+
Sie hatten leichtes Spiel: Tobias Thiel (links) und Philipp Büchi fehlt mit Kriftel noch ein Sieg zur Meisterschaft.

Volleyball

Es fehlt der TuS Kriftel nur noch ein Sieg für die Meisterschaft

  • schließen

Die Volleyballer der TuS Kriftel haben den nächsten Schritt in Richtung Meisterschaft in der 3. Liga Süd gemacht.

Auch das Volleyball Internat Frankfurt war in der Weingartenhalle chancenlos. Die Mannschaft von Trainer Tim Schön setzte sich souverän mit 3:0 durch und setzte damit ein weiteres Ausrufezeichen im Titelkampf. Nun fehlt den Kriftelern nur noch ein Sieg, um den Aufstieg in die 2. Liga perfekt zu machen.

Das Schlusslicht aus Frankfurt war beim Tabellenführer schlichtweg überfordert. Einige Male blitzte zwar das Talent der Gäste auf, doch am Ende war der Ligaprimus aus Kriftel eine Nummer zu groß. Die TuS punktete von Beginn an konstant und setzte sich im ersten Satz schnell auf 12:7 ab. Punkt um Punkt vergrößerte der Spitzenreiter seinen Vorsprung. Durch das 25:14 ging Kriftel mit 1:0 nach Sätzen in Führung.

Noch dominanter lief es im zweiten Durchgang. Bis auf 16:6 zogen die überlegenen Gastgeber davon. Den jungen Frankfurtern fiel dagegen nicht mehr viel ein. Mit 25:10 erhöhte das Schön-Team auf 2:0.

Im dritten Abschnitt sah es dann zunächst nach einem Debakel für das Volleyball-Internat aus. Nach der 9:0-Führung ließen es die Krifteler aber deutlich lockerer angehen. Der Tabellenführer schaltete mehr als einen Gang zurück – ohne dabei aber die Kontrolle zu verlieren. Mit 25:15 setzte sich der Ligaprimus in dieser einseitigen Partie letztlich auch im dritten Satz souverän durch.

„Am Anfang hatten wir noch etwas Aufschlag-Probleme. Der zweite Satz war dann wie aus einem Guss. Wir haben unsere Chancen konsequent genutzt und die Spannung aufrecht gehalten“, war Tim Schön zufrieden. Der Trainer freute sich auch, dass alle zwölf Spieler zum Einsatz kamen, ohne dass ein Leistungsabfall zu erkennen war. „Das ist ein Statement fürs Team“, lobte Schön seine Mannschaft. Nun fehlt der TuS Kriftel nur noch ein Sieg zum Titelgewinn. Wenn möglich soll dieser am kommenden Sonntag in Rottenburg vollzogen werden.

Kriftel: Tobias Thiel, Marius Büchi, Philipp Büchi, Markus Floren, Felix Blume, Florian Bonadt, Florentin Richter. Sebastian Ruhm, Florian Ruhm, Fabian Däke, Lukas Scholtes, Dennis Kemmerer.

(cn)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare