+

Fußball-Hessenliga

600 Fans dürfen zum Hessenliga-Derby Hadamar - Dietkirchen

  • Marion Morello
    vonMarion Morello
    schließen

Zum Kreisderby der Fußball-Hessenliga zwischen dem SV Rot-Weiß Hadamar und dem TuS Dietkirchen am kommenden Mittwoch, 23. September, 19 Uhr, dürfen bis zu 600 Zuschauer auf den Sportplatz an der Faulbacher Straße kommen. Diese Sondergenehmigung hat der SV Rot-Weiß Hadamar auf Antrag beim Kreis-Gesundheitsamt erhalten.

Allerdings ist diese Sonderregelung an weitere Auflagen  gebunden, die über das ehedem vorhandene Hygienekonzept hinausgehen. Diese Sonderauflagen gilt es strikt umzusetzen. Im Wesentlichen geht es dabei um die grundsätzliche Pflicht, auf dem gesamten Gelände in Hadamar eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen: beim Zutritt, bis der Platz am Spielfeldrand eingenommen wird; beim Gang zum Getränke- oder Imbiss-Stand; beim Verlassen des Geländes während und nach dem Spiel. Zudem gilt selbstverständlich der Mindestabstand von 1,50 Metern bei Personen, die nicht zu einem Haushalt gehören. Beim Einhalten des Mindestabstandes von 1,50 Metern kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.

Die erhöhte Zuschauerzahl, die weit über das sonstige Kontingent von 250 Personen hinausgeht, gilt zudem vorbehaltlich einer Inzidenz von unter 20 mit Corona Infizierten je 100 000 Einwohner im Kreis Limburg-Weilburg am Spieltag. Im Fall des Falles könnte kurzfristig eine Reduzierung der Besucherzahl erfolgen.

„Der SV Rot-Weiß Hadamar bittet alle Besucher um strikte Einhaltung der Vorgaben und darum, den Anweisungen der Ordner Folge zu leisten“, heißt es in der Presseerklärung des SVH. „Wenn sich die Besucher daran halten, ist das vielleicht auch eine Möglichkeit für andere Vereine, zukünftig eine ähnliche Genehmigung bei Freiluftveranstaltungen zu erhalten“, so Pressesprecher Hans Reichwein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare