+
Einer der Besten aus dem NNP-Land: Herbert Hecker von der LG Brechen.

Leichtathletik

Hessens M70-"Dominator": Herbert Hecker

  • schließen

Es gibt einige "Überflieger", die die Bestenlisten des Hessischen Leichtathletik-Verbandes in den Altersklassen der Senioren aus Sicht des NNP- Landes prägen. Einer davon ist Herbert Hecker von der LG Brechen in der M70,

Gleich fünfmal auf Rang eins steht Herbert Hecker. Der Senior von der LG Brechen beherrscht in der M 70 nahezu alle Laufstrecken nach Belieben. Über 800 Meter thront er mit seinen 2:58,69 Minuten an erster Stelle. Hier ist Karlheinz Schuh von den Leichtathletikfreunden Villmar Dritter in 3:36,55. Über 1500 Meter hat Herbert Hecker Platz eins mit 6:02,96 Minuten inne, über 3000 Meter mit 13:01,99 Minuten, über 5000 Meter mit 22:20,10 und sogar über 10 000 Meter mit starken 46:35,81 Minuten. Auf der derselben Strecke - nur auf der Straße gelaufen - muss er aber mit Rang drei in 47:29 Minuten zufrieden sein. Fünfter ist Herbert Hecker sogar noch im Halbmarathon in 1:48:47 Stunden. Der Eschhöfer Helmut Kaleve dominierte in der abgelaufenen Laufsaison die Konkurrenz in der M 85 im Diskuswerfen, wo er mit 23,85 Metern die Rangliste anführt. Im Kugelstoßen ist er mit 8,08 Metern Zweiter. In der M 35 hat Peter Schüssler vom TV Elz die hessischen Hammerwerfer mit 48,58 Metern als Erster dominiert.

Zweitplatzierter im Marathonlauf der M60 ist Thomas Steinebach (LC Mengerskirchen), der die 42,195 Kilometer in 3:17:45 Stunden abgespult hat. In dieser Altersklasse ist Reiner Trost (TuS Lindenholzhausen) Dritter über 3000 Meter in 12:02,06. Drittbester Hammerwerfer der M 75 in Hessen war Ernst Dillmann vom TV Elz mit 22,47 Metern.

In den jüngeren Altersklassen ist die Konkurrenz erfahrungsgemäß noch etwas stärker, die Top-Platzierungen deshalb noch schwieriger zu erreichen. Dennoch hat es Simon Falk (RSV Weyer) im Hochsprung der M 40 mit 1,48 Metern an die dritte Position landesweit gebracht. Dieses Kunststück ist auch Daniel Edel von der LG Brechen im Diskuswurf mit 34,26 Metern gelungen. Wie stark die Läufer der VLG Eisenbach in der letzten Saison waren, zeigt auch Rang drei von Rüdiger Brands in der M 50 mit 39:59,18 Minuten über 10 000 Meter. Und Frank Kremer schaffte es mit 4:20:01 Stunden über 50 Kilometer auf den dritten Platz. Drittbester Hesse der Altersklasse M 50 ist Justino da Costa (TuS Lindenholzhausen) mit seiner Zeit von 37:30 Minuten im 10-Kilometer-Straßenlauf. Lars Breuer (LG Brechen) war über 3000 Meter der M 55 Zweitschnellster in 10:28,85 Minuten. Im sogenannten "Gewichtswurf" ist Dieter Laux (LSG Goldener Grund) hier mit 11,83 Metern Zweiter.

Regelrechte Traum-Ergebnisse erzielten die Seniorinnen aus dem NNP-Land in der hessischen Bestenliste. In der W 30 führt Lisa Hartmann (VLG Eisenbach) die Konkurrenz im 50-Kilometer-Lauf mit 4:20:01 Stunden souverän an. Carolin Schäfer (LC Mengerskirchen) darf man mit Fug und Recht als "Königin" der W 35 bezeichnen. Über 10 000 Meter war sie die Schnellste in 39:50,24 Minuten, im Halbmarathon die Zweitbeste in 1:25:34 Stunden und im 10-Kilometer-Straßenlauf Dritte in 38:31 Minuten.

Gut, besser, Sabine Rumpf - so muss man die Übersicht der W 35 in den Wurf- und Stoßdisziplinen bezeichnen. Die amtierende Diskus-Europameisterin ihrer Altersklasse von der LSG Goldener Grund ist gleich dreimal Erste: Im Kugelstoßen mit 12,03 Metern, im Diskuswurf mit 52,86 Metern und im Hammerwerfen mit 35,40 Metern. Toll sieht die Bilanz auch in der W 40 aus. Bianca Roos (SC Oberlahn) war die beste Hessin über 800 Meter in 2:52,48 Minuten sowie die Zweitbeste über 1500 Meter (6:08,37 Minuten). Frederike Schoppe (LSG Goldener Grund) schaffte die Führung im Halbmarathon (1:23:20 Stunden) und im Marathon (2:52:58 Stunden). Hinzu kommt Platz zwei im 10-Kilometer-Straßenlauf mit der Zeit von 37:47 Minuten. Jutta Rumpf (LSG Goldener Grund) ist zweimal Erste: Im Kugelstoßen mit 10,16 Metern und im Diskuswurf mit 30,81 Metern. Annika Schiffer (TuS Weilmünster) ist hier Zweite mit dem Speer (28,96 Meter).

Alleinunterhalterin aus dem NNP-Land bei den Seniorinnen W 55 ist Carmen Flach vom TV Villmar. Sie ist Zweite im Diskuswerfen (25,60 m) sowie jeweils Dritte im Weitsprung (3,30 m) und im Hammerwerfen (32,93 m).

Weitere Nennungen unter den besten sechs Athleten ihrer Altersklasse:

M30: Marathon: 6. Sören Plag (LC Mengerskirchen) 2:46:54. M35: 5000 m: 5. Daniel Pittner (VLG Eisenbach) 18:30,27; Halbmarathon: 6. Daniel Pittner 1:20:11. M45: 10 000 m: 4. Marco Weimer (VLG Eisenbach) 47:37,2. M50: 200 m: 6. Udo Meuser (SC Oberlahn) 27,48. M55: 10 000 m: 5. Meinhard Rompel (TuS Lindenholzhausen) 43:80; 10-km-Straßenlauf: 4. Lars Breuer (LG Brechen) 38:01; Hochsprung: 6. Markus Lockl (TuS Weilmünster) 1,40 m; Kugelstoßen: 5. Dieter Laux (LSG Goldener Grund) 11,84 m, 6. Michael Lupek (LSG Goldener Grund) 11,61 m; Diskuswerfen: 4. Michael Lupek 35,90 m, 5. Dieter Laux 35,80 m. M60: 10 000 m: 6. Peter Zimmermann (TuS Lindenholzhausen) 49:37; Halbmarathon: 5. Thomas Steinebach (LC Mengerskirchen) 1:32:00. M65: 100 m: 6. Wolfgang Ansorge (Lf Villmar) 17,31. M70: 400 m: 6. Karlheinz Schuh (Lf Villmar) 91,03; 1500 m: 4. Ewald Türk (LG Dornburg) 7:10,72. M90: Kugelstoßen: Rudolf Czech (TuS Weilmünster) 6,25 m.

W40: 3000 m: 5. Sabrina Rosenkranz (TuS Weilmünster) 17:53,34. W45: Diskuswerfen: 5. Annika Schiffer (TuS Weilmünster) 26,31 m. W50: Hochsprung: 5. Jutta Kerth (LSG Goldener Grund) 1,23 m; Hammerwerfen: 5. Jutta Kerth 22,37 m. W55: Kugelstoßen: 4. Carmen Flach (TV Villmar) 8,39 m; Speerwerfen: 6. Carmen Flach 16,41 m.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare