+
So ganz fassen mag es Marc Tautz (rechts) noch nicht: Der Staffeler fällt nach seiner Knieverletzung für seine Eisbachtaler erst einmal aus. Auch der Einsatz von Robin Stahlhofen (links) ist noch unklar.

Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Erster "Eisbären"-Sieg zur Nentershäuser Kirmes?

Nach zwei selbst ernannten Aufstiegsfavoriten mit Wormatia Worms (1:1) und Eintracht Trier (0:1) zum Ligastart bekommen es die Eisbachtaler Sportfreunde in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar am Wochenende mit einem Team zu tun, „das schon eher unserer Kragenweite entspricht“, wie es Trainer Marco Reifenscheidt formuliert. Zu Gast auf dem Kunstrasen in Nentershausen ist am Samstag der Mitaufsteiger, die U21 der Sportvereinigung Elversberg (15.30 Uhr).

Zu Gast auf dem Kunstrasen in Nentershausen ist am Samstag der Mitaufsteiger, die U21 der Sportvereinigung Elversberg (15.30 Uhr). Die Regionalliga-Reserve hat bisher einen Start nach Maß erwischt: So gab es für den amtierenden Meister der Saarlandliga bei Schott Mainz und zu Hause gegen Arminia Ludwigshafen jeweils 3:1-Siege für die Saarländer, was zurzeit Platz eins in der Tabelle bedeutet.

„Vor allem das 3:1 bei Schott Mainz hat mich überrascht und war schon eine Ansage“, zeigt sich Marco Reifenscheidt verwundert über den Start der Elversberger U21, die für ihn „eine Wundertüte“ ist. „Sie sollen spielerisch gut sein. Es ist auch eine junge Mannschaft, die bisher überzeugen konnte und zu Recht sechs Punkte geholt hat. Von daher ist es für uns eine schwierige Geschichte. Nichtsdestotrotz wollen wir den ersten Heimsieg und die ersten drei Punkte holen, um anschließend Kirmes feiern zu können“, gibt sich der SFE-Trainer selbstbewusst, zur Nentershäuser Kirmes nicht ohne Punkte vom Platz gehen zu müssen. Unter der Woche hat das Trainerteam zusammen mit der Mannschaft vor allen Dingen auch am Strafraumverhalten gearbeitet, denn da hatte die in der Vorsaison überragende Offensive der „Eisbären“ an den ersten beiden Spieltagen noch deutlichen Nachholbedarf. „Das kommt über Erfolgserlebnisse im Spiel sicher wieder zurück“, sieht Reifenscheidt keinen Grund zur Panik.

Der Kader zur Vorwoche verändert sich nur geringfügig: Marc Tautz fällt nach seiner Knieverletzung aus, dafür kehrt „Maskenmann“ Julian Hannappel zurück. Robin Stahlhofen und Jonas Hannappel stehen nach ihrem Urlaub ebenso wieder zur Verfügung.sfe

Freitag:

Schott Mainz - 1. FC Kaisersl. 2

19.00

Worm. Worms - SV Eintr. Trier

19.00

FV Dudenhofen - Pfeddersheim

19.30

SV Gonsenheim - Hassia Bingen

19.30

Samstag:

FV Diefflen - Mechtersheim

15.30

FC Wiesbach - FV Engers 07

15.30

SF Eisbachtal - SV Elversberg 2

15.30

Sonntag:

FC Ludwigshafen - FC Karbach

14.30

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare