+
Kreisliga B: SG Westerfeld - TV Burgholzhausen

TZ-Ticker

Fußball-Ticker: Alle News aus den Vereinen im Hochtaunus

  • schließen

Von der Gruppenliga bis zur Kreisliga C: Wir haben alle wichtigen News aus dem Fußballkreis Hochtaunus. Mit unserem Ticker verpassen sie nichts. 

Update, 12. September, 13:24 Uhr: Fußball-Gruppenligist DJK Bad Homburg hat am Mittwochabend den Sprung ins Viertelfinale des Kreispokals geschafft. Mit 2:1 (0:0) schaltete die Mannschaft von Trainer Enis Dzihic Ligarivale 1. FC-TSG Königstein aus. Der Kreispokalsieger von 2017, der zuletzt dreimal in Folge das Finale erreicht hatte, war in der 55. Minute in Führung gegangen: Alen Nukovic hatte die Abseitsfalle der DJK ausmanövriert und dann ins lange Eck getroffen. Für den 1:1-Ausgleich in einer chancenträchtigen Partie sorgte in der 72. Minute Soufian Chihab mit einem 25-Meter-Schuss. Die Entscheidung führte dann DJK-Youngster Berkay Karasu herbei. Nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung schloss er ein Solo nervenstark zum 2:1 (78.)-Endstand ab. Am Sonntag um 15 Uhr treffen beide Teams in der Gruppenliga erneut aufeinander. (gg)

Update, 12. September, 13:22 Uhr: Die Fußballerinnen des 1. FFV Oberursel sind seit gestern Abend Spitzenreiter der Kreisoberliga Frankfurt. Mit 3:1 (1:0) nahmen die Mädels von FFV-Trainer Maurice Privat die Hürde bei der SG Haitz II. Nachdem bereits Djalila Schindler (12.), Anntrin Weil (16.) und Chantal Privat (26.) gute Chancen zur Führung hatten, klappte es damit in der 30. Minute: Privat bereitete vor und Lara Kaiser traf zum 1:0. Chantal Privat selbst legte nach Vorarbeit von Lisa Colman und Weil zum 2:0 (45.+2) nach. Jonna Fornges verkürzte für Haitz zwar per Strafstoß auf 1:2 (55.), doch in der 69. Minute machte Anntrin Weil mit energischem Einsatz alles klar für die Gäste. (gg)

Update, 12. September, 13:20 Uhr: Der FC Neu-Anspach lädt zu einem Fußball-Camp in den Herbstferien ein.

Update, 12. September, 13:18 Uhr:  Der Kreisfußballausschuss verkündet auf seiner Facebook-Seite, dass Ricardo Fernandes de Almeida von der SGK Bad Homburg neuer Jugendbildungsbeauftragter wird. Der 37-jährige Bad Homburger folgt auf Peter Fröhlich, der dieses Amt seit 2009 inne hatte und sich künftig auf seine Aufgaben im Kreissportgericht konzentrieren möchte.

Update, 11. September, 15:25 Uhr:  Der FSV Friedrichsdorf lädt zu seinem Oktoberfest am Samstag, 21. September, um 18 Uhr in den Sportpark ein. Zuvor spielt die Gruppenliga-Mannschaft des FSV gegen die Usinger TSG (16.30 Uhr).

Update, 11. September, 15:20 Uhr:Was die C-Juniorinnen des 1. FFV Oberursel bei einem Einladungsturnier in Frankreich erlebten.

Update, 10. September, 15 Uhr: Die SG Ober-Erlenbach II gewinnt das Topspiel der Kreisliga B, Absteiger TuS Merzhausen feiert seinen ersten Saisonsieg.

FC Weißkirchen II – SG Ober-Erlenbach II 1:2 (0:1): Die zuvor ungeschlagene Reserve des FC Weißkirchen musste im Spitzenspiel die erste Niederlage hinnehmen. Schon in der 2. Spielminute brachte der frühere Profi Adrian Matuschewski die Gäste in Führung. „Ober-Erlenbach hat stark gespielt, doch nach dem 1:1 in der zweiten Halbzeit hatten wir dann sogar den zweiten Treffer auf dem Fuß“, sagte FCW-Trainer Patrick Fink. Fallen wollte der Führungstreffer für die Hausherren jedoch nicht. Stattdessen drehte gegen Ende der Partie nochmals die SGO auf. „Es kamen dann wahnsinnig viele Ecken und Freistöße in unseren Sechzehner geflogen“, stellte Fink fest. Vor unnötigen Fouls hatte er seine Spieler gewarnt, doch mit Ablauf der Spielzeit bekamen die Ober-Erlenbacher abermals einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte. Die Flanke kam in den Strafraum, wo vor dem Kasten von Torwart Alexander Bombosch unheimlich viel los war. „Es wusste dann keiner so genau, wer das Tor gemacht hat oder ob es vielleicht sogar ein Eigentor war“, sagte Fink. Fakt war jedoch, dass Ober-Erlenbach II mit der letzten Aktion den Sieg und damit die Tabellenführung eroberte, denn nach dem Treffer pfiff Schiedsrichter Christian Rass ab. Tore: 0:1 Matuschewski (2.), 1:1 Kraus (55.), 1:2 Meisinger (90. + 3). Gelb-Rot: Laaroug (90. + 2, wiederholtes Foulspiel).

Eintracht Oberursel II – TuS Merzhausen 1:3 (0:1): Vier Anläufe hat TuS Merzhausen gebraucht, dann aber klappte es mit dem ersten Sieg in der Kreisliga B. „Ich habe meinen Jungs schon in den letzten Wochen gesagt, dass es besser laufen wird, sobald wir personell nicht mehr so dünn besetzt sind“, verriet Trainer Lars Busch. Letztlich behielt er Recht. Zwar sind noch längst nicht alle Spieler fit und einsatzbereit, bei der Reserve von Eintracht Oberursel trat der frühere Gruppenligist aber immerhin mit einem 15er-Kader an, zu dem erstmals wieder Top-Stürmer Iulian Ivan gehörte. „Fußballerisch sind wir noch nicht da, wo wir sein können, aber die Mannschaft hat die Vorgaben diesmal trotzdem gut umgesetzt“, resümierte Busch. Groß bejubelt wurde der erste Sieg der Spielzeit aber nicht. Zu groß war der Kräfteverschleiß, nachdem man bereits am Donnerstag im Kreispokal gegen die SGK Bad Homburg (1:4) rangemusst hatte. „Die Spieler saßen in der Kabine und waren allesamt relativ platt, aber natürlich freuen wir uns“, strahlte Busch, für den es der erste Sieg mit seinem neuen Verein war. Tore: 0:1 Ivan (36.), 0:2 Ningel (60.), 0:3 Mönke (86.), 1:3 Darboe (90.). (rk)

Update, 9. September, 18:22 Uhr:  So feiert Aufsteiger SG Eintracht Feldberg seinen ersten Sieg in der Kreisoberliga (3:2 gegen den SV Seulberg).

Update, 9. September, 18:18 Uhr: Die Fußballerinnen der SG Westerfeld warten weiter aufs erste Erfolgserlebnis in der noch jungen Saison. In der Gruppenliga Frankfurt gab es gegen Verbandsliga-Absteiger TSG 51 Frankfurt mit einem 1:2 (0:1) im dritten Spiel die dritte Niederlage. Damit rangiert das Team von Trainer Maik Reinhold an vorletzter Position – vor dem ebenfalls noch zählerlosen Liganeuling 1. FC Langen, der allerdings erst eine Partie bestritten hat. „Die TSG 51 war etwas besser als wir“, resümierte Reinhold, „wir hatten einfach zu wenig Durchschlagskraft entwickelt.“

Patricia Schwab hatte per Kopfball (11.) und mit einem platzierten Schuss in den Torwinkel (52.) zwei Treffer für die Frankfurterinnen vorgelegt. Erst in der 85. Minute konnte Lorena Klotz mit einer Bogenlampe noch auf 1:2 verkürzen.

Umso erfolgreicher läuft es in der Kreisoberliga Frankfurt für den 1. FFV Oberursel. Die Schützlinge von Maurice Privat gewannen mit 3:0 (1:0) bei Kickers Offenbach II auch ihre zweite Partie. „Das war der Fußball, den wir uns vorstellen“, strahlte Privat, „der OFC sorgte mit offensivem Pressing für eine ausgeglichene erste Halbzeit, aber am Ende haben wir unseren Sieg souverän nach Hause gespielt.“

Anntrin Weil brachte den Gruppenliga-Absteiger in der 20. Minute nach klugem Pass von Djalila Schindler in Führung. Das 2:0 hatte in der 41. Minute Chantal Privat, die Schwester des Trainers, bei einem Kracher ans Lattenkreuz am Fuß. Wiederum Weil traf in der 62. Minute mit ihrem schwächeren linken Fuß dann tatsächlich zum 2:0, ehe Chantal Privat erneut Abschlusspech hatte: Nach ihrem Schuss aus dem Rückraum klatschte der Ball an den Pfosten und tanzte dann auf der Torlinie entlang.

In der 73. Minute sah OFClerin Melisa Cakir für eine Tätlichkeit – sie traktierte mit der Hand die Nase von Louisa Renowitzki, die daraufhin ausgewechselt wurde – die Rote Karte. Kurz darauf setzte Steffi Scheulen Garcia nach Vorarbeit von Weil den Schlusspunkt – 3:0 für Oberursel (77.). (gg)

Update, 9. September 2019, 12:20 Uhr:  Die SGK Bad Homburg ist der erste Viertelfinalist (nach einem 4:1 bei TuS Merzhausen). Pokalspielleiter Andreas Hartmann hat die übrigen Begegnungen des Achtelfinals terminiert: TV Burgholzhausen – Teutonia Köppern (Dienstag, 19.30 Uhr), DJK Bad Homburg – 1. FC-TSG Königstein (Mittwoch, 20 Uhr), FC Oberstedten – Usinger TSG (Donnerstag, 20 Uhr), SG Ober-Erlenbach – Vatanspor Bad Homburg, SG Oberhöchstadt – FSV Friedrichsdorf (beide 17. September, 20 Uhr), FC Neu-Anspach – SF Friedrichsdorf (19. September, 20 Uhr), EFC Kronberg – FV Stierstadt (24. September, 20 Uhr). (sp)

 

Gruppenliga Frankfurt/West: FSV Friedrichsdorf - DJK Bad Homburg (1:2)

Update, 9. September 2019, 11:55 Uhr: In der Kreisliga A ist es an der Tabellenspitze ganz schön spannend. Derweil siegt Blau-Weiß Schneidhain das erste Mal nach 15 Monaten.

Update, 9. September 2019, 11:50 Uhr: In der Gruppenliga Frankfurt West tummeln sich mittlerweile mehrere Taunus-Teams auf den Abstiegsplätzen. In Friedrichsdorf geht beim FSV der Abwärtstrend weiter, die Sportfreunde haben in der 90. Minute Pech.

Update, 9. September 2019, 11:45 Uhr: In der Kreisoberliga scheint der FV Stierstadt in dieser Saison das Maß der Dinge zu sein. Aufsteiger SG Oberhöchstadt stürmt derweil zum nächsten Sieg.

Update, 9. September 2019, 07:30 Uhr: Der FSV Steinbach überrascht mit einem 2:0 im Spiel der Woche -und bei Tabellenführer FC Mammolshain liegen kurzzeitig die Nerven blank.

Update, 4. September 2019, 13:38 Uhr: So spielten die Hochtaunusvereine am Wochenende.

Update, 4. September, 13:44 Uhr: So schön war das Freistoßtor des FC Mammolshain zum 5:3 gegen Schneidhain.

Update, 1. September, 20 Uhr: So feiert der FC Neu-Anspach seinen 3:2-Sieg im Derby gegen den 1. FC-TSG Königstein.

Viele spannende Spiele – Wir beantworten alle wichtigen Fragen

Hochtaunus - Von der Gruppenliga bis zur Kreisliga C: Wir haben alle wichtigen News aus dem Fußballkreis Hochtaunus. Mit unserem Ticker verpassen sie nichts. Wo steht meine Mannschaft in dieser Saison? Wie machen sich die Neuen? Sind wir besser als im letzten Jahr? Wie wirkt sich die Saisonvorbereitung auf die Praxis aus? Wir beantworten alle Fragen und geben exklusive Einblicke in den Alltag der Amateur-Kicker des Hochtaunuskreises. 

Andreas Bernhardt ist seit 2012 Kreisfußballwart und mit Leidenschaft dabei. Er findet es schade, dass in der Saison 2019/20 kein Team aus den Hochtaunuskreis in der Verbandsliga vertreten sind. Er freue sich aber darüber, dass sieben Mannschaften aus dem Hochtaunus in der Gruppenliga spielen. Das sei ein Spitzenwert und verspreche viele spannende Derbys. Aber auch in den anderen Ligen stehen viele interessante Spiele auf dem Plan.

Wir dürfen uns also alle auf eine ereignisreiche Saison 2019/20 freuen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare