+
Machte ein bärenstarkes Spiel für seinen FC Dorndorf: Robin Reifenberg (rechts).

Fußball-Gruppenliga Wiesbaden

Die ersten Gruppenliga-Punkte für den FC Dorndorf

  • schließen

Der FC Dorndorf hat am Donnerstagabend beim 2:0-Sieg in Bierstadt die ersten drei Punkte in der Fußball-Gruppenliga Wiesbaden geholt und schob sich auf Rang sieben.

Fußball-Gruppenliga

FC Bierstadt – FC Dorndorf 0:2 (0:1). Der FC Dorndorf erwischte einen Start nach Maß: Robin Reifenbergs Diagonalpass erreichte Reza Kazerooni, der seinen Gegenspieler aussteigen ließ und halbhoch ins lange Eck zur Führung einschoss (8.). Der Treffer gab den Schwarz-Weißen Sicherheit, sie bestimmten die erste Halbzeit ganz klar. Ajmir Koochi hätte den Zwischenstand zweimal erhöhen können, er fand aber seinen Meister in FCB-Keeper Lars Machenheimer. Bei einem der seltenen Bierstädter Vorstöße tauchte urplötzlich Gavin Schneider mutterseelenallein vor Dorndorfs Torwart-Spielertrainer Florian Hammel auf, zeigte aber Nerven und schoss vorbei (38.).

Im zweiten Durchgang entfachte die Partie mehr Feuer. Es gab Chancen hier wie dort. So fand Gavin Schneider seinen Meister in Florian Hammel (47.), auf der Gegenseite visierte Daniele Parisi etwas zu hoch an (49.), und Hammel musste vor dem heranpreschenden Christian Maus klären (56.). Die Beteiligten mussten allerdings eine ganze Weile warten, bis die Vorentscheidung nahte. Der lauernde Ajmir Koochi nahm einen langen Ball in die Spitze gekonnt an, fackelte nicht lange und verwertete diese Möglichkeit zum 0:2 (71.). Jetzt kamen die Bierstädter kaum mehr aussichtsreich in den Dorndorfer Strafraum. Robin Reifenberg glänzte in seiner Rolle als Außenverteidiger für den kurzfristig ausgefallenen Franjo Tuzlak. Überhaupt war der FCD ohne vier seiner Stammspieler angereist, zeigte aber in der Defensive eine Steigerung gegenüber dem Spiel gegen Okriftel.

Dorndorf: Hammel, Samim Mansur, Koochi, Murayama, Kazerooni, Parisi, Soheil Mansur, Reifenberg, Hindic, Koyun, Merfels (Tesfai, Bartoschek, Arslan, Taha) – SR: Faulhaber (DJK Bad Homburg) – Tore: 0:1 Mohammad Reza Kazerooni (8.), 0:2 Ajmir Koochi (71.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare