit zwei Aktiventeams am Start. Die 1. Hessenliga-Mannschaft, erstmals in dieser Saison gefordert, kam auf Platz acht. Für die Oldies reichte es im zweiten Wettkampf der 1. Seniorenliga zu Rang vier.

Waren die TG-Senioren zum Rundenbeginn in Fulda Siebter, konnten sie sich nun steigern und auch in der Tabelle auf Platz vier vorrücken. Bei nahezu idealem Wetter und ohne die befürchteten Gewitter erwies sich Thomas Kröll als der Schnellste. 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen absolvierte er in 1:11:22 Stunden und belegte Rang 13. Direkt dahinter lief Gerrit Riemer im Ziel ein (1:11:40). An 17. Stelle folgte Torsten Becker (1:12:42). Bernd Burow schaffte es mit 1:17:00 Stunden als Vierter nicht in die Teamwertung der besten Drei.

Bei der 1. Hessenliga-Mannschaft, für die es in diesem Jahr um den Klassenerhalt geht, fiel mit Carlos Yela krankheitsbedingt ein Leistungsträger aus. Als Ersatz trat Peter Mittnacht an. Uwe Münch, Frank Hoffmann und Christoph Lasinski „kamen gut aus dem Wasser, konnten alle in verschiedenen Radgruppen mitfahren und die Platzierungen beim Laufen ins Ziel bringen“, berichtete Pressewart Willy Mehlhase. „Bei Peter Mittnacht und mir lief das Schwimmen leider suboptimal. So konnten wir uns nur in der letzten Radgruppe einsortieren, an der wir in der zweiten Runde wegen eines taktischen Fehlers nicht mehr dranbleiben konnten.“ Als Team reichte es trotzdem noch zu Platz acht für die Rüsselsheimer. In der Einzelwertung schnitt Frank Hoffmann (1:05:16.61) als 16. am besten ab. Uwe Münch (1:07:47.58) belegte Rang 29, Christoph Lasinski (1:08:59) Platz 32, Willy Mehlhase (1:11:01) Rang 40 und Peter Mittnacht (1:12:44), der nicht in die Mannschaftswertung kam, Platz 44. abi

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare