1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Der FC Dorndorf ist zurück in der Verbandsliga!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marion Morello

Kommentare

Sie versinken im grenzenlosen Jubel: Mannschaft, Trainer, Betreuer des FC Dorndorf - alle feiern nach dem Schlusspfiff.
Sie versinken im grenzenlosen Jubel: Mannschaft, Trainer, Betreuer des FC Dorndorf - alle feiern nach dem Schlusspfiff. © Klaus-Dieter Häring

Der FC Dorndorf hat es geschafft: Nach dem 1:0-Sieg gegen die SG Selters stehen die Meisterschaft in der Fußball-Gruppenliga Wiesbaden und der damit verbundene Aufstieg in die Verbandsliga Mitte vorzeitig fest.

Die Mannschaft von Spielertrainer Florian Hammel hatte nur noch einen Punkt benötigt, um sich den großen Traum zu erfüllen. Am Ende waren es drei, aber die Schwarz-Weißen hatten ihre zahlreich im Oiwernpark aufmarschierten Fans extrem auf die Folter gespannt. Nachdem das Schiedsrichtergespann schon mit Verspätung angereist und die Partie mit beinahe halbstündiger Verspätung hatte angepfiffen werden können, mussten sie 38 Minuten warten, ehe Thomas Wilhelmy zum 1:0 traf. Dass es bis zum Schlusspfiff dabei bleiben sollte, konnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnen. Die Selterser, die in der kommenden Saison wieder in der Kreisoberliga antreten müssen, ließen sich aber nicht lumpen, kämpften bis zum Umfallen und machten den Dorndorfern das (Meister-)Leben so schwer wie möglich.

Dann der Abpfiff, und der gesamte Oiwernpark glich einer einzigen Partymeile. Man hörte die Wackersteine regelrecht fallen: Endlich hat der FC Dorndorf sein großes Ziel erreicht, die Rückkehr in die Verbandsliga Mitte. Herzlichen Glückwunsch!

Auch interessant

Kommentare