+
Schwer zu stoppen: Max Fiege von der TSG Niederrad.

Fußball-Kreisoberliga

Griesheim Tarik stapelt tief, die TSG Niederrad hat auch Ibrahim Cigdem an Bord

Zum Jahresabschluss kommt es am Sonntag (14.30 Uhr) in der Fußball-Kreisoberliga Frankfurt zum Spitzenspiel zwischen Tabellenführer TSG Niederrad und Verfolger Griesheim Tarik.

Aktuell weist die Mannschaft von Niederrads Spielertrainer Artug Özbakir drei Zähler Vorsprung auf die Gäste auf. Die beiden Teams müssen sich auf schwierige Platzverhältnisse auf dem Sportgelände an der Hahnstraße gefasst machen. Denn ein von den Niederrädern vorgeschlagener Heimrechttausch konnte nicht umgesetzt werden, wie Tariks Sportdirektor Hamza Azaoum erklärt: „Unser Sportplatz ist durch eine Veranstaltung belegt und deswegen können wir auch keine Ordner abstellen.“

Claus Flick, der Sportliche Leiter der TSG Niederrad, zeigt sich vor dem Topspiel optimistisch: „Wir haben alle Mann an Bord und auch Ibrahim Cigdem hat uns zugesagt.“ Der Stürmer spielte letzte Saison noch in der Hessenliga bei Rot-Weiss Frankfurt, wechselte nach dem Abstieg als Trainer in die Verbandsliga Süd zu Vatanspor Bad Homburg und beantragte aufgrund persönlicher Freundschaften eine Spielgenehmigung für die TSG. Im Sommer absolvierte der Torjäger schon ein paar Spiele für die TSG und stellte sich bei der Partie gegen den FC Croatia (4:0) zuletzt wieder zur Verfügung, wobei ihm ein Tor gelang. Überragender Spieler bei der TSG ist aber der Ex-Kalbacher Okan Koyun, der schon 17 Tore zu den insgesamt 48 Niederräder Treffen beisteuern konnte.

Im zweiten Jahr nach dem Aufstieg aus der Kreisliga A haben sich die Niederräder an der Spitze der Kreisoberliga festgesetzt, auch wenn das Thema Gruppenliga-Aufstieg noch nicht auf der Tagesordnung steht. „Wir haben im Vorstand darüber noch nicht gesprochen“, versichert Flick. Im Hinterkopf hat der Funktionär sicher auch, dass seinem Verein wegen der Nichterfüllung des Schiedsrichter-Solls am Saisonende ein Punkt aberkannt wird.

Auch an der Lärchenstraße gehen sie das Thema Gruppenliga defensiv an. Der Verein hat immerhin schon Erfahrung mit der Aufstiegsrunde gemacht, in der Tarik im Frühsommer an Olympia Fauerbach und der DJK Bad Homburg gescheitert war. Nach einem personellen Umbruch und einer Verjüngungskur hat der vom Gruppenligisten Spvgg. Oberrad gekommene Spielertrainer Khalid El Houssaini Griesheim Tarik in der Spitzengruppe etabliert, stapelt aber seit Wochen tief: „Mein Ziel ist, dass wir eine vernünftige Saison spielen. Das wäre ein Platz unter den ersten Fünf. Die TSG Niederrad ist der eindeutige Favorit.“

(pa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare