1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Freude über neue Gurte

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gürtel Eisenbach
Gürtel Eisenbach © N. N.

Schon in den letzten Trainingseinheiten wurde viel von den 20 Anwärtern zum nächst höheren Gürtelgrad abverlangt. Auf die Prüfung haben sich vom TV Eisenbach 13 Judokas und von der Freiherr-von-Schütz-Schule

Schon in den letzten Trainingseinheiten wurde viel von den 20 Anwärtern zum nächst höheren Gürtelgrad abverlangt. Auf die Prüfung haben sich vom TV Eisenbach 13 Judokas und von der Freiherr-von-Schütz-Schule sieben Judokas vorbereitet. Das Prüfungsprogramm ist für die Fortgeschrittenen ab dem 5. Kyu, dem Orangegurt, sehr umfangreich und verlangte nicht nur die Demonstration neuer Wurf-, Boden- und Standtechniken, sondern auch die Abfrage der bereits erlernten Techniken. Bei der Einführung der Hebeltechniken, mussten die Trainer Piet Hochheim, Tobias Krischer, Swantje Schneidler, Kay Schmidt und Joachim Weingarten vom TV Eisenbach vorab auf Verletzungsgefahren und der verbundenen Verantwortung vom Tori (dem Angreifer) hingewiesen werden. Hier gilt für den Uke (dem Verteidiger) das frühzeitige Abschlagen auf der Matte, die sofortige Beendigung der Hebeltechniken vom Tori. Sehr lobenswert waren die Leistungen von Sarah Schmidt (3. Kyu) und Etienne Lindner (7.Kyu), da hier weitaus mehr abverlangt wurde. Die regelmäßige Trainingsbeteiligung aller Judokas trug zur Prüfung Früchte. Die 13 Judokas des TV Eisenbach erhielten folgende Kyu-Grade, 8. Kyu (weiß-gelber Gurt): Milena Henke und Stelle Henke; 7. Kyu (Gelbgurt): Maddyson Schneider und Etienne Lindner; 6. Kyu (gelb-oranger Gurt): Freya Hochheim, 5. Kyu (Orangegurt): Franziska Müller, Mascha Nikolic, Janis Nikole Kloß; 4. Kyu (Orange-grüner Gurt): Samantha Schneider, Nele Meuth, Petrick Jakobi und Florian Müller; 3. Kyu (Grüngurt); Sarah Schmidt.

Sieben Schüler erfolgreich

Weitere sieben Judokas kamen von der Freiherr-von-Schütz-Schule aus Bad Camberg. Diese Schule bietet den Kindern als sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum einmal in der Woche Judo an. Unter der Leitung von Karin Camastro werden dort die Judoanfänger spielerisch motiviert, kontrolliert zu werfen, zu fallen und den Uke (dem Verteidiger) am Boden zu halten. Leon Piros, Lea Effelberger, Elias Michael Voncina, Mustafa Can Yüce, Seth Alexander Thomas, Conner Markus Franzen und Nico Bückart nahmen strahlend ihre Urkunde in Empfang.

Auch interessant

Kommentare