FC Hessen hat morgen nichts zu verschenken

Die Tabelle lügt nicht. Elf Punkte trennen in der Fußball-Kreisoberliga Friedberg den FC Hessen Massenheim (16. Platz/18 Zähler) vom Tabellenvorletzten SG Rodheim an 17. Position (7 Zähler).

Die Tabelle lügt nicht. Elf Punkte trennen in der Fußball-Kreisoberliga Friedberg den FC Hessen Massenheim (16. Platz/18 Zähler) vom Tabellenvorletzten SG Rodheim an 17. Position (7 Zähler). Derzeit müssten beide Teams in den sauren Abstiegsapfel beißen. Wenn angesichts von vier Absteigern also für die Rodheimer noch etwas in Sachen Klassenerhalt gehen soll, dann sind sie wohl dazu gezwungen, ihr morgiges Gastspiel beim FC Hessen zu gewinnen.

Andererseits hat aber auch der von Stefan Geppert trainierte FC Hessen nichts zu verschenken, nachdem er zuletzt gegen die mitbedrohte KSG 20 Groß-Karben ein 0:3 kassiert hat: „Für mich nach wie vor unerklärlich, wie wir angesichts so vieler Chancen verlieren konnten. Die Leistung war gut, aber im Abschluss hatten wir kein Glück.“

Der Massenheimer Coach tue einen Teufel, die SG Rodheim angesichts von elf Zählern Rückstand, schon abzuschreiben: „Rechnerisch ist nach der Winterpause noch immer vieles möglich. Allerdings bin ich schon überrascht, dass Rodheim erst sieben Zähler hat.“ Ersetzen müssen die „Hessen“ morgen „Nicky“ Baum auf der Außenposition und Yannik Jung in der Zentrale. Dafür kann Geppert auf die zuletzt ausgefallenen Nico Schad, Ivica Parlov und Danny Stumpp wieder bauen. Und in der Winterpause ja vielleicht noch auf zusätzliches Personal. Einer Verstärkung wäre Geppert nicht abgeneigt: „Ich bin von meiner jungen Mannschaft absolut überzeugt – aber ein erfahrener Mann täte uns schon ganz gut.“

Die KOL-Tipps von Stefan Geppert: FC Hessen Massenheim – SG Rodheim (Freitag, 20.00) 2:0, FC Ober-Rosbach – KSG 1920 Groß-Karben 3:1, SV Nieder-Weisel – FC Nieder-Florstadt 2:1, SSV Heilsberg – FC Karben 0:6, SV Staden – Türk. SV Bad Nauheim 2:1, SV Steinfurth – SKV Beienheim 1:1, SV Nieder-Wöllstadt – VfB Petterweil 0:2, Germ. Ockstadt – VfB Friedberg (alle Sonntag, 14.30) 2:2. gg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare