1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Flörsheims starke zweite Hälfte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaus Wiebe

Kommentare

Flörsheim. Mit dem glatten 4:0 über den FC Maroc Wiesbaden festigte die DJK Flörsheim ihre Position im vorderen Mittelfeld der Fußball-Gruppenliga.

Flörsheim. Mit dem glatten 4:0 über den FC Maroc Wiesbaden festigte die DJK Flörsheim ihre Position im vorderen Mittelfeld der Fußball-Gruppenliga.

Schon nach fünf Minuten waren die Gastgeber in Führung gegangen. Hartings war vom Gästetorwart zu Fall gebracht worden, Sascha Westbeld verwandelte den Elfmeter zum 1:0. „Doch dann hat unsere Mannschaft für etliche Zeit bis auf eine Ausnahme keine größere Chance mehr gehabt. Der Gegner hat immer wieder früh gestört und damit unseren Spielaufbau unterbunden“, berichtete der Sportliche Leiter Dirk Ludwig. Nur Hartings hätte erhöhen können, ein Abwehrspieler rettete aber kurz vor der Torlinie.

Fünf Minuten nach der Halbzeit konnte dann aber Celiker nach einem Zuspiel von El Allali mit einem geschickten Heber ins lange Eck den Vorsprung ausbauen. Nur zwei Minuten später war Sefa nach einer Hereingabe von Antinac zum 3:0 erfolgreich.

Von da an ließen es die Gastgeber wieder etwas ruhiger angehen. Von den Gästen war in der Offensive weiterhin nur selten etwas zu sehen, zumal sie wegen der Gelb/Roten Karte gegen Boutaleb auch noch in Unterzahl geraten waren. Daher hatte Torwart Nico Westbeld einen ruhigen Tag. Sein Gegenüber Dahhou musste dagegen noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Verantwortlich dafür zeichneten zwei Flörsheimer Einwechselspieler. Erguel hatte geflankt, Sariano vollendete.

(kbe)

Auch interessant

Kommentare