1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Extra: War der „Schiri“ schuld?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rot-Weiss Frankfurt II – VfR Bockenheim 4:2 (1:1). – Die Schlussphase im Nachbarschaftsduell hatte es in sich: Erst gelang Bockenheims Karaca der Ausgleich

Rot-Weiss Frankfurt II – VfR Bockenheim 4:2 (1:1). – Die Schlussphase im Nachbarschaftsduell hatte es in sich: Erst gelang Bockenheims Karaca der Ausgleich (90.), dann entschieden aber Toutoulas und Janik in der Nachspielzeit mit ihren Treffern die Partie. Was Gästecoach Antonio Brenes verärgerte, da dem 3:2 zunächst ein Handspiel vorausgegangen sein und Toutoulas auch noch im Abseits gestanden haben soll: „Wir waren das bessere Team, der Schiedsrichter hat wesentlichen Anteil an unserer Niederlage.“ In der starken Anfangsphase der Gastgeber brachte Fuilu die „Roten“ nach vorne (17.). Karoglan glich per Freistoß aus (29.). Fuilu traf auch zum 2:1 (55.), ehe Gästespieler Nasios mit „Gelb-Rot“ vom Platz musste (67.). „Meine Spieler haben mich nach dem 2:2 angeschaut und gesagt: Trainer, wir gewinnen das noch – das macht mich stolz“, freute sich Rot-Weiss-Coach Hicham Tahrioui. Innenverteidiger Sejdovic zollte er ein Sonderlob für seine Leistung.

(omü)

Auch interessant

Kommentare