+
Auch Sébastien Haller wird am Donnerstagabend in Mensfelden zu sehen sein.

125 Jahre TuS Mensfelden

Eintracht Frankfurt: Ganz Mensfelden im SGE-Fieber

  • schließen

Zu kaum einem besseren Zeitpunkt könnte das Jubiläumsspiel des TuS Mensfelden gegen die SG Eintracht stattfinden. Der Deutsche Meister von 1959, UEFA-Cupgewinner von 1980 und fünffache DFB-Pokalsieger war zuletzt vor einem Vierteljahrhundert so erfolgreich wie in diesen Tagen – über 65 000 Mitglieder gehören inzwischen der SGE an. Am Donnerstagabend, 18 Uhr, spielen die Stars auf dem Mensfelder Kopf.

Große Ehre für Frederik Angermaier. Der Schiedsrichter des SV Oberselters wird morgen um 18 Uhr das Jubiläumsspiel zum 125. Geburtstag des TuS Mensfelden gegen den Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt leiten. Die vom Energie-Versorger Mainova präsentierte Veranstaltung, betont der TuS-Vorsitzende Holger Schmidt, sei „eine gigantische Sache für unseren 940 Mitglieder starken Verein“. Etwa 3000 Zuschauer werden auf dem Mensfelder Kopf erwartet – Ausnahmezustand. Mehr dürfen aus Sicherheitsvorgaben nicht auf den „Meko“. 

Eintracht Frankfurt: Noch Tickets für Spiel in Mensfelden verfügbar

Und diejenigen, die eine Karte ergattert haben (es gibt nur noch wenige Tickets an der Tageskasse), bekommen etwas Außergewöhnliches geboten. Denn die Frankfurter Eintracht schwimmt derzeit auf einer riesigen Erfolgs- und Sympathiewelle: In der Bundesliga steht die Mannschaft von Trainer Adi Hütter auf dem 5. Platz und ist nur einen Zähler von einem Champions-League-Qualifikationsrang entfernt. Dazu mischt die Eintracht die Europa League mächtig auf mit acht Siegen und nur zwei Unentschieden. 

Lesen Sie auch: Eintracht Frankfurt: Die Verträge dieser Spieler laufen im Sommer aus

Vergangene Woche zog die SGE gegen das große Inter Mailand – die Norditaliener gewannen 18-mal die nationale Meisterschaft und sechsmal einen Europapokal – ziemlich souverän ins Viertelfinale ein (mit Thomas Fischer und Erik Schumacher waren auch zwei engagierte TuS-Mitglieder beim 1:0-Triumph in San Siro dabei). Damit sind die „Adler“ der einzige Bundesligist, der in dieser Saison noch im Europapokal vertreten ist. Zur Erfolgsstory hat maßgeblich Sébastien Haller beigetragen. Der Franzose, einer der Toptorjäger der Bundesliga, wird gewiss auch auf dem „Meko“ seine Qualitäten zeigen. 

An seiner Seite könnte Goncalo Paciencia stürmen. Der Neuzugang aus Portugal fiel wegen einer Verletzung die komplette Hinrunde aus. Zuletzt machte er mit dem Siegtreffer in der Nachspielzeit gegen Hoffenheim und mit dem Führungstor in Düsseldorf auf sich aufmerksam. Luka Jovic, der in 180 Minuten gegen Inter das einzige Tor erzielte, wird indes in Mensfelden fehlen. Der 21-Jährige, der bei einigen europäischen Spitzenclubs wie FC Barcelona und Chelsea FC im Gespräch ist, steht im Aufgebot der serbischen Nationalmannschaft, die heute Abend (20.45 Uhr) in Wolfsburg auf die deutsche Auswahl trifft. 

Ebenfalls interessant: SGE-Transfernews: Eintracht Frankfurt mit Interesse an Nachwuchs-Star vom PSV Eindhoven

Eintracht Frankfurt: Viele Stars zu Gast in Mensfelden

In Mijat Gacinovic und Filip Kostic stehen zwei weitere Eintrachtler im Kader der Balkan-Boys, Kevin Trapp streift sich das DFB-Trikot über. Für ihre jeweilige Nationalmannschaft sind auch Martin Hinteregger (Österreich), Taleb Tawatha (Israel), Frederik Rönnow (Dänemark), Simon Falette (Guinea) und Ante Rebic (Kroatien) aktiv. Neun Spieler aus dem Bundesliga-Kader fehlen also; dafür wird die bewährte hessische Komponente verstärkt in den Blickpunkt rücken. Damit sind Torwart Jan Zimmermann, Verteidiger Marco Russ sowie die Mittelfeldakteure Marc Stendera und Sebastian Rode gemeint. Von den Stammspielern könnten Danny da Costa, Makoto Hasebe, Evan Ndicka, Jonathan de Guzman und Gelson Fernandes am „Meko“ etwas von hoher fußballerischer Kunst zeigen. Zudem ist das Comeback von David Abraham zu erwarten. 

Auch interessant: Anicic, Streit, Süle und Co.: Was wurde aus den größten SGE-Talenten aller Zeiten?

Zu lange sollten die Spieler des A-Ligisten SG Heringen/Mensfelden allerdings darüber nicht staunen – trotz des besonderen Ereignisses soll die Gegentrefferquote nicht ganz so hoch ausfallen, auch wenn ein zweistelliges Resultat schon zu erwarten ist . .

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare