SC Königstein

Auf Hessen-Express aufgesprungen

Die U-16-Volleyballerinnen des SC Königstein haben es gepackt. Als Vierte der Oberliga sind die von Oliver Käsebrink trainierten Mädels (Jahrgang 2001/02) automatisch für die Hessenmeisterschaften qualifiziert.

Die U-16-Volleyballerinnen des SC Königstein haben es gepackt. Als Vierte der Oberliga sind die von Oliver Käsebrink trainierten Mädels (Jahrgang 2001/02) automatisch für die Hessenmeisterschaften qualifiziert.

Beim dritten und abschließenden Spieltag, der in Frankenberg abgewickelt wurde, mussten die Königsteinerinnen nach Niederlagen gegen Gastgeber TSV Frankenberg und TuS Kriftel das dritte und letzte Spiel gegen die Biedenkopf-Wetter-Volleys unbedingt gewinnen, um noch direkt auf den „Hessen-Express“ aufzuspringen. Das Team des Schulsport-Clubs hielt dem Druck stand: Mit elanvollem und sicherem Kombinationsspiel fertigte die Mannschaft um Spielführerin Carina Bracker die Volleys mit 2:0 (25:10, 25:14) ab. Das 0:2 gegen Branchenprimus VC Wiesbaden tat dem SCK-Team mit Mathilde de Weerth, Louisa Hagemann, Carina Bracker, Cynthia Henschel, Jette Huth, Lara Kohlenbach, Antonia Lerch, Isabel Luippold und Gianina Wittemann nicht mehr weh.

Jubel auch bei den U-16-Mädchen der HTG Bad Homburg. Das von Damen-Coach Roger Tschenett und Oberliga-Mannschaftsführerin Nicole Moosbrugger trainierte Team hat mit einem Turniersieg in Homberg/Efze das Ticket zur Qualifikation für die Hessenmeisterschaften gelöst. Im Finale des dritten und letzten Spieltages in der Landesliga Nord setzten sich die Homburgerinnen gegen die VG Eschwege, die sich bis dato stets behaupten konnte, mit 2:1 (23:25, 25:22, 15:9) durch. Trost für die Nordhessinnen: Auch sie sind bei der „HM-Quali“ am 5. Dezember mit von der Partie.

Auffälligste Spielerinnen beim Turniersieger waren die stark aufschlagende Ilana Katz sowie Cora Boron – die gebürtige Potsdamerin hatte ihr Team im ersten Satz beim Stand von 16:24 mit einer Aufschlagsserie bis auf 23:24 herangeführt. Auf dem Weg ins Finale hatte die HTG (Cora Boron, Rebecca Füller, Anastasia Hiemesch, Ilana Katz, Silja Keßler, Noémie Klein, Elena Schuch, Alexandra Tiedeman) den SC Königstein II (Monika Copova, Luisa Dilger, Lena Föh, Noemi Fuchs, Clara Graupner, Anna Repke, Anna Teychené, Nicole Yoon/25:8, 25:13) und TS Rauschenberg (25:19, 25:10) ausgeschaltet.

Königstein II darf als Fünfter der Abschlusstabelle am Qualifikationsturnier zum Hessenjugendpokal (23. Januar) teilnehmen. gg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare