+
Kreisoberliga-Tabellenführer FV Stierstadt

TZ-Ticker

Fußball-Ticker: Alle News aus den Vereinen im Hochtaunus

  • schließen

Von der Gruppenliga bis zur Kreisliga C: Wir haben alle wichtigen News aus dem Fußballkreis Hochtaunus. Mit unserem Ticker verpassen sie nichts. 

Update, 13. November, 12:05 Uhr: Sportgerichtsverhandlung. Warum das Spiel Usingen II - Oberursel neu angesetzt wird und wie es beim FC 04 weitergeht.

Update, 13. November, 12:00 Uhr:  Nicht-Erfüllung des Schiedsrichter-Solls. Diese Mannschaften bekommen Punkte abgezogen.

Update, 12. November, 12:00 Uhr: Der Spieltag in der Kreisliga B. SG Ober-Erlenbach II erstmals besiegt.

Update, 12. November, 11:55 Uhr:  Das Topspiel in der Kreisliga C: Die Reserve des SV Seulberg hat ein klares Ziel und wurde den Ansprüchen im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga C auch gerecht. „Die Jungs wollen unbedingt raus aus der Liga und haben dafür alles reingehauen“, kommentierte Trainer Jascha Rossband den 3:1-Sieg gegen den bisherigen Spitzenreiter FSG Niederlauken/Laubach. Beim 1:0 durch Beyabani (38.) monierte FSG-Abteilungsleiter Stefan Matthe „klares Abseits“, Rossband sprach von einer „knappen Entscheidung“. Einig sind sie sich, dass Seulberg nach dem Wechsel dominierte. „Da waren wir 20, 25 Minuten lang überhaupt nicht mehr da“, so Matthe. Prompt stand’s 3:0. Vor dem 2:0 reagierte Torwart Eric Stoltz gut, wehrte den Ball aber so ab, dass er von Teamkollege Thomas Langer ins Tor rollte. Erzwungen hatte dies Debütant Rachid Mahria (vom SV Somborn, Gruppenliga Ffm Ost). Das 3:0 erzielte Dümbte (65.), für die FSG traf Münzer (90.). „Wir müssen diese 20 Minuten aufarbeiten, dann geht es weiter“, betonte Matthe. Sein Team ist nun punktgleich mit Primus SG Oberhöchstadt II und Seulberg II Tabellendritter. (rk)

Update, 11. November, 13:17 Uhr: Spiel der Woche. Warum das 1:1 ein Fortschritt für DJK Bad Homburg und die SF Friedrichsdorf ist.

Update, 11. November, 13:15 Uhr: Der Spieltag in der Kreisoberliga. Weißkirchens Fußballer geben die Laterne ab.

Update, 11. November, 13:13 Uhr:  Der Spieltag in der Kreisliga A. Mohamed Elmahaoui erzielt beim 13:4 sechs Tore für DJK Bad Homburg II.

Update, 11. November, 13:11 Uhr: Der Spieltag in der Gruppenliga. Bitteres Ende für die Usinger TSG im Topspiel.

Update, 9. November, 10 Uhr: Neu-Trainer Theodosiadis im Interview. Marco Rose war sein Lehrmeister.

Update, 5. November, 12:26 Uhr: Die SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach lädt für Freitag zu ihrem Faust-Bier-Abend ein.

Update, 5. November, 12:22 Uhr: Die SG Eschbach-Wernborn rührt die Werbetrommel für ihr Fest "Weizenheizen".

Update, 5. November, 12:15 Uhr: Die SG Ober-Erlenbach lädt zu ihrer Kick-off-Veranstaltung "Stickerstars" für Samstag, 10 Uhr, in den Rewe-Markt Ober-Eschbach ein.

Update, 5. November, 12:13 Uhr:  Der Spieltag in der Kreisliga B. Warum beim TV Burgholzhausen noch mehr gehen könnte.

Update, 4. November, 22 Uhr:  Der FC Neu-Anspach ist überwältigt von der Resonanz beim Kick-off für die Stickerstars.

Update, 4. November, 13:44 Uhr: Der Spieltag in der Kreisoberliga. Wie Geburtstagskind Jeffrey Schmidt seine Mannschaft beschenkte.

Update, 4. November, 13:42 Uhr: Der Spieltag in der Kreisliga A. Warum das Spiel in Oberursel abgebrochen wurde.

Update, 4. November, 13:40 Uhr: Der Spieltag in der Gruppenliga. Schlusslicht Königstein dreht Partie Karben und springt auf Platz 13.

Update, 4. November, 13:38 Uhr:  Das Spiel der Woche. Warum das KOL-Topspiel so viele Farbtupfer hatte.

Update, 31. Oktober, 14:25 Uhr: DJK Bad Homburg holt Anouar Ddaou. Ein Visionär für die Jugend.

Update, 31. Oktober, 14:20 Uhr: Kreispokal-Viertelfinale: TSV Vatanspor Bad Homburg – Usinger TSG 3:1 (1:0): „Das haben wir richtig gut hingekriegt“, freute sich Pedro Ribeiro, Sprecher des TSV Vatanspor. Die 1:5-Niederlage, die die Gastgeber am vergangenen Sonntag beim Gruppenliga-Spiel in Usingen hinnehmen mussten, war ausradiert worden. „Zu Beginn haben wir in einem Duell zweier ersatzgeschwächter Mannschaften zwar etwas Glück gehabt, durch Marcel Kopp nicht in Rückstand geraten zu sein – aber“, sagt Ribeiro, „mit dem 1:0 wuchs bei uns mehr und mehr die Sicherheit.“ Jenen Führungstreffer (14.) erzielte Sefa Usta, der Nicolai Dörnte den Ball abgeluchst hatte, dann Usingens Tormann Dominik Roos überlupfte und anschließend den aufspringenden Ball einköpfte – ein freches 1:0. Das 2:0 (49.) besorgte Denilsson da Silva. Er stand am rechten Fleck und staubte einen von Roos nur abgeklatschten Freistoß von Alexander Ujma ab. Die Entscheidung fiel nach etwas mehr als einer Stunde. Zunächst konnte Usingens Lars Günther Anas Ellaoui nur auf Kosten eines Fouls vor der Strafraumgrenze stoppen. Die Folgen: Rot für Günther, Freistoß für Vatanspor und das 3:0 (67.) durch Ujmas 18-Meter-Freistoß. Für Usingen reichte es nur noch zu einem Tor (78.) durch Marco Weber nach Kombination von Senlikoglu und Kopp. (gg)

Update, 31. Oktober, 14:15 Uhr: Kreispokal-Viertelfinale: Teutonia Köppern – SG Oberhöchstadt 4:0 (1:0): So klar wie sich das Ergebnis anhört, waren die Verhältnisse im ersten Abschnitt keineswegs. „Wir hatten enorme Gegenwehr zu brechen“, bestätigt Köpperns Vorstandsmitglied Werner Steuer, der sich an Oberhöchstadts Anfangsphase im Duell um KOL-Punkte vom 8. September erinnert fühlte. Damals hatte die SGO – allerdings daheim – nach 18 Minuten schon 3:0 geführt und am Ende mit 4:2 die Punkte behalten. Dieses Mal jedoch konnte Oberhöchstadt seine Einsatzfreude nicht in einen Treffer umsetzen, was auch an der starken Leistung von Köpperns Keeper Felix Schirmer lag. Der hatte sich trotz eines am 20. Oktober beim FV Stierstadt erlittenen Nasenbeinbruchs mit Gesichtsmaske ins Tor gestellt. Die Teutonen hatten durch Marcel Kötter in der 15. (aus der Drehung an die Latte) und 35. Minute (nach Freistoß von Carsten Hofmann) bereits das 1:0 auf dem Fuß. Das ließ bis zur 40. Minute auf sich warten, als Luka Milic nach einer Hofmann-Ecke goldrichtig stand und traf. In der zweiten Hälfte reifte die schnelle Entscheidung heran. Hofmann im Nachsetzen (55.) und Fabian Bannert (60./nach Steilpass von Dominik Bauss) stellten auf 3:0. Das 4:0 (88.) markierte der eingewechselte Jonathan Röser auf Zuspiel von Jonas Odekerken. (gg)

Update, 30. Oktober, 22:05 Uhr: Kreispokal-Viertelfinale. EFC Kronberg – DJK Bad Homburg 2:1 (1:0): Einen Negativtrend hatte Enis Dzihic schon vernommen, im Pokal bestätigte sich die Beobachtung des DJK-Trainers. „Ich will ihnen nicht die nötige Einstellung absprechen, muss aber mit den Jungs darüber reden, warum wir von den letzten fünf Spielen nur eines gewinnen konnten.“ Das Ausscheiden sei gerechtfertigt gewesen. Zwar habe sein Team erwartungsgemäß mehr Ballbesitz gehabt, doch Kronberg ließ hinten wenig anbrennen und war vorne effektiv. Der Siegtreffer fiel nach einem Eckball, den die Abwehr der DJK am ersten Pfosten hätte klären können, stattdessen aber passieren ließ. Yannick Jochmann konnte so freistehend zum Überraschungssieg für den Außenseiter einköpfen. Tore: 1:0 Kopylowicz (30.), 1:1 Skoczny (55.), 2:1 Jochmann (86.). (rk)

Update, 30. Oktober, 22:00 Uhr:  Kreispokal-Viertelfinale. SGK Bad Homburg – Sportfreunde Friedrichsdorf 10:11 n. E. (0:2): Ausgerechnet vor dem Pokal-Schlager hatte es SGK-Trainer Vladimir Todorovic erwischt. Er verbrachte den Abend grippegeschwächt im Bett, doch an Schlaf war beileibe nicht zu denken. „Ich hatte noch durchgegeben, wie ich gerne spielen lassen möchte und das Spiel dann am Live-Ticker verfolgt“, berichtet Todorovic. Abteilungschef und Ex-Spieler Gunnar Gräning setzte die Vorgaben um, doch zunächst waren die Sportfreunde trotzdem drückend überlegen. Der Gruppenligist führte zur Pause verdient mit 2:0 und legte direkt das 3:0 nach. Dass Friedrichsdorf dann einen oder zwei Gänge rausnahm, ist angesichts der dünnen Personaldecke verständlich. Doch damit machte man den Gastgebern ein Angebot, welches diese annahmen. „Die Mannschaft hat unglaubliche Moral bewiesen, erst das Spiel gedreht und in der Verlängerung nochmals nach Rückstand ausgeglichen“, lobt Todorovic, der zum Elfmeterschießen per Telefon zugeschaltet war. Als er hörte, dass der vierte SF-Schütze Christian Füssel heißt, schrie er hastig seine Anweisung ins Smartphone: „Stehen blieben, der schießt in die Mitte!“ Gräning gab es am anderen Ende noch weiter, doch da hatte Füssel bereits geschossen und Keeper Claudio Kroll sich für eine Ecke entschieden. Den entscheidenden Elfer schoss ausgerechnet Eghosa Osagie vorbei, der mit seinem Doppelpack die Aufholjagd erst ermöglicht hatte. Todorovic ärgerte sich – nicht über die Niederlage. Er hatte ein packendes Spiel verpasst. „Aber jetzt habe ich richtig Lust auf die restlichen Spiele. Ich hoffe, wir nehmen den Schwung mit.“ Tore: 0:1 Alemdar (21.), 0:2 Pekgüzelyigit (32.), 0:3/5:6 Koyun (47., 99.), 1:3 Asante (58.), 2:3/3:3 Osagie (62., 66.), 4:3/5:4 Schmidt (70., 81.), 4:4/5:5 Cakovic (74./FE, 90.+5./FE), 6:6 Ithen (117.). – Elfmeterschießen: Yilmaz, Asante, Schmidt, Wehenkel – Kister, Koyun, Cakovic, Füssel, F. Razai. – Gelb-Rot: Basdar (78., wiederholtes Foulspiel). (rk)

Update, 29. Oktober, 12:11 Uhr: Der Spieltag in der Kreisliga B. TV Burgholzhausen bleibt an Spitzenreiter Ober-Erlenbach II dran.

Update, 29. Oktober, 12:08 Uhr: Die SG Ober-Erlenbach feiert seine F2-Jugend für eine tolle Aufholjagd.

Update, 29. Oktober, 12:05 Uhr:  Der FC Neu-Anspach bringt ein Sticker-Album mit seinen Spielern heraus.

Update, 28. Oktober, 13:52 Uhr: Der Spieltag in der Gruppenliga. Usinger TSG avanciert zum ersten Verfolger.

Update, 28. Oktober, 13:50 Uhr:  Der Spieltag in der Kreisoberliga. Wehrheim schafft die Trendwende.

Update, 28. Oktober, 13:48 Uhr:  Der Spieltag in der Kreisliga A. Wenn die Tormaschine des FC Mammolshain auf Touren kommt.

Update, 27. Oktober, 17:00 Uhr: Berichte und Videos zum Spiel der Woche. Neu-Anspachs späte Entscheidung im Hochtaunus-Derby.

Update, 26. Oktober, 10:00 Uhr: Interview zum Spiel der Woche. Loutchan: Wir haben eine super Entwicklung genommen.

Update, 23. Oktober, 21:50 Uhr: Trainerwechsel beim 1. FC Königstein. Wer auf Bayram Mechmet folgt. 

Update, 22. Oktober, 12:00 Uhr: Sportgericht des HFV spricht Urteil. Vier Punkte Abzug für die SF Friedrichsdorf.

Update, 21. Oktober, 13:50 Uhr: Vorfälle am Hessenpokalabend. Warum die Sportfreunde Friedrichsdorf gesperrt wurden.

Update, 21. Oktober, 13:47 Uhr:Das Spiel der Woche. FC Weißkirchen feiert ersten Saisonsieg.

Update, 21. Oktober, 13:44 Uhr:Der Spieltag in der Kreisoberliga. Direkt verwandelte Ecke, Flaschenwurf und ein 8:7.

Update, 21. Oktober, 13:41 Uhr:Der Spieltag in der Kreisliga A. SF Friedrichsdorf schlagen FC Mammolshain im Spitzenspiel.

Update, 21. Oktober, 13:38 Uhr:Der Spieltag in der Gruppenliga. Aufwärtstrend des FSV Friedrichsdorf setzt sich fort.

Update, 17. Oktober, 11:30 Uhr: Die Dreier-FSG im Usinger Land wird wohl neuformiert. Steigt TuS Merzhausen ein?

Update, 17. Oktober, 11:00 Uhr:  Die SF Friedrichsdorf schlagen sich gegen Regionalligist TSV Steinbach Haiger wacker. So verlief das Hessenpokalspiel im Sportpark.

Update, 16. Oktober, 18:00 Uhr:  Die Kabine der Sportfreunde Friedrichsdorf ist hergerichtet, der Pokal-Knüller kann beginnen.

Update, 16. Oktober, 13:37 Uhr: Die Sportfreunde Friedrichsdorf freuen sich auf das Duell "David gegen Goliath" im Hessenpokal-Achtelfinale.

Update, 16. Oktober, 13:34 Uhr:  Das Team United von Teutonia Köppern war beim Turnier in Linden im Einsatz.

Update, 16. Oktober, 13:31 Uhr:  Amputierten-Fußballtraining in Seulberg. An Krücken kicken echte Vorbilder.

Update, 16. Oktober, 13:29 Uhr: Das Schlagerspiel im Hessenpokal. Sportfreunde Friedrichsdorf fordern Regionalligist TSV Steinbach Haiger heraus.

Update, 14. Oktober, 12:15 Uhr:  Der Spieltag in der Kreisoberliga. "Poldi" sorgt in Kronberg für die Wende.

Update, 14. Oktober, 12:10 Uhr: Der Spieltag in der Kreisliga A. Zejnelovic führt den FC Mammolshain auf die Siegerstraße.

Update, 14. Oktober, 12:05 Uhr:  Der Spieltag in der Gruppenliga. Marvin Akkus Rodriguez schießt den FC Neu-Anspach weiter nach oben.

Update, 13. Oktober, 23:40 Uhr: Kreisliga A extra. Warum das Spiel in Usingen abgebrochen wurde.

Update, 13. Oktober, 23:30 Uhr: Das Spiel der Woche. Plötzlich wird es im Spiel TSV Vatanspor - SF Friedrichsdorf nochmal spannend.

Update, 7. Oktober, 13:29 Uhr:  Der Spieltag in der Gruppenliga. Neu-Anspachs Formkurve zeigt nach oben, DJK Bad Homburgs Serie reißt.

Update, 7. Oktober, 13:26 Uhr: Der Spieltag in der Kreisoberliga. Wie Stierstadt und Oberstedten noch die Wende schafften.

Update, 7. Oktober, 13:23 Uhr: Der Spieltag in der Kreisliga A. FC Oberursels Trainer Balkan wirft nach 1:5 hin.

Update, 7. Oktober, 13:20 Uhr: Das Spiel der Woche. Warum die SG Oberhöchstadt den Sieg im Kronberger Derby verdient hat.

Update, 1. Oktober, 12:57 Uhr:  Der FC Neu-Anspach gratuliert seinem Torwart Mario Schreiber zur Vermählung.

Update, 30. September, 13:55 Uhr: So bejubelt der 1.FC-TSG Königstein seinen Auswärtssieg in Friedrichsdorf.

Update, 30. September, 13:52 Uhr: Die SG Ober-Erlenbach lässt es auf ihrem Oktoberfest krachen.

Update, 30. September, 13:49 Uhr: Der 1 FFV Oberursel feiert seine jungen Pokalsiegerinnen.

Update, 30. September, 13:39 Uhr: Der Spieltag in der Kreisliga A. Philipp Schäfer schafft Hattrick in 300 Sekunden.

Update, 30. September, 13:36 Uhr:  Der Spieltag in der Gruppenliga. SF Friedrichsdorf stoppen Usinger TSG, DJK Bad Homburg jetzt schon Zweiter.

Update, 30. September, 13:33 Uhr: Der Spieltag in der Kreisoberliga: Die SGE Feldberg ringt die SG Oberhöchstadt mit 5:4 nieder. 

Update, 30. September, 13:30 Uhr: Das Spiel der Woche. Wie der FV Stierstadt das Spitzenspiel drehte.

Update, 26. September, 20 Uhr:  Hintergrundbericht: Warum der 1. FC-TSG Königstein mit seiner Jugendarbeit so erfolgreich ist.

Update, 24. September, 16:05 Uhr: Die SG Ober-Erlenbach gewinnt mit 4:0 bei der SGK Bad Homburg. Wie die Tore fielen: Video

Update, 24. September, 16:00 Uhr:  Der Spieltag in der Kreisliga B. Warum die SG Ober-Erlenbach eine außergewöhnliche Reserve hat. 

Update, 23. September, 21:45 Uhr:  Hier gibt's alle Tore des B-Liga-Spiels zwischen der SGK II und der SG Ober-Erlenbach II: Video

Update, 23. September, 13:46 Uhr: Der Spieltag in der Kreisliga A. Die SF Friedrichsdorf II nutzt Patzer der Konkurrenz aus.

Update, 23. September, 13:44 Uhr: Der Spieltag in der Kreisoberliga. Die SG Ober-Erlenbach schießt sich für das Gipfeltreffen warm.

Update, 23. September, 13:42 Uhr: Die Hochtaunus-Spiele in der Gruppenliga. Die DJK Bad Homburg ist nach ihrem "Elfmeter-Sieg" schon Dritter.

Update, 23. September, 13:40 Uhr: Das Spiel der Woche in der Gruppenliga Frankfurt West: Warum der FSV Friedrichsdorf nach vier Niederlagen in Folge ausgerechnet gegen Titelaspirant Usinger TSG wieder punktet.

Update, 23. September, 13:00 Uhr: Der 1. FC-TSG Königstein feiert seine jungen Kreispokalsieger.

Update, 19. September, 12:20 Uhr:  Der Fußball-Kreisoberligist SG Oberhöchstadt setzt seinen erfolgreichen Saisonauftakt fort. Das Team von Trainer Joachim Hans hat am Dienstagabend den klassenhöheren FSV Friedrichsdorf mit 3:0 im Achtelfinale des Kreispokals geschlagen. „Ich glaube, es ist eine Überraschung“, sagte Hans am Tag nach dem Spiel. Zugleich lobte er seine Defensive: „Wir haben gut verteidigt, wenig zugelassen und unsere Chancen gut genutzt.“ Wenn auch nicht perfekt: Nach dem Führungstreffer durch SGO-Stürmer Christian Freissmuth (38.) verschoss der sonst so sichere Darius Neumann einen Strafstoß. In der zweiten Hälfte traf Freissmuth erneut (74.), ehe Juan Pablo Arias Martinez in der 83. Minute den Schlusspunkt zum 3:0-Endstand setzte. „Das 3:0 klingt hoch, aber der FSV hat eigentlich das Spiel gemacht“, meinte Hans und verwies auf die größere individuelle Qualität der Friedrichsdorfer. Die Gastmannschaft konnte ihre Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Das Pokalaus folgt auf einen schwachen Ligastart des FSV, der derzeit den vorletzten Platz in der Gruppenliga Frankfurt West belegt. (bmh)

Update, 19. September, 12:18 Uhr:  Im zweiten Spiel des Abends unterlag Kreisoberligist SG Ober-Erlenbach gegen den TSV Vatanspor Bad Homburg mit 1:2. „Es war ein unterhaltsames Spiel, in dem wir lange Paroli bieten konnten“, stellte Thomas Bremerich, Abteilungsleiter der SGO, fest. „Es hat Spaß gemacht, zuzuschauen.“ Tore fielen erst nach dem Seitenwechsel. Nach einem Platzverweis für Anas El Allaoui (57.) brachte Alexander Ujma die Gäste aus Kirdorf in Führung (64.). Aber nur zwei Minuten später konnte Thomas Pottmeyer für die Gastgeber ausgleichen. Denilsson da Silva gelang in der 83. Minute schließlich der Siegtreffer für den Gruppenligisten. „Ich habe das Gefühl, dass wir in Unterzahl besser sind“, sagte Necip Incesu Trainer von Vatanspor mit Blick auf ähnliche Partien in der Vergangenheit. Die Freude über das Weiterkommen sei groß. Bereits heute steht das vorletzte Spiel im Achtelfinale des Kreispokals an. Dann empfängt der FC Neu-Anspach Titelverteidiger SF Friedrichsdorf (20 Uhr). (bmh)

Update, 18. September, 18 Uhr: Die U10 der SG Ober-Erlenbach spielte gegen Borussia Dortmund und Schalke 04. Was der Nachwuchs beim Knappschafts-Cup erlebte.

Update, 17. September, 12:09 Uhr: Impressionen vom 4:2-Sieg des FC Neu-Anspach in der Gruppenliga gegen die TSG Niederrad.

Update, 17. September, 12:04 Uhr:  Die SG Mönstadt/Grävenwiesbach feiert in der Kreisliga B mit "Humba-Tätärä" in Kronberg

EFC Kronberg II – SG Mönstadt/Grävenwiesbach 2:4 (1:1): Erst kurz bevor die Kreisoberliga-Teams des EFC Kronberg und des FV Stierstadt in die Pause gingen, gab die SG Mönstadt/Grävenwiesbach ihre Kabine wieder frei. Schon auf dem Platz war mit „Humba-Tätärä“ der 4:2-Sieg gefeiert worden, in der Umkleide ging es dank einer „Boom-Box“ lautstark weiter. „Hut ab, wie meine Jungs in dem Spiel noch zurückgekommen sind“, lobte Trainer Daniel Engel. Die Party habe sich seine Elf aufgrund einer Leistungssteigerung verdient. „Wir hatten viel zu viel Respekt. In der ersten Halbzeit hat uns Kronberg II an die Wand gespielt“, sagte Engel, „hätten wir 0:5 oder 0:6 zurückgelegen, wir hätten uns nicht beklagen dürfen.“ Doch der EFC habe sich im Auslassen der Chancen überboten. Routinier Gezim Morina glich für die SG jeweils aus. „Ob das Foul vor dem Elfmeter, der zum 2:2 geführt hat, innerhalb des Strafraums war, ist schwer zu sagen. Eventuell war es ein paar Zentimeter außerhalb“, sagte Engel. Am Ende spielte es keine Rolle. Der Gast legte zwei Tore nach und war verdientermaßen am Feiern. Tore: 1:0 Kopylowicz (32.), 1:1/2:2 Morina (45., 65./FE), 2:1 Ilhan (48.), 2:3 Zenki (70.), 2:4 Rushanov (77.).

SG Ober-Erlenbach II – Teutonia Köppern III 6:1 (3:0): Letzte Saison noch taumelte die SGO II nahe am Abgrund, nun marschiert sie stramm in die andere Richtung: fünfter Sieg im fünften Saisonspiel. Tore: 1:0 Boutarfas (13.), 2:0 Bürger (23./FE), 3:0 Meisinger (36.), 3:1 Altintas (58./FE), 4:1 Mülot (73./FE), 5:1 Czechal (84.), 6:1 Döppes (85.).

TV Burgholzhausen – SGE Feldberg II 8:1 (4:1): Nach der deftigen Niederlage im Pokal gegen Teutonia Köppern (1:12) baut der TVB ordentlich Frust ab. 28 Tore ist der B-Liga-Spitzenwert. Tore: 1:0/4:0/7:1 Scheuch (2., 28., 73.), 2:0 Schubert (5.), 3:0/5:1/6:1/8:1 Nussbaum (11., 52., 68., 79.), 4:1 Smet (45.).

SpVgg Bomber Bad Homburg II – FC Weißkirchen II 5:2 (4:0): Mit vier Treffern schießt Fitwi Tesfay Eyob die Gäste quasi im Alleingang ab. Es ist die zweite Niederlage in Folge für Weißkirchen II (zuvor viermal siegreich). Tore: 1:0 Tolawak (9.), 2:0/3:0/4:0/5:1 Eyob (22., 25., 40., 55.), 4:1 Bracci (53.), 5:2 Vajagic (84.).

TuS Merzhausen – SV Bommersheim 3:0 (0:0): Trotz erneuter personeller Engpässe (nur zwei Ersatzspieler) holt Merzhausen den zweiten Saisonsieg. Das reicht für den Sprung aus der Abstiegszone. Tore: 1:0 Ivan (56.), 2:0 Baumann (78.), Mann (90. + 1).

FSG Weilnau/W./S. II – SGK Bad Homburg II 1:2 (0:1): Auch die Reserve der SGK macht Boden gut im unteren Tabellendrittel. Tore: 0:1 Woll (17.), 0:2 Saleh (65.), 1:2 Mühle (87.).

Update, 16. September, 11.02 Uhr: Die Hochtaunus-Teams in der Gruppenliga

Update, 16. September, 11:01 Uhr:  Der Spieltag in der Kreisoberliga. Wie die Verfolger SG Ober-Erlenbach und FC Oberstedten näher an Tabellenführer Stierstadt heranrücken.

Update, 16. September, 11 Uhr:  Der Spieltag in der Kreisliga A. Die Trotzreaktion des FC Mammolshain fällt imposant aus.

Update, 15. September, 22 Uhr: 2:2 im "Spiel der Woche" zwischen dem EFC Kronberg und dem FV Stierstadt. Wie der EFC seine Aufholjagd krönte.

Update, 14. September, 12 Uhr: Tim Pelka, der Top-Torjäger im Hochtaunus, im TZ-Interview. Was ihn dazu bewegt hat, in die KOL zum FV Stierstadt zu wechseln.

Update, 12. September, 13:24 Uhr: Fußball-Gruppenligist DJK Bad Homburg hat am Mittwochabend den Sprung ins Viertelfinale des Kreispokals geschafft. Mit 2:1 (0:0) schaltete die Mannschaft von Trainer Enis Dzihic Ligarivale 1. FC-TSG Königstein aus. Der Kreispokalsieger von 2017, der zuletzt dreimal in Folge das Finale erreicht hatte, war in der 55. Minute in Führung gegangen: Alen Nukovic hatte die Abseitsfalle der DJK ausmanövriert und dann ins lange Eck getroffen. Für den 1:1-Ausgleich in einer chancenträchtigen Partie sorgte in der 72. Minute Soufian Chihab mit einem 25-Meter-Schuss. Die Entscheidung führte dann DJK-Youngster Berkay Karasu herbei. Nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung schloss er ein Solo nervenstark zum 2:1 (78.)-Endstand ab. Am Sonntag um 15 Uhr treffen beide Teams in der Gruppenliga erneut aufeinander. (gg)

Update, 12. September, 13:22 Uhr: Die Fußballerinnen des 1. FFV Oberursel sind seit gestern Abend Spitzenreiter der Kreisoberliga Frankfurt. Mit 3:1 (1:0) nahmen die Mädels von FFV-Trainer Maurice Privat die Hürde bei der SG Haitz II. Nachdem bereits Djalila Schindler (12.), Anntrin Weil (16.) und Chantal Privat (26.) gute Chancen zur Führung hatten, klappte es damit in der 30. Minute: Privat bereitete vor und Lara Kaiser traf zum 1:0. Chantal Privat selbst legte nach Vorarbeit von Lisa Colman und Weil zum 2:0 (45.+2) nach. Jonna Fornges verkürzte für Haitz zwar per Strafstoß auf 1:2 (55.), doch in der 69. Minute machte Anntrin Weil mit energischem Einsatz alles klar für die Gäste. (gg)

Update, 12. September, 13:20 Uhr: Der FC Neu-Anspach lädt zu einem Fußball-Camp in den Herbstferien ein.

Update, 12. September, 13:18 Uhr:  Der Kreisfußballausschuss verkündet auf seiner Facebook-Seite, dass Ricardo Fernandes de Almeida von der SGK Bad Homburg neuer Jugendbildungsbeauftragter wird. Der 37-jährige Bad Homburger folgt auf Peter Fröhlich, der dieses Amt seit 2009 inne hatte und sich künftig auf seine Aufgaben im Kreissportgericht konzentrieren möchte.

Update, 11. September, 15:25 Uhr:  Der FSV Friedrichsdorf lädt zu seinem Oktoberfest am Samstag, 21. September, um 18 Uhr in den Sportpark ein. Zuvor spielt die Gruppenliga-Mannschaft des FSV gegen die Usinger TSG (16.30 Uhr).

Update, 11. September, 15:20 Uhr:Was die C-Juniorinnen des 1. FFV Oberursel bei einem Einladungsturnier in Frankreich erlebten.

Update, 10. September, 15 Uhr: Die SG Ober-Erlenbach II gewinnt das Topspiel der Kreisliga B, Absteiger TuS Merzhausen feiert seinen ersten Saisonsieg.

FC Weißkirchen II – SG Ober-Erlenbach II 1:2 (0:1): Die zuvor ungeschlagene Reserve des FC Weißkirchen musste im Spitzenspiel die erste Niederlage hinnehmen. Schon in der 2. Spielminute brachte der frühere Profi Adrian Matuschewski die Gäste in Führung. „Ober-Erlenbach hat stark gespielt, doch nach dem 1:1 in der zweiten Halbzeit hatten wir dann sogar den zweiten Treffer auf dem Fuß“, sagte FCW-Trainer Patrick Fink. Fallen wollte der Führungstreffer für die Hausherren jedoch nicht. Stattdessen drehte gegen Ende der Partie nochmals die SGO auf. „Es kamen dann wahnsinnig viele Ecken und Freistöße in unseren Sechzehner geflogen“, stellte Fink fest. Vor unnötigen Fouls hatte er seine Spieler gewarnt, doch mit Ablauf der Spielzeit bekamen die Ober-Erlenbacher abermals einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte. Die Flanke kam in den Strafraum, wo vor dem Kasten von Torwart Alexander Bombosch unheimlich viel los war. „Es wusste dann keiner so genau, wer das Tor gemacht hat oder ob es vielleicht sogar ein Eigentor war“, sagte Fink. Fakt war jedoch, dass Ober-Erlenbach II mit der letzten Aktion den Sieg und damit die Tabellenführung eroberte, denn nach dem Treffer pfiff Schiedsrichter Christian Rass ab. Tore: 0:1 Matuschewski (2.), 1:1 Kraus (55.), 1:2 Meisinger (90. + 3). Gelb-Rot: Laaroug (90. + 2, wiederholtes Foulspiel).

Eintracht Oberursel II – TuS Merzhausen 1:3 (0:1): Vier Anläufe hat TuS Merzhausen gebraucht, dann aber klappte es mit dem ersten Sieg in der Kreisliga B. „Ich habe meinen Jungs schon in den letzten Wochen gesagt, dass es besser laufen wird, sobald wir personell nicht mehr so dünn besetzt sind“, verriet Trainer Lars Busch. Letztlich behielt er Recht. Zwar sind noch längst nicht alle Spieler fit und einsatzbereit, bei der Reserve von Eintracht Oberursel trat der frühere Gruppenligist aber immerhin mit einem 15er-Kader an, zu dem erstmals wieder Top-Stürmer Iulian Ivan gehörte. „Fußballerisch sind wir noch nicht da, wo wir sein können, aber die Mannschaft hat die Vorgaben diesmal trotzdem gut umgesetzt“, resümierte Busch. Groß bejubelt wurde der erste Sieg der Spielzeit aber nicht. Zu groß war der Kräfteverschleiß, nachdem man bereits am Donnerstag im Kreispokal gegen die SGK Bad Homburg (1:4) rangemusst hatte. „Die Spieler saßen in der Kabine und waren allesamt relativ platt, aber natürlich freuen wir uns“, strahlte Busch, für den es der erste Sieg mit seinem neuen Verein war. Tore: 0:1 Ivan (36.), 0:2 Ningel (60.), 0:3 Mönke (86.), 1:3 Darboe (90.). (rk)

Update, 9. September, 18:22 Uhr:  So feiert Aufsteiger SG Eintracht Feldberg seinen ersten Sieg in der Kreisoberliga (3:2 gegen den SV Seulberg).

Update, 9. September, 18:18 Uhr: Die Fußballerinnen der SG Westerfeld warten weiter aufs erste Erfolgserlebnis in der noch jungen Saison. In der Gruppenliga Frankfurt gab es gegen Verbandsliga-Absteiger TSG 51 Frankfurt mit einem 1:2 (0:1) im dritten Spiel die dritte Niederlage. Damit rangiert das Team von Trainer Maik Reinhold an vorletzter Position – vor dem ebenfalls noch zählerlosen Liganeuling 1. FC Langen, der allerdings erst eine Partie bestritten hat. „Die TSG 51 war etwas besser als wir“, resümierte Reinhold, „wir hatten einfach zu wenig Durchschlagskraft entwickelt.“

Patricia Schwab hatte per Kopfball (11.) und mit einem platzierten Schuss in den Torwinkel (52.) zwei Treffer für die Frankfurterinnen vorgelegt. Erst in der 85. Minute konnte Lorena Klotz mit einer Bogenlampe noch auf 1:2 verkürzen.

Umso erfolgreicher läuft es in der Kreisoberliga Frankfurt für den 1. FFV Oberursel. Die Schützlinge von Maurice Privat gewannen mit 3:0 (1:0) bei Kickers Offenbach II auch ihre zweite Partie. „Das war der Fußball, den wir uns vorstellen“, strahlte Privat, „der OFC sorgte mit offensivem Pressing für eine ausgeglichene erste Halbzeit, aber am Ende haben wir unseren Sieg souverän nach Hause gespielt.“

Anntrin Weil brachte den Gruppenliga-Absteiger in der 20. Minute nach klugem Pass von Djalila Schindler in Führung. Das 2:0 hatte in der 41. Minute Chantal Privat, die Schwester des Trainers, bei einem Kracher ans Lattenkreuz am Fuß. Wiederum Weil traf in der 62. Minute mit ihrem schwächeren linken Fuß dann tatsächlich zum 2:0, ehe Chantal Privat erneut Abschlusspech hatte: Nach ihrem Schuss aus dem Rückraum klatschte der Ball an den Pfosten und tanzte dann auf der Torlinie entlang.

In der 73. Minute sah OFClerin Melisa Cakir für eine Tätlichkeit – sie traktierte mit der Hand die Nase von Louisa Renowitzki, die daraufhin ausgewechselt wurde – die Rote Karte. Kurz darauf setzte Steffi Scheulen Garcia nach Vorarbeit von Weil den Schlusspunkt – 3:0 für Oberursel (77.). (gg)

Update, 9. September 2019, 12:20 Uhr:  Die SGK Bad Homburg ist der erste Viertelfinalist (nach einem 4:1 bei TuS Merzhausen). Pokalspielleiter Andreas Hartmann hat die übrigen Begegnungen des Achtelfinals terminiert: TV Burgholzhausen – Teutonia Köppern (Dienstag, 19.30 Uhr), DJK Bad Homburg – 1. FC-TSG Königstein (Mittwoch, 20 Uhr), FC Oberstedten – Usinger TSG (Donnerstag, 20 Uhr), SG Ober-Erlenbach – Vatanspor Bad Homburg, SG Oberhöchstadt – FSV Friedrichsdorf (beide 17. September, 20 Uhr), FC Neu-Anspach – SF Friedrichsdorf (19. September, 20 Uhr), EFC Kronberg – FV Stierstadt (24. September, 20 Uhr). (sp)

 

Gruppenliga Frankfurt/West: FSV Friedrichsdorf - DJK Bad Homburg (1:2)

Update, 9. September 2019, 11:55 Uhr: In der Kreisliga A ist es an der Tabellenspitze ganz schön spannend. Derweil siegt Blau-Weiß Schneidhain das erste Mal nach 15 Monaten.

Update, 9. September 2019, 11:50 Uhr: In der Gruppenliga Frankfurt West tummeln sich mittlerweile mehrere Taunus-Teams auf den Abstiegsplätzen. In Friedrichsdorf geht beim FSV der Abwärtstrend weiter, die Sportfreunde haben in der 90. Minute Pech.

Update, 9. September 2019, 11:45 Uhr: In der Kreisoberliga scheint der FV Stierstadt in dieser Saison das Maß der Dinge zu sein. Aufsteiger SG Oberhöchstadt stürmt derweil zum nächsten Sieg.

Update, 9. September 2019, 07:30 Uhr: Der FSV Steinbach überrascht mit einem 2:0 im Spiel der Woche -und bei Tabellenführer FC Mammolshain liegen kurzzeitig die Nerven blank.

Update, 4. September 2019, 13:38 Uhr: So spielten die Hochtaunusvereine am Wochenende.

Update, 4. September, 13:44 Uhr: So schön war das Freistoßtor des FC Mammolshain zum 5:3 gegen Schneidhain.

Update, 1. September, 20 Uhr: So feiert der FC Neu-Anspach seinen 3:2-Sieg im Derby gegen den 1. FC-TSG Königstein.

Viele spannende Spiele – Wir beantworten alle wichtigen Fragen

Hochtaunus - Von der Gruppenliga bis zur Kreisliga C: Wir haben alle wichtigen News aus dem Fußballkreis Hochtaunus. Mit unserem Ticker verpassen sie nichts. Wo steht meine Mannschaft in dieser Saison? Wie machen sich die Neuen? Sind wir besser als im letzten Jahr? Wie wirkt sich die Saisonvorbereitung auf die Praxis aus? Wir beantworten alle Fragen und geben exklusive Einblicke in den Alltag der Amateur-Kicker des Hochtaunuskreises. 

Andreas Bernhardt ist seit 2012 Kreisfußballwart und mit Leidenschaft dabei. Er findet es schade, dass in der Saison 2019/20 kein Team aus den Hochtaunuskreis in der Verbandsliga vertreten sind. Er freue sich aber darüber, dass sieben Mannschaften aus dem Hochtaunus in der Gruppenliga spielen. Das sei ein Spitzenwert und verspreche viele spannende Derbys. Aber auch in den anderen Ligen stehen viele interessante Spiele auf dem Plan.

Wir dürfen uns also alle auf eine ereignisreiche Saison 2019/20 freuen. Warum es im Derby am Wiesenborn keinen Sieger gab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare