Fußball-Rheinlandliga

Heute Abend Eisbachtaler Auftakt zur englischen Woche

So ganz glauben wollte es Eisbachtals Trainer Marco Reifenscheidt nach dem Spitzenspiel beim aktuellen Tabellenzweiten, Ahrweiler BC, nicht, dass seine Elf den Platz als Verlierer verlassen hatte

So ganz glauben wollte es Eisbachtals Trainer Marco Reifenscheidt nach dem Spitzenspiel beim aktuellen Tabellenzweiten, Ahrweiler BC, nicht, dass seine Elf den Platz als Verlierer verlassen hatte und nach der 2:4-Niederlage auf Tabellenplatz vier der Fußball-Rheinlandliga abgerutscht war. „Das Spiel hätte genauso in die andere Richtung ausgehen können. Der Knackpunkt war natürlich der Elfmeter“, analysierte der 37-Jährige. Doch Einen Vorwurf wollte er vor allen Dingen Unglücksrabe Max Hannappel nicht machen, der zunächst einen Elfmeter verschossen hatte und dann nach einem leichten Schubser mit Gelb-Rot vom Platz musste. „Er hat in den Spielen davor sehr viele Tore gemacht und war sehr wichtig für uns“, so Reifenscheidt.

Am heutigen Freitag muss der 22-jährige Zimmermann allerdings im Heimspiel gegen die SG Mülheim-Kärlich (20 Uhr) zuschauen, denn seit dieser Saison gilt nach einer Ampelkarte wie im Profibereich die Ein-Spiel-Sperre. Für ihn wird wohl Rückkehrer Andreas Hundhammer ins Abwehrzentrum rutschen, der ebenso wieder im Kader steht wie Masaya Omotezako. Gegen den Tabellenelften aus Mülheim-Kärlich wollen die Sportfreunde zum Auftakt der englischen Woche nach Möglichkeit drei Punkte einfahren, um weiterhin in der Spitzengruppe der Liga vertreten zu sein.

Freitag:

SF Eisbachtal - Mülheim-Kärlich 20.00

Samstag:

FSV Salmrohr - VfB Linz 15.30

Hochwald-Zerf - SG Neitersen 16.00

SG Andernach - SV Morbach 17.30

EGC Wirges - SG Ellscheid 17.30

Sonntag:

Ahrweiler BC - Trier-Tarforst 14.30

TuS Mayen - TuS Oberwinter 15.00

SG Mendig - SV Mehring 15.00

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare