+
Alexander Fiehn (Lf Villmar) im Kugelstoßring.

1. Werfertag der LSG Goldener Grund

Frühlingsfrischer Alex Fiehn

Der 1. Werfertag der LSG Goldener Grund auf dem alten Sportplatz in Niederselters erfreute sich mit 106 Teilnehmern einer erneut ungebrochenen Beliebtheit. Und auch die Athleten waren gut drauf: Es gab reihenweise Spitzenleistungen zu diesem frühen Zeitpunkt im Jahr.

Die Organisatoren um Sven Medenbach mit seinem 30-köpfigen Helferteam von der LSG Goldener Grund hatte alles jederzeit im Griff. Das Wetter spielte ebenfalls mit, und so erfolgten die ersten Würfe im neuen Jahr bei idealen äußeren Bedingungen. Die Teilnehmer kamen einmal mehr aus allen Teilen Deutschlands, und auch aus dem NNP-Land war der Zuspruch mit Athleten vom TuS Weilmünster, den Lf Villmar, der TG Camberg, der LG Brechen, der LG Dornburg und natürlich von der gastgebenden LSG sehr gut. 

Die herausragende Leistung nach der LSG-internen Punktetabelle gelang einmal mehr Lokalmatadorin Sabine Rumpf, die den Diskus auf 49,50 m schleuderte und dazu noch mit der Kugel 12,03 m und mit dem Hammer 35,40 m erzielte. Sie gilt damit schon nach dem ersten Wettkampf als Top-Favoritin auf den Pokal für die besten Leistungen aus allen drei Werfertagen. Bei den Männern überzeugte Alexander Fiehn (Lf Villmar) als Sieger des Kugelstoßens mit 12,28 m. 

Im Diskuswurf ging der Sieg mit 48,21 m an Marius Rosbach (TV Elz), und im Hammerwerfen der Männer war Sebastian Martin (TV Elz) mit 50,05 m der Beste. Florian Hanz (LG Dornburg) gewann überlegen das Kugelstoßen der U20 mit 13,13 m und war auch mit dem Diskus mit 34,94 m nicht zu schlagen. Jonathan Noll (TV Elz) wurde in dieser Altersklasse Hammerwurf-Zweiter mit 43,11 m. 

Schliffers 13-Meter-Stoß

Ganz stark präsentierte sich auch Jonas Schliffer (TuS Weilmünster) als Kugelstoß-Sieger der U18 mit 13,12 m und sehr guten 39,70m mit dem 1,5 kg schweren Diskus. Aus heimischer Sicht fallen in der M13 Adam Ort und Ben Müller (beide LSG) auf. Ben Müller siegte mit dem Hammer (17,37 m), Adam Ort wurde Dritter mit der Kugel (8,20 m). In der M30 siegte Peter Schüssler (TV Elz) im Hammerwurf mit exakt 46,00 m. Die LSG-„Oldies“ mit Dieter Laux als Sieger im Kugelstoßen der M55 (11,78 m) sowie Michael Lupek, der hier Dritter wurde (10,58 m), überzeugten ebenfalls. Dieter Laux war auch der Beste mit dem Diskus (35,06 m). Michael Lupek wurde mit 31,31 m Zweiter. Thomas Heider (LG Brechen) gewann das M60-Kugelstoßen (9,64 m) und wurde mit dem Diskus Zweiter (35,50 m). Michael Klautke (LSG) hinterließ seine Visitenkarte in der M65 mit 9,73 m mit der Kugel (2.), 33,14 m mit dem Diskus (3.) und 33,45 m als Hammerwurf-Sieger. 

Bei der weiblichen Jugend U20 stand Chantal Ferdinand (LSG) im Kugelstoßen (7,92 m) und im Diskuswurf (20,15 m) als Dritte auf dem Treppchen. Ganz stark trat erneut Brikena Gashi (TG Camberg) auf: als Siegerin des Hammerwurf-Wettkampfs der W14 mit ihren 32,25 m und als Diskus-Dritte mit 27,23 m. Mit der Kugel wurde sie zudem Vierte mit 9,16 m. Bei den Seniorinnen W50 wurde Jutta Kerth (LSG) mit der Kugel und 8,64 m Zweite. Weiter geht es bereits in knapp zwei Wochen, am Samstag, 13. April, auf dem alten Sportplatz am Bahndamm in Niederselters mit dem 2. LSG-Werfertag. Dafür hat sich bereits der gesamte Hammerwurf-Kader des Hessischen Leichtathletik-Verbandes angesagt, der diesen Wettkampf noch vor seine Abreise ins Trainingslager eingebaut hat. mru

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare