+

Kreisliga A

Erster Erfolg für Schlusslicht Türkgücü Dietzenbach

Der Vorsprung von Sparta Bürgel an der Spitze der Fußball-Kreisliga A Offenbach (Gruppe 1) ist auf drei Punkte geschmolzen.

Die Bürgeler unterlagen überraschend bei der SSG Langen mit 1:4. Den höchsten Tagessieg verbuchte die Gemaa mit einem 12:0 beim HFC Bürgel. Und Schlusslicht Türkgücü Dietzenbach feierte den ersten Saisonsieg (2:1 gegen den Türk. SC Offenbach).

SSG Langen – Sparta Bürgel 4:1 (0:0). – Der Tabellenführer spielte nach dem Platzverweis von Mohamad Mansaray (24.) lange in Unterzahl. „Wir haben sehr tief gestanden, Bürgel hatte kaum Torchancen“, sagte Langens Trainer Patrick Arnold. Elias Tekalegn Tesema war mit seinen Treffern (47./59./78.) der Matchwinner, zudem traf Vladan Gajdurovic (68.) für die SSG. Said Noori hatte Bürgels Tor zum 3:1 erzielt.

SG Rosenhöhe II – SV Dreieichenhain 0:4 (0:0). – „Wir waren die erste Halbzeit mindestens auf Augenhöhe“, sagte Rosenhöhe-Trainer Kevin Knust. Bernardo Somma (62.), Zoran Djuric (74.), Aidin Avdic (80.) und Nick Mattelat (90.) erzielten die Treffer des SVD.

BSC Offenbach – Squadra Azzurra Offenbach 3:1 (1:0). – „Es war sicher kein schönes Spiel, dafür ein umkämpftes“, sagte BSC-Trainer Valerio Proto. „Wir haben mehr investiert und auch verdient gewonnen.“ Joel Seidel (30., 47.) brachte den BSC auf die Siegerstraße. Alfio Castro (70.) verkürzte zwar, doch Ramin Leggio (82.) stellte den alten Abstand wieder her.

Türkgücü Dietzenbach – Türk. SC Offenbach 2:1 (0:1). – Den ersten Saisonsieg des Tabellenletzten hielt Keeper Caliskan Ugur fest. „Wir hätten auch 2:8 verlieren können, doch unser Torwart hat eine überragende Leistung geboten“, sagte Dietzenbachs Trainer Yasin Sinan. „Seit ich vor vier Wochen den Trainerposten übernommen habe, findet wieder regelmäßig ein Training statt, und die Mannschaft hat sich kontinuierlich verbessert“, freute sich Sinan. Zwar brachte Serdar Cavus (24.) die Gäste in Führung, doch Celil Usta (65.) und Sergio Salvan (75.) drehten die Partie.

Fortuna Dreieich – Spvgg. Neu-Isenburg II 1:5 (1:0). – „Noch vor der Pause hätten wir den zweiten Treffer nachlegen können, Chancen waren da“, sagte Fortuna-Trainer Kaan Mirasyedi. Nach der Pause agierten die Gäste stärker und verdienten sich noch den Erfolg. Marcel Frank (6.) traf früh für die Fortuna, Laurence Gulin (59.) glich aus. David Kammholz (68.), Paul Fürst (75.), Marvin Schindler (87.) und Philipp Meuter (90.) trafen noch für den Tabellenfünften.

HFC Bürgel – Gemaa Tempelsee 0:12 (0:4). – Innerhalb weniger Minuten legten die Gäste drei Treffer vor. „Als direkt nach der Pause das 5:0 für uns fiel, hat der HFC die Köpfe hängen lassen“, meinte Gemaa-Vorsitzender Stefan Mehling. Überragender Akteur war Shpetim Terziqi mit fünf Treffern. Drei Tore steuerte Quendrim Shala bei. Die weiteren Treffer erzielten Murat Fil, Mahmoud Shahzad, Halil Öztürk und Fotis Bantis.

Maroc Offenbach – TSG Neu-Isenburg II 4:0 (0:0). – Für 30 Minuten musste Schiedsrichter Finn Bathmann die Begegnung unterbrechen und die Spieler in die Kabine schicken, da auf dem Hartplatz das Flutlicht ausgefallen war. „Wir haben eine ausgezeichnete Leistung geboten“, freute sich Maroc-Sprecher Abderrahim Dardour, „auch wenn wir im ersten Spielabschnitt bereits eine Elfmeterchance nicht zur Führung nutzen konnten.“ Jaatit Yassin (65., 75.) und Hamza Khadri (82., 89.) schnürten jeweils einen Doppelpack. Neu-Isenburgs Torwart Christopher Stehr hatte einen von Yassin (35.) geschossenen Elfmeter gehalten.

SKG Rumpenheim – Susgo Offenthal 6:1 (2:1). – „Bis zu unserem Doppelschlag zum 4:1 nach einer Stunde war es eine ausgeglichene Begegnung. Danach hatten wir leichtes Spiel“, sagte Rumpenheims Trainer Bernd Weikum. Die Tore: 1:0 Marcel Schäfer (1.), 1:1 Julian Heizmann (3.) 2:1 Benjamin Hingst (30.), 3:1 Ali Sawari (60.), 4:1 Schäfer (61.), 5:1 Schäfer (72.), 6:1 Hingst (85.).

(rjr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare