+
Jetzt müssen sie raus aus der Komfort-Zone: die "Müller-Kids" aus Kirberg.

Reitsport

Festhalle öffnet Tore für Reiter aus dem NNP-Land

In der weihnachtlich geschmückten Frankfurter Festhalle wartet auf einige Aktive aus dem Bezirksreiterbund Lahn-Taunus ab dem morgigen Donnerstag die Stunde der Wahrheit, steht der Auftakttag

In der weihnachtlich geschmückten Frankfurter Festhalle wartet auf einige Aktive aus dem Bezirksreiterbund Lahn-Taunus ab dem morgigen Donnerstag die Stunde der Wahrheit, steht der Auftakttag doch ganz im Zeichen der hessischen Reiter. Um 10 Uhr geht Lena Grühn (RuF Elz) bei den DTM-Dressage-Team-Masters, einer Team-Dressur der Ponyreiter, Junioren und Jungen Reiter, ins Viereck. Geritten werden Einzel-, Mannschafts- und Kür-Aufgabe.

Ab 11.40 Uhr sind die Villmarer mit einer Dressurprüfung der Klasse A für Mannschaften, einer Quadrille nach Musik, am Start. Hier sind unter Mannschaftsführerin Claudia Höhler Verena Kraus, Sandra Medlow, Jennifer Reichwein und Charlotte Weier im Rennen. Um 13.15 Uhr sind erstmals die Springreiter gefragt. Im Finale der Dieter-Hofmann-Stiftung, einer Stilprüfung der Klasse M**, stehen mit Felix und Isabell Müller (beide RV Kirberg), Jamila Malin Jung und Paulina Rossbach (beide RuF Elz) sowie Riana Eisenmenger (RuF Niederzeuzheim) gleich fünf Reiter/innen aus dem NNP-Land. Ab 14.30 Uhr sind die Jüngste der „Müller-Kids“ aus Kirberg, Charlotte, und Sarah Becker (RFC Heringen) bei einer kombinierten Prüfung der Klasse E (Springen und Dressur) gefragt. Das zweite Finale der Dieter-Hofmann-Stiftung ist ab 16 Uhr geplant. Hier gilt es wieder, die Daumen zu drücken für die Kandidaten aus dem Nassauer Land. Um 17 Uhr sind die Jüngsten dran: Lilly Antonia Becker, die für Heringen startet, und Laura Poggel für den RuF Niederzeuzheim. Das Finale steigt im Anschluss an einen Schauwettkampf mit Kutschen, gefolgt vom hessischen Schauwettkampf der Vereine. Für die Aktiven des Bezirksreiterbundes geht es ab 21.30 Uhr weiter mit dem Teamspringen der Klasse L/M/S. Hier werden Enny Endres (Obertiefenbach) im L-Springen, Michael Gombert (RuF Elz) im M-Springen und Felix Müller im S-Springen an den Start gehen.

Am Freitag wird mit Katharina Fadinger eine weitere junge Reiterin des RuF Niederzeuzheim im Führzügelwettbewerb antreten.

(ahö)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare