+
Vorbeigezogen: Joana Gold (Groß-Gerau, links) gegen Cara Compes (BC Darmstadt).

Starke Verteidigung , treffsichere Offensive

Groß-Gerau dominiert

Das war souverän: Mit 69:30 setzten sich die Damen von Oberligist TV Groß-Gerau beim BC Darmstadt durch.

Da hatten sie mit einer nicht zu unterschätzenden Aufgabe gerechnet, und dann das: Zu keinem Zeitpunkt war der Sieg der Groß-Gerauer Oberliga-Basketballerinnen in Darmstadt gefährdet. „Mit einem Dreier von Caro Hormann haben wir die Partie eröffnet. Und diese Führung gaben wir die restliche Spielzeit dann auch nicht mehr her“, berichtete Trainerin Marion Friedrich stolz. Etwas ausgeglichener als das Ergebnis vermuten lässt, war das Spiel zunächst aber trotzdem. Darmstadt kämpfte und hielt gut dagegen, hatte jedoch im Abschluss immer wieder Pech, so dass Groß-Gerau nach dem ersten Viertel mit 15:2 führte. Im zweiten Viertel bauten die Groß-Gerauerinnen ihre Führung auf 34:16 aus. Immer wieder waren es vor allem Eva Husar und Antje Gonnermann, die unter dem Korb Punkte erzielten. „Dabei war es bis Freitag nicht sicher, ob Eva Husar mitspielen kann, denn sie hatte sich im Heimspiel gegen Kronberg verletzt und konnte nur mit Schmerzen trainieren“, erklärte Friedrich.

Nach der Halbzeit dominierten die Groß-Gerauerinnen weiter und machten mit einer starken Verteidigung dem Gegner das Leben schwer. Während für die Gäste Korb um Korb fiel, gelangen den Darmstädterinnen nur noch drei Punkte, so dass beim Stand von 52:19 ins letzte Viertel ging. „Carina Aillaud hatte einen sehr guten Tag und machte, meist von Patricia Haas in Szene gesetzt, 19 Punkte. Und auch die aus der 2. Mannschaft geholte Sabrina Schäfer, die aufgrund der Verletzung von Eva Husar aushalf, machte ein gutes Spiel und sorgte für mehr Flexibilität im Angriff“, berichtete Friedrich, die zudem Jugendspielerin Marla Schwaab Oberligaluft schnuppern ließ.

Punkte Groß-Gerau: Carina Aillaud (19), Antje Gonnermann (14), Patricia Haas (12), Eva Husar (10), Margherita Allievi (5), Carola Hormann (5), Joana Gold (2), Sabrina Schäfer (2). schü

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare