Heilsberg freut sich auf doppelte „Meister-Sause“

Bei den Tischtennissportlern ist die Verbandsrunde 2014/15 abgeschlossen: Aus Sicht des SSV Heilsberg gibt es überaus Erfreuliches zu berichten. So hat sich die 1. Mannschaft in der Kreisliga (Gr.

Bei den Tischtennissportlern ist die Verbandsrunde 2014/15 abgeschlossen: Aus Sicht des SSV Heilsberg gibt es überaus Erfreuliches zu berichten. So hat sich die 1. Mannschaft in der Kreisliga (Gr. 1) mit 38:4 Punkten den Titel erspielt und steigt nun in die Bezirksklasse auf. Für den Coup haben folgende Spieler gesorgt: Nick Erlacher, Behrang Sadeghi-Hösch, Andreas Uber, Peter Wagner, Maik Winkler, Alfred Stelzl plus Ersatzspieler aus der „Zweiten“.

Auch der SSV Heilsberg II konnte mit einem Gläschen Sekt auf den Titel anstoßen. Lothar Agel, René Drewello, Rolf Schönbrodt, Wolfgang Unger, Heinz Hoffmann, Steven Sieg und einige Ersatzmänner aus der „Dritten“ errangen in der 1. Kreisklasse (Gr. 2) den Titel und steigen mit 30:2 Punkten in die Kreisliga auf. Schon mal vormerken: Die Aufstiegsfeier beider SSV-Topteams ist am 20. Juni im Vereinsheim.

Die seinerzeit durchaus unfreiwillig in die 1. Kreisklasse (Gr. 1) aufgestiegene „Dritte“ war von Anfang an in dieser Spielklasse überfordert und ist in die 2. Kreisklasse, für die sie seinerzeit auch gemeldet worden war, abgestiegen. Zur 4. Mannschaft: Das in der 3. Kreisklasse als Vierer-Mannschaft angetretene Team erreichte mit einem sechsten Rang innerhalb des Zwölferfeldes einen ordentlichen Mittelplatz. Last but not least spielten die Heilsberger SSV-Damen in der Kreisliga 13:23 Punkte ein und landeten auf dem siebten Platz. gg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare