Feiert am Ostersonntag 80. Geburtstag: Gerhard Weidl.
+
Feiert am Ostersonntag 80. Geburtstag: Gerhard Weidl.

Fußball im NNP-Land

Gerhard Weidl: Eine Weyerer Fußball-Legende wird 80

  • Marion Morello
    vonMarion Morello
    schließen

Er verkörpert den RSV Weyer als Fußballer wie kaum ein Zweiter: Gerhard Weidl. Sein Name ist jedem RSVler und Fußballfan in und um den Weilersberg ein Begriff. Weidl zählt ohne Zweifel zu den großen Fußballtalenten und Legenden des Rasensportvereins. Am Ostersonntag wird er 80 Jahre alt.

1957 gab der gebürtige Sudetendeutsche aus Heiligenkreuz bei Marienbad (heute Tschechien) als 16-Jähriger sein Debüt in der ersten Fußball-Mannschaft. 25 Jahre lang trug er meist als Libero das RSV-Trikot, holte mit den Grün-Weißen sage und schreibe fünf Meistertitel, bis er dann im Alter von stolzen 41 Jahren sein letztes Spiel in der ersten Mannschaft bestritt.

In seiner aktiven Zeit zeichneten ihn neben einem unermüdlichen Kampfgeist seine Torjägerqualitäten aus. Wenn gar nichts mehr ging, gab es ein bewährtes Patentrezept: „Weidl vor, schieß‘ ein Tor!“. Sehr oft konnte dieser dann in den Angriff beorderte Abwehrrecke damit noch Spiele für seinen RSV Weyer entscheiden.

Auswahlspiele im damaligen Fußballkreis Oberlahn waren ohne Gerhard Weidl undenkbar. Zahlreiche Freundschaften sind hierdurch im Laufe der vielen Jahre entstanden. Trotz vieler Angebote hat er es nie in Erwägung gezogen, dem RSV Weyer den Rücken zu kehren.

Nach der Karriere in der ersten Mannschaft spielte Gerhard Weidl natürlich noch viele Jahre in der Altherren-Mannschaft. Noch heute ist Weidl ein regelmäßiger Besucher von Fußballspielen auf allen möglichen Plätzen im NNP-Land. Seine Hilfsbereitschaft und Kameradschaft suchen seinesgleichen; er ist aus dem Verein und dem Fußballkreis Limburg-Weilburg nicht wegzudenken.

Aber nicht nur auf dem Fußballfeld stand Gerhard Weidl seinen Mann. Nach der aktiven Laufbahn war er an den verschiedensten Stellen im Vorstand des RSV Weyer tätig: im Spielausschuss, als Platzwart, nicht zu vergessen seine Arbeit beim Bau des Vereinsheims und dessen Aufstockung.

Natürlich blieben bei einer solchen Fußballerkarriere und langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit im Verein die verschiedensten Ehrungen des Landes Hessen, Deutschen Fußball-Bundes, Hessischen Fußball-Verbandes und Landessportbundes nicht aus. „Der RSV Weyer wünscht Gerhard Weidl alles Gute zu seinem 80. Geburtstag und noch zahlreiche gesunde Jahre im Kreise seiner Familie“, sagt der 1. RSV-Vorsitzende Roger Barthelmes. Dem schließt sich die Sportredaktion der Nassauischen Neuen Presse mit Freuden an!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare