1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

FSC Eschborn springt ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Neubauer

Kommentare

Am kommenden Sonntag veranstaltet die DJK Hattersheim in der Karl-Eckel Halle den Fraport-Cup.

Nach einem Jahr Pause haben sich die Verantwortlichen der DJK Hattersheim wieder entschlossen, den Fraport-Cup auszurichten. Vor zwei Jahren triumphierte Hessenligist RW Hadamar in der Karl-Eckel Halle. Der letzte Sieger ist am kommenden Sonntag zwar nicht mit von der Partie, das Teilnehmerfeld kann sich aber dennoch sehen lassen. In vier Gruppen kämpfen insgesamt 16 Mannschaften um den Turniersieg.

In der Gruppe A ist die Erste Mannschaft von Veranstalter DJK Hattersheim der krasse Außenseiter. Neben Verbandsligist FV Biebrich sind auch noch der SV Zeilsheim, der zuletzt beim eigenen Turnier kurz nach Weihnachten bereits triumphierte, und Viktoria Preußen vertreten.

Die Gruppe B wird vom VfB Unterliederbach angeführt. Der Verbandsligist trifft auf die TSG Wehrheim, den SV Pars Neu-Isenburg und die FG Seckbach.

In der Gruppe C bekommt es die DJK Hattersheim II mit dem KV Mühlheim, dem SC Steinberg und dem SV Griesheim Tarik zu tun.

In der Gruppe D sind mit dem FC Schwalbach, der Fvgg. Kastel, der FC Kalbach und kurzfristig der FSC Eschborn gemeldet. TuS Obertiefenbach sagte seine Teilnahme kurzfristig ab. Die Eschborner werden einen ersten Test in der Halle für den Offensiv-Cup absolvieren und sagten sehr zur Freude der Organisatoren zu, die so den Zeitplan des Turniers nicht neu überarbeiten mussten.

Natürlich geht es am Sonntag vor allem darum, wer sich den begehrten Fraport-Cup sichert. Doch die Veranstalter denken auch an den guten Zweck. Die Eintrittsgelder gehen an die Stiftung Leberecht dieser Zeitung. Diese Idee kam spontan. Wir wollten den Kindern etwas Gutes tun“, sagt Mario Vulcano vom Organisations-Team der Hattersheimer. Los geht’s am Sonntag in der Sporthalle am Karl-Eckel-Weg um 9.30 Uhr. Die Spieldauer beträgt jeweils 12 Minuten. Die Vorrunde endet gegen 14.45 Uhr. Danach geht es mit den Halbfinalspielen weiter. Das Endspiel soll um 16.43 Uhr angepfiffen werden.

Der Spielplan der Vorrunde: 9:30 Uhr: SG DJK Hattersheim I – SV Zeilsheim, 9:43 Uhr: SV Pars Neu-Isenburg – VfB Unterliederbach, 9:56 Uhr: SC Steinberg – SV Griesheim Tarik, 10:09 Uhr: Fvgg. Kastel – FSC Eschborn, 10:22 Uhr: FV Biebrich – SV Viktoria Preußen Frankfurt, 10:35 Uhr: FG Seckbach – TSG Wehrheim, 10:48 Uhr: DJK Hattersheim II – KV Mühlheim, 11:01 Uhr: FC Schwalbach – FC Kalbach, 11:14 Uhr: DJK Hattersheim I – FV Biebrich, 11:27 Uhr: SV Pars Neu-Isenburg – FG Seckbach, 11:40 Uhr: SC Steinberg – DJK Hattersheim II, 11:53 Uhr: Fvgg. Kastel – FC Schwalbach, 12:06 Uhr: SV Viktoria Preußen Frankfurt – SV Zeilsheim, 12:19 Uhr: TSG Wehrheim – VfB Unterliederbach, 12:32 Uhr: KV Mühlheim – SV Griesheim Tarik, 12:45 Uhr: FC Kalbach – FSC Eschborn, 12:58 Uhr: SV Zeilsheim – FV Biebrich, 13:11 Uhr: VfB Unterliederbach – FG Seckbach, 13:24 Uhr: SV Griesheim Tarik – DJK Hattersheim II, 13:37 Uhr: FSC Eschborn – FC Schwalbach, 13:50 Uhr: SV Viktoria Preußen Frankfurt – DJK Hattersheim I, 14:03 Uhr: TSG Wehrheim – SV Pars Neu-Isenburg, 14:16 Uhr: KV Mühlheim – SC Steinberg, 14:29 Uhr: FC Kalbach – Fvgg. Kastel.

(cn)

Auch interessant

Kommentare