+
Symbolbild

Fußball im NNP-Land

Die Favoriten wanken nicht

Kreisoberliga-Tabellenführer SG Selters hat durch den 3:1-Erfolg am Donnerstagabend gegen den SC Offheim den Vorsprung auf satte acht Punkte ausgebaut. Sowohl die SG Taunus als auch die SG Nord wanken keinen Millimeter in der Kreisliga A Limburg-Weilburg. Der TuS Frickhofen komplettierte mit einem fulminanten 9:2-Sieg gegen Mengerskirchen das Feld der Pokal-Achtelfinalisten.

Fußball-Kreisoberliga

SG Selters – SC Offheim 3:1 (2:1).

Die Gastgeber starteten prächtig, hatten aber dennoch nach vier Minuten Glück, dass Dominik Schwertel einen Fehler in der SG-Defensive nicht bestrafte. Dann aber gab Selters Gas und verpasste durch Moritz Steul auf Voss-Ablage die sicher geglaubte Führung, als Tom Luca Schücker stark parierte (10.). Besser machte es Yannik Walli 120 Sekunden später, als er nach Zuspiel von Dominic Voss das 1:0 besorgte. Offheim spielte in der Folge gut mit, doch die „Wassermänner“ hatten ein klares Chancenplus. Dominic Voss vergab vor der Pause gleich drei Großchancen (29., 34., 37.). Dazwischen lagen allerdings zwei Treffer: Zunächst markierte Moritz Steul mit Hilfe des Innenpfosten das 2:0 (31.), ehe Tom Reichwein quasi im Gegenzug verkürzte (32.). Im zweiten Durchgang waren die „Bären“ zwar bemüht, hatten aber kaum noch Zug zum Tor. Nach einem Konter war es erneut Moritz Steul, der per Billard-Tor auf 3:1 stellte (60.). In der Endphase versuchte der SCO zwar noch einmal alles, doch die gute Defensive der Selterser ließ nichts mehr zu. 

Selters: Schardt, M. Stähler, Müller, Toffeleit, S. Stähler, Maurer, Steul, Freppon, Walli, Voss, Schmidt (Vollbracht, Wolter) – Offheim: Schücker, Müller, Hoferichter, Komorek, Kunz, Groß, Breidenbach, Reichwein, Schwertel, Weber, Jung (Ince, Bünning, Heibel) – SR: Mersdorf (Beselich) – Tore: 1:0 Yannik Walli (12.), 2:0 Moritz Steul (31.), 2:1 Tom Reichwein (32.), 3:1 Moritz Steul (60.).

Fußball-Kreisliga A
SG Taunus – TSG Oberbrechen 2:0 (0:0).
Vor prächtiger Kulisse von knapp 300 Zuschauern war das Spitzenspiel zunächst von der Taktik geprägt. Nach einer TSG-Ecke parierte Bulduk erstklassig. Die SGT versuchte es mit langen Bällen auf Marcel Jung. Die Oberbrechener hätten bei einem Abpraller, den Spielertrainer Schraut direkt nahm, die Führung erzielen können und war bis zur Halbzeit die bessere Mannschaft. Nach der Pause hätte Taunus-Kapitän Süssmann für das 1:0 sorgen können, doch er blieb im Rasen hängen. Nach einem tollen Direktschuss (56.) durch Torjäger Marcel Jung war das 1:0 perfekt. Nur drei Minuten später hieß es nach einem Eigentor 2:0. Jetzt war es ein packendes Duell, das trotz der Brisanz immer fair blieb. Die TSG versuchte alles, war aber zu unpräzise. Und so war der Kerbesieg perfekt – für die SG Taunus der neunte Erfolg im neunten Spiel.

Taunus: Bulduk, Gautsch, Misia, Ferreira, Jung, Süssmann, Hilt, Koleda, Löffler, Demirtas, Leus (Kaiser, Führer, Kurzawa, Baumann, Gattinger) – Oberbrechen: T. Wagner, Schneider, E. Eufinger, Schraut, Rudloff, F. Eufinger, J. Kremer, T. Kremer, Leimpek, Schmitt, Al Mohammad (Schumacher, K. Kremer, Lorse, Qu. Wagner) – Tore: 1:0 Marcel Jung (56.), 2:0 (59./ET).

SG Nord – VfL Eschhofen 3:1 (1:1). Die Gäste gingen früh in Führung, als Nord-Spielertrainer Schuth ins eigene Tor köpfte. Hen legte den Ball mustergültig Moise in den Lauf, der flach zum Ausgleich einschoss. Weil (E) klärte gegen Moise und Schuth, Voss (E) scheiterte an Keeper Gernandt. Als Haake den Ball an den kurzen Pfosten brachte, bugsierte Moise ihn ins VfL-Tor. Weil rettete gegen Schuth,Jovanovic und Haake. Eschhofens Abwehrmann Schneider klärte vor Krmek (N/79.) vor der Torlinie, ehe Torwart Weil gegen Moise parierte. Als in der Nachspielzeit die VfL-Hälfte völlig verwaist war, zog Moise los und markierte den Endstand.

Nord: Gernandt, Schneider, M.Stähler, Schuth, Gencer, Ph. Fröhlich, Haake, Orschel, A. Moise, Jovanovic, Hen – Eschhofen: Weil, Jung-König, Stiller, Leukel, Weber, Weyer, Becht, Krmek, Voss, Becker, Meyer (Zell, Möller) – Tore: 0:1 Tobias Schuth (13./ET), 1:1 (23.), 2:1 (62.), 3:1 (90.+5) alle André Moise.


Fußball-Kreispokal
1. Mannschaften, 2. Runde: TuS Frickhofen  - SV Menterskirchen 9:2 (3:2).
Bis zur Halbzeit hielt Mengerskirchen noch gut mit. Nach dem Wechsel brachen alle Dämme und Frickhofen zog verdient in die nächste Runde ein. Am Sonntag stehen sich beide Teams erneut gegenüber, dieses mal im Kreisoberliga-Punktspiel um 15 Uhr. - Tore: Marcel Jede (3), Mert Korkmaz (3), Phillip Röder (2), Damir Mrkalj – Tobias Meyer, Waldemar Hölzer.

Kreisliga B1

TuS Drommershausen – SG Niedertiefenbach/Dehrn 1:1 (1:0). Markus Mambeck (N/D) traf die Latte, das war der Weckruf für den TuS. Christopher Haug verwandelte einen Freistoß zum 1:0 (23.). Ebenfalls per Freistoß durch Dennis Messerschmidt fiel der Ausgleich (63.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare